.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Trail Of Tears
CD Review: Trail Of Tears - Oscillation

Trail Of Tears
Oscillation


Dark Metal, Gothic Metal
4 von 7 Punkten
"Lediglich ordentlich"
Mehr aus den Genres
CD Review: Downscarred - The Flower And The Fall

Downscarred
The Flower And The Fall


Gothic Metal
2.5 von 7 Punkten
"Kitschig wie Hölle"
CD Review: The Foreshadowing - Second World

The Foreshadowing
Second World


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Melancholie aus Italien Teil Drei"
CD Review: Arcturus - The Sham Mirrors

Arcturus
The Sham Mirrors


Dark Metal
7 von 7 Punkten
"Um eines gleich vorwegzunehmen - der neueste Output der Norweger ist ein durchweg hochklas... [mehr]"
CD Review: Netherbird - The Ghost Collector

Netherbird
The Ghost Collector


Dark Metal, Melodic Black Metal, Symphonic / Epic Metal
5 von 7 Punkten
"Best-Of-Debüt..."
CD Review: My Dying Bride - The Manuscript [EP]

My Dying Bride
The Manuscript [EP]


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Schöne Ergänzung"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Trail Of Tears -- Bloodstained Endurance
Band: Trail Of Tears Homepage Trail Of Tears bei Facebook Metalnews nach 'Trail Of Tears' durchsuchenTrail Of Tears
Album:Bloodstained Endurance
Genre:Dark Metal, Gothic Metal
Label:Napalm Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:29.05.09
CD kaufen:'Trail Of Tears - Bloodstained Endurance' bei amazon.de kaufen
Share:

"Energisches Statement"

Irgendwie ist es schon merkwürdig, dass im Gothic Metal-Bereich immer mehr Formationen auftauchen, die sich einzig und allein auf eine weibliche Stimme stützen, wo es doch so viele großartige Kapellen gab und gibt, bei denen sich der Wechselgesang im Stile von "Die Schöne und das Biest“ bewährt hat.

TRAIL OF TEARS zählen noch zu den Vertretern, die sich auf ihrem mittlerweile sechsten Album „Bloodstained Endurance“ daran orientieren und das ist auch gut so. Neben den bedrohlichen Growls von Bandgründer Ronny Thorsen gibt die wieder in die Band zurückgekehrte Catherine Paulsen den bezaubernden weiblichen Part. Bei „A Storm At Will“ – einer der wenigen andächtigeren Momente auf „Bloodstained Endurance“ - darf sie dann sogar doch mal alleine ran, um ihre stimmlichen Qualitäten unter Beweis stellen zu können. Dabei gelingt es ihr, gesanglich mehrmals Erinnerungen an den futuristischen Blockbuster „Das Fünfte Element“ aufkommen zu lassen. Aber auch sonst gibt sie – wie die gesamte Band – ein durchweg überzeugendes Bild ab, wie man auch im tollen Opener „The Feverish Alliance“ oder im äußerst rasanten und druckvollen „Once Kissed By The Serpent [Twice Bitten By Truth]“ vorzüglich nachprüfen kann. „In The Valley Of Ashes“ tönt zunächst - zumindest im Gitarrenbereich - recht HIM-mäßig, geht dann aber genau so mächtig zur Sache, wie „The Desperation Corridors“, ein absoluter Smasher, der in den einschlägigen Etablissements ein absoluter Tanzflächenfüller werden könnte.

Stilistisch in der Nähe älterer TRISTANIA oder SIRENIA-Alben, können TRAIL OF TEARS mit der neuen Scheibe gehörig punkten und sollten ihre Fanbasis weiter ausbauen können.

Trackliste:
01. The Feverish Alliance
02. Once Kissed By The Serpent [Twice Bitten By Truth]
03. Bloodstained Endurance
04. Triumphant Gleam
05. In The Valley Of Ashes
06. A Storm At Will
07. Take Aim.Reclaim.Prevail
08. The Desperation Corridors
09. Farewell To Sanity
10. Dead End Gaze
11. Faith Comes Knocking
Spielzeit: 00:43:42

Line-Up:
Ronny Thorsen – Vocals
Cathrine Paulsen - Vocals
Pål Olsen – Guitars
Bjorn Erik Næss – Guitars
Endre Moe – Bass
Cato Jensen - Drums
Timo Beisel [kaamos]
08.06.2009 | 23:26
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin