[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(./forum/includes/auth/auth_.php): failed to open stream: No such file or directory
[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(): Failed opening './forum/includes/auth/auth_.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/php-5.3/lib/php')
METALNEWS.DE - CD-REVIEW: Tombstones - II
 .: SUCHE
Reviews von Tombstones
CD Review: Tombstones - Vargariis

Tombstones
Vargariis


Doom Metal, Sludge
5.5 von 7 Punkten
"Verehrt das Riff!"
CD Review: Tombstones - Red Skies And Dead Eyes

Tombstones
Red Skies And Dead Eyes


Doom Metal, Sludge, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Brummwucht!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Beastwars - Beastwars

Beastwars
Beastwars


Sludge, Southern Rock, Stoner Rock
6.5 von 7 Punkten
"Die neuseeländische Dampfwalze!"
CD Review: Fu Manchu - Signs Of Infinite Power

Fu Manchu
Signs Of Infinite Power


Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Fast unbegrenzte Stoner-Stärke"
CD Review: Fellwoods - Wulfram

Fellwoods
Wulfram


Rock, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Verbrecherisch verführerisch"
CD Review: Trouble - Live In Los Angeles

Trouble
Live In Los Angeles


Doom Metal, Psychedelic
Keine Wertung
"Neustart gelungen, zumindest live..."
CD Review: Bad Luck Rides On Wheels - dto.

Bad Luck Rides On Wheels
dto.


Death Metal, Doom Metal, Sludge, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Doompech auf Rädern"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von Tombstones -- II
Band: Tombstones bei Facebook Metalnews nach 'Tombstones' durchsuchenTombstones
Album:II
Genre:Doom Metal, Sludge
Label:Transubstans Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:28.01.11
CD kaufen:'Tombstones - II' bei amazon.de kaufen
Share:

"Die süße Verlockung eines tonnenschweren Grabsteines..."

Entgegen ebenso wohlmeinender wie spießiger und überflüssiger Ratschläge war ich schon öfter in ungeeigneten Gewässern baden. In der Elbe sowieso, aber auch in der Oste - kleiner, weniger beeindruckend breit, aber mit beachtlichem Tidenhub und reißender Strömung. Aber auch immer wieder mit Überraschungen: Einmal fanden wir bei Ebbe tatsächlich einen Grabstein unten im Uferschlick.

Natürlich versuchten wir, ihn aus den schlammigen Fluten zu zerren - aber gottverdammt, ist so ein Ding vielleicht schwer. Und genau an diesem Punkt kommt "Volume II" vom norwegischen Dreigespann TOMBSTONES ins Spiel - denn wie das Gewicht eines altdeutschen Grabsteins plus einiger Zentner Schlamm und Schotter einen untrainierten Rotzlöffel, so können die neun Songs einen unbedarften Hörer ganz schön platt machen. Gehörig tiefgestimmt und in zumeist gemächlichem bis mittlerem Tempo reizen die Norweger das Potenzial ihrer Röhrenverstärker konsequent aus. Dazu gesellt sich bei der unbändigen Schwere und Wucht der Band fast fehlplatziert wirkender, hallverzierter und klarer Gesang der Herren Helstad und Godtland, der letztlich für eine beinahe entspannte und beschwingte Stimmung auf "Volume II" sorgt. Wem nun die Namen SLEEP, SNAIL und GOATSNAKE einfallen, der hat den Sound von TOMBSTONES im Prinzip zu fassen.

Dem sei noch hinzugefügt, dass die drei Norweger hier zwar keinen grundlegend eigenen Klangkosmos eröffnen können, aber von einem bloßen Abklatsch keinesfalls die Rede sein kann. Denn sicherlich kann man ein GOATSNAKE-Riff bei halbwegs vorhandener Musikalität nach einigen Sekunden nachspielen - damit es aber so stimmig und tight kommt und so schön "swingt" wie bei "Hellfire" oder "Realms Of Oblivion" muss schon einiges mehr dahinterstecken. Und wem das nicht heavy genug ist, der kann ja Grabsteine wuchten gehen...

Trackliste:
01. Hellfire
02. Distorted Visions
03. Whisperer In Darkness
04. Further Down The Abyss
05. Realms Of Oblivion
06. Eye Of The Universe
07. The Source
08. Wheels Turn
09. Supernoid
Spielzeit: 00:45:35

Line-Up:
Bjørn-Viggo Godtland - Gitarre, Gesang
Jørn Inge Woldmo - Schlagzeug
Ole Christian Helstad - Bass, Gesang
Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper]
18.01.2011 | 17:57
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin