.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Tombstones
CD Review: Tombstones - Vargariis

Tombstones
Vargariis


Doom Metal, Sludge
5.5 von 7 Punkten
"Verehrt das Riff!"
CD Review: Tombstones - II

Tombstones
II


Doom Metal, Sludge
5.5 von 7 Punkten
"Die süße Verlockung eines tonnenschweren Grabsteines..."
Mehr aus den Genres
CD Review: The Egocentrics - Center Of The Cyclone

The Egocentrics
Center Of The Cyclone


Instrumental, Psychedelic, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Zeitlupen-Kinnhaken"
CD Review: Wardenclyffe - Control All Delete

Wardenclyffe
Control All Delete


Death Metal, Doom Metal
5 von 7 Punkten
"Dr. Doom, bitte in den Kontrollraum!"
CD Review: Circle Of Dead Children - Psalm Of The Grand Destroyer

Circle Of Dead Children
Psalm Of The Grand Destroyer


Death Metal, Grindcore, Sludge
6 von 7 Punkten
"Ihr dürft das Monster jetzt küssen!"
CD Review: Cathedral - The Last Spire

Cathedral
The Last Spire


Doom Metal
7 von 7 Punkten
"Manifest und Schwanengesang"
CD Review: Bison B.C. - Quiet Earth

Bison B.C.
Quiet Earth


Doom Metal, Noisecore, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Riffs, Alter! Büffelgras und Riffs..."
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Tombstones -- Red Skies And Dead Eyes
Band: Tombstones Homepage Tombstones bei Facebook Metalnews nach 'Tombstones' durchsuchenTombstones
Album:Red Skies And Dead Eyes
Genre:Doom Metal, Sludge, Stoner Rock
Label:Soulseller Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:04.10.13
CD kaufen:'Tombstones - Red Skies And Dead Eyes' bei amazon.de kaufen
Share:

"Brummwucht!"

Einleitungen zu Rezensionen können die Pest sein, wenn einem gerade mal wieder nichts einfällt und man sich für den üblichen Quatsch ["Die vierköpfige Band wurde noch in ihrer Gründungsnacht zum Trio, da der zweite Bassist an gepanschtem Moonshine zugrunde ging"] derzeit nicht begeistern kann. Oder aber ein Begriff wie "Wuchtbrumme" sich zwar im Hirn festsetzt, seiner bisherigen Bedeutung nach derart daneben trifft, dass man ihn mit TOMBSTONES nicht in sinnvolle Verbindung bringen kann.

Schade, denn er passt eigentlich ausgesprochen gut zu "Red Skies And Dead Eyes", dem zweiten Album der Osloer Doomster. Wuchtig und brummend sind Adjektive, die den Kern des Sounds von TOMBSTONES einmal mehr ordentlich beschreiben. Schon auf ihrem letzten Album war das der Fall. Alles beim Alten also? Jein. Für "II" lauteten die wichtigsten Referenzen SLEEP, GOATSNAKE und SNAIL. Die darf man für die neue Dreiviertelstunde schmelzender Röhrenverstärker ebenfalls nennen, aber TOMBSTONES walzen auf "Red Skies And Dead Eyes" nicht mehr ganz so beschwingt und entspannt durch die Botanik. Immer mal wieder wird das Tempo ein Stück angezogen und auch in den langsamen Brechern kommt mehr Aggression durch, sodass man zu den obigen Namen gerne noch HIGH ON FIRE und ELECTRIC WIZARD schreiben darf.

Schon klar, damit geht der Originalitätspreis auch in diesem Jahr nicht nach Oslo - was aber nicht weiter schlimm ist, denn TOMBSTONES haben es, anders als Dutzende Epigonen, wieder einmal geschafft, ein paar unglaublich wuchtige Brummer in den Ring zu hieven. Das seltsam aber irgendwie auch cool benannte "Obstfelder" und das Titelstück "Red Skies And Dead Eyes" sind nur die geilsten davon. Mit dem Rest kann der geneigte Dröhn-Kopp auch nichts verkehrt machen!


Trackliste:
01. Black Moon
02. King Of Daze
03. Obstfelder
04. The Other Eye
05. Red Skies And Dead Eyes
06. Demon Cave
Spielzeit: 00:44:12

Line-Up:
Bjørn-Viggo Godtland - Gesang, Gitarre
Ole Christian Helstad - Bass, Gesang
Jørn Inge Woldmo - Schlagzeug
Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper]
01.10.2013 | 15:20
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin