.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Transatlantic
Reviews von Transatlantic
CD Review: Transatlantic - Kaleidoscope

Transatlantic
Kaleidoscope


Prog Rock
4.5 von 7 Punkten
"Kleine Enttäuschung"
CD Review: Transatlantic - More Never Is Enough [live]

Transatlantic
More Never Is Enough [live]


Prog Rock
Keine Wertung
"Der Prog-Kanal ist niemals voll!"
DVD: Review: Transatlantic - The Whirld Tour 2010 [2DVD]

Transatlantic
The Whirld Tour 2010 [2DVD]


6.5 von 7 Punkten
DVD "Die Superfreunde besorgen es dir richtig!"
Mehr aus den Genres
CD Review: My Brother The Wind - I Wash My Soul In The Stream Of Infinity

My Brother The Wind
I Wash My Soul In The Stream Of Infinity


Prog Rock, Psychedelic
6 von 7 Punkten
"Ein Bad für das Trommelfell"
CD Review: Invivo - Arise

Invivo
Arise


Alternative, Prog Rock
5 von 7 Punkten
"Kleines Juwel"
CD Review: The Crimson ProjeKCt - Live In Tokyo

The Crimson ProjeKCt
Live In Tokyo


Experimental, Prog Rock
Keine Wertung
"Der Hofstaat des purpurnen Königs gibt sich die Ehre"
CD Review: Sole Remedy - Apoptosis

Sole Remedy
Apoptosis


Alternative, Prog Rock, Prog-Metal
6 von 7 Punkten
"Kleines Juwel – schwer zu bekommen"
CD Review: Unitopia - Artificial

Unitopia
Artificial


Prog Rock
4.5 von 7 Punkten
"[Zu] zitierfreudige Australier"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Transatlantic -- The Whirlwind
Band: Transatlantic Homepage Transatlantic bei Facebook Metalnews nach 'Transatlantic' durchsuchenTransatlantic
Album:The Whirlwind
Genre:Prog Rock
Label:InsideOut
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:23.10.09
CD kaufen:'Transatlantic - The Whirlwind' bei amazon.de kaufen
Share:

"Hattrick!"

Gute sieben Jahre ist es jetzt her, dass der damalige SPOCK’S BEARD und TRANSATLANTIC-Frontmann Neal Morse – nach eigener Aussage – beim Joggen plötzlich Gottes Stimme vernahm, die ihm sogleich riet, seine beiden Bands zu verlassen. Morse nahm das Ganze sehr ernst und wollte dem „alten Herren“ auch nicht widersprechen, weshalb er der Aufforderung sogleich nachkam, um fortan nur noch unter eigenem Namen Musik zu machen. Während seine „Hauptband“ SPOCK’S BEARD sich nach kurzer Schockstarre dazu entschloss, in jedem Fall weiter zu machen, bedeutete dies das Ende für TRANSATLANTIC.

Das überraschende Happy-End der Geschichte ist die im vergangenen Frühjahr spruchreif gewordene Reunion dieser bemerkenswerten Supergroup, der neben Morse noch Roine Stolt [FLOWER KINGS], Pete Trewavas [MARILLION] und Schlagzeug-Tausendsassa Mike Portnoy [DREAM THEATER] angehören. „The Whirlwind“ heißt die daraus entstandene dritte TRANSATLANTIC-Studioplatte und diese besteht aus einem einzigen – in zwölf Parts unterteilten – Longtrack, logischerweise gleichen Namens. Ein ambitioniertes, wenn auch recht prog-typisches Unterfangen, was man sich da vorgenommen hat. Jegliche Skepsis darüber, ob die Band sich mit dem Konzept übernommen hat oder ob nach der langen Pause der Funke eventuell nicht mehr überspringen wollte, verfliegt jedoch sehr schnell wieder. „The Whirlwind“ klingt einfach unverkennbar nach TRANSATLANTIC und beweist einmal mehr, wie exzellent die vier Herren nicht nur zu Musizieren, sondern vor allen Dingen auch zu Komponieren imstande sind. Alle gewohnten Trademarks sind vorhanden, seien es die vielen komplizierten Breaks, die haufenweise vertretenen, großartigen Melodien oder die virtuosen Soloeinlagen. In jedem Fall kann man aber festhalten, dass der Bandsound auch weiterhin näher an SPOCK’S BEARD und den FLOWER KINGS dran ist, als beispielsweise an DREAM THEATER, man aber trotzdem in erster Linie einfach nach TRANSATLANTIC klingt.

Nach ihrem aufsehenerregenden Debütalbum „SMPTe“ [2000] und dem ein Jahr später veröffentlichten und noch homogener ausgefallenen Nachfolger „Bridge Across Forever“ gelingt TRANSATLANTIC mit „The Whirlwind“ der dritte Volltreffer in Serie – ein lupenreiner Hattrick sozusagen! Da bleibt nur zu hoffen, dass das Quartett im zweiten Versuch länger zusammen bleibt und ihrer bislang noch recht kurzen Diskographie noch einige weitere, genau so sagenhafte Alben hinzufügen kann. Herzlich willkommen zurück!

Trackliste:
01. The Whirlwind

I. Overture / Whirlwind
II. The Wind Blew Them All Away
III. On The Prowl
IV. A Man Can Feel
V. Out Of The Night
VI. Rose Colored Glasses
VII. Evermore
VIII. Set Us Free
IX. Lay Down Your Life
X. Pieces Of Heaven
XI. Is It Really Happening?
XII. Dancing With Eternal Glory / Whirlwind [Reprise]
Spielzeit: 01:17:56

Line-Up:
Neal Morse - Vocals, Guitar, Keyboard
Roine Stolt - Vocals, Guitar
Mike Portnoy - Drums
Pete Trewavas - Bass
Timo Beisel [kaamos]
03.11.2009 | 00:13
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin