.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Trouble
CD Review: Trouble - Unplugged

Trouble
Unplugged


Akustik, Doom Metal, Psychedelic
Keine Wertung
"Doom unplugged"
CD Review: Trouble - Live In Los Angeles

Trouble
Live In Los Angeles


Doom Metal, Psychedelic
Keine Wertung
"Neustart gelungen, zumindest live..."
Live-Berichte über Trouble
Mehr aus den Genres
CD Review: Shiva - The Curse Of The Gift

Shiva
The Curse Of The Gift


Hard Rock, Heavy Metal, Prog-Metal
5.5 von 7 Punkten
"Doro kann einpacken"
CD Review: Black Boned Angel - Verdun

Black Boned Angel
Verdun


Ambient, Doom Metal, Experimental
5.5 von 7 Punkten
"Vertontes Schlachtengetümmel"
CD Review: Gravety - Into The Grave

Gravety
Into The Grave


Doom Metal, Heavy Metal, Thrash Metal
3 von 7 Punkten
"Ausbaufähig"
CD Review: Ufomammut - Oro [Opus Primum]

Ufomammut
Oro [Opus Primum]


Doom Metal, Instrumental, Psychedelic
3.5 von 7 Punkten
"Kopfschmerzen frei Haus"
CD Review: Troubled Horse - Step Inside

Troubled Horse
Step Inside


Blues / Bluesrock, Hard Rock, Psychedelic
5.5 von 7 Punkten
"Geplagter Gaul geht durch!"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Trouble -- The Distortion Field
Band: Trouble Homepage Trouble bei Facebook Metalnews nach 'Trouble' durchsuchenTrouble
Album:The Distortion Field
Genre:Doom Metal, Hard Rock, Stoner Rock
Label:FRW Music
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:23.08.13
CD kaufen:'Trouble - The Distortion Field' bei amazon.de kaufen
Share:

"Unter falscher Flagge"

Wirklich leicht gemacht haben es sich TROUBLE noch nie. Oft genug stand die 1979 in Chicago gegründete Band kurz vor dem großen Durchbruch, z.b. Anfang der Neunziger als man bei Rick Rubins Def American-Label unterkommen war, aber irgendwie haben es TROUBLE durch längere Schaffenspausen oder interne Querelen immer wieder geschafft, erfolgreich von der Bildfläche zu verschwinden, um dann jedes Mal fast ganz von vorne anfangen zu müssen. Da war der Bandname wohl ein schlechtes Omen, lediglich acht Alben in 34 Jahren Bandgeschichte sprechen eine deutliche Sprache.

Auch „The Distortion Field” ging jahrelanges Drama voraus. Als 2008, lediglich ein Jahr nach dem ordentlichen Comeback-Album „Simple Mind Condition”, Gründungsmitglied, Sänger und Aushängeschild Eric Wagner erneut [wie bereits 1997, 2000 stieg er wieder ein] die Segel strich, wähnte man TROUBLE endgültig in den ewigen Doomgründen, doch das führende Gitarrenduo Bruce Franklin/Rick Wartell lief sich nicht mal beirren als auch noch Drummer und ebenfalls Gründungsmitglied Jeff „Oly” Olson Wagner folgte. Wagner wurde unpassenderweise durch WARRIOR SOUL-Röhre Kory Clarke, Olson durch Marko Lira ersetzt. 2012 stieg Clarke dann [glücklicherweise] wieder aus, um das Feld für Kyle Thomas [ex-EXHORDER, ex-FLOODGATE, ex-ALABAMA THUNDERPUSSY] frei zu machen, der Wagner schon von 1997 bis 2000 ersetzte. Somit schließt sich irgendwie wieder ein Kreis, aber trotzdem ist es für jeden TROUBLE-Anhänger wirklich merkwürdig nun tatsächlich mit einem Wagner-losen Studioalbum konfrontiert zu werden, schließlich ist sogar Jeff Olson für einige Keyboard-Parts zurückgekehrt.
„The Distortion Field” wurde von Metallegende Bill Metoyer gemixt, der bereits die ersten beiden TROUBLE-Albun „Psalm 9” [1984] und „The Skull” [1985] klangtechnisch veredelte, versprüht aber ein sehr angenehmes, warmes '90-Feeling, als ob „The Distortion Field” kurz vor oder nach „Plastic Green Head” [1995] veröffentlicht worden wäre. Auch musikalisch schielen TROUBLE ganz tief in die Neunziger, was allen Old School-TROUBLE-Fans nicht passen wird. Das Riffing von Franklin/Wartell ist natürlich völlig unverkennbar, aber wirklich doomig ist das Album nur in seltenen Momenten, ansonsten regiert eher der angestonerte, leicht psychedelische, von den BEATLES-beeinflusste [Hard] Rock, den die Band mehr oder weniger seit dem selbstbetitelten, von Rick Rubin produzierten 1990-Album zelebriert. Bei Songs wie „One Life”, „Your Reflection” und „Have I Told You” kommt sogar ein leichter bis deutlicher Grunge-Vibe durch, der TROUBLE allerdings gut zu Gesicht steht.
Kommen wir allerdings zum größten Elefanten im Raum: Kyle Thomas. Jeder, der sich mit EXHORDER und vor allem FLOODGATE beschäftigt hat, weiß, was für ein großartiger, dynamischer Sänger Kyle ist. Das kann man auch auf „The Distortion Field” zu fast Sekunde nachhören, aber trotzdem: Kyle ist nicht Eric Wagner, der mit seiner hohen, fast weinerlichen Stimme nunmal für den einzigartigen TROUBLE-Vibe verantwortlich war und bestimmt irgendwann wieder sein wird.

Und das ist genau der Knackpunkt von „The Distortion Field”: Für sich genommen ist das Teil wirklich ordentlich, zuweilen grandios [„When The Sky Comes Down”, „Paranoia Conspiracy” oder „Hunters Of Doom”], wenn auch insgesamt zu ausufernd [zwei bis drei Songs hätte man sich komplett klemmen können/müssen, 45 Minuten Spielzeit hätten vollkommen ausgereicht], aber es hätte niemals unter dem Namen TROUBLE erscheinen dürfen.

Trackliste:
01. When The Sky Comes Down
02. Paranoia Conspiracy
03. The Broken Have Spoken
04. Sink Or Swim
05. One Life
06. Have I Told You
07. Hunters Of Doom
08. Glass Of Lies
09. Butterflies
10. Sucker
11. The Greying Chill Of Autumn
12. Bleeding Alone
13. Your Reflection
Spielzeit: 00:57:49

Line-Up:
Kyle Thomas – Vocals
Bruce Franklin – Guitar, Bass, Backing Vocals
Rick Wartell – Guitar, Bass
Marko Lira – Drums
Michael Siegl [nnnon]
17.08.2013 | 11:52
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin