.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Turisas
Reviews von Turisas
CD Review: Turisas - Stand Up And Fight

Turisas
Stand Up And Fight


Melodic Metal, Symphonic / Epic Metal, Viking Metal
4 von 7 Punkten
"Bitterböser Stoß vor den Kopf!"
DVD: Review: Turisas - A Finnish Summer With Turisas

Turisas
A Finnish Summer With Turisas


6 von 7 Punkten
DVD "Auf Finnland-Tour mit Helden"
CD Review: Turisas - The Varangian Way

Turisas
The Varangian Way


Folk Metal, Viking Metal
6 von 7 Punkten
"Ein orchestral-bombastisches Meisterwerk"
CD Review: Turisas - Battle Metal

Turisas
Battle Metal


Folk Metal, Neofolk, Pagan Metal, Viking Metal
7 von 7 Punkten
"Turisas, benannt nach einem finnischen Kriegsgott, wurden 1997 in Finnland gegründe... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Borknagar - Empiricism

Borknagar
Empiricism


Melodic Black Metal, Viking Metal
6 von 7 Punkten
"Schon ein Jahr nach dem letzten Geniestreich ("Quintessence") der Mannen um Oystein G. Bru... [mehr]"
CD Review: Kromlek - Strange Rumours ... Distant Tremors

Kromlek
Strange Rumours ... Distant Tremors


Melodic Black Metal, Pagan Metal, Viking Metal
7 von 7 Punkten
"Überragend"
CD Review: Tyr - By The Light Of The Northern Star

Tyr
By The Light Of The Northern Star


Viking Metal
5.5 von 7 Punkten
"Hymnen für die heidnische Schlacht"
CD Review: 3HM - Three Headed Monster

3HM
Three Headed Monster


Melodic Metal, Power Metal, Thrash Metal, US-Metal
5 von 7 Punkten
"Monsterstark; nicht nur für ambitionierte Luftgitarristen"
CD Review: Diabulus In Musica - Secrets

Diabulus In Musica
Secrets


Gothic Metal, Symphonic / Epic Metal
5 von 7 Punkten
"Nicht außergewöhnlich, aber charmant"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Turisas -- Turisas2013
Band: Turisas Homepage Turisas bei Facebook Metalnews nach 'Turisas' durchsuchenTurisas
Album:Turisas2013
Genre:Pagan Metal, Viking Metal
Label:Century Media
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:23.08.13
CD kaufen:'Turisas - Turisas2013' bei amazon.de kaufen
Share:

"Vierte schwarz-rote Attacke"

Die rot-schwarze Kriegsbemalung ist wieder angelegt, die Fäuste auf dem Cover geballt. Die finnische Truppe TURISAS ist mit ihrem vierten Streich im Anmarsch, volle Deckung. „Turisas2013“ heißt die neue Allzweckwaffe. Das erneut von Mathias Nygård selbst produzierte Album wird wohl, ebenso wie der Vorgänger „Stand Up and Fight“ die Fanschar in zwei Lager spalten, da bin ich mir ziemlich sicher.

Im Gegensatz zu den beiden brillianten Vorgängeralben verzichtet man auf „Turisas2013“ auf ein durchgängiges Konzept. Was natürlich auch mal Sinn macht, denn dadurch braucht man sich diesbezüglich keinem zu eng gestecktem Rahmen unterwerfen. Ob das auch für die musikalische Darbietung gilt, wird nach dem Durchlauf der ersten drei Songs nicht wirklich klar. Der Sound ist nicht so bombastisch ausgefallen wie zuletzt, was zum einen durchaus im Sinne des Herrn Nygård lag und zum anderen vollkommen in Ordnung geht. Nichtsdestotrotz bleibt das bis jetzt gebotene Material relativ weit hinter dem zurück, was mich an dieser Band nun mal so fasziniert hat. Nicht wirklich übel, aber auch nicht herausragernd. Mit „Into The Free“ kommt mal ein wenig Dampf unter den Kessel, und „Run Bhang-Eater, Run!“ klingt nach dem, was der Titel verspricht. „Greek Fire“ ist eine treibende Nummer mit fettem Gitarrensound, es wird stetig besser. Eine coole, richtig eingängige Nummer mit typischem TURISAS-Bombasteinschlag ist dann „The Days Passed“, so etwas wie der Quotenhit. „No Good Story Ever Starts With Drinking Tea“, der Titel ist Programm, ein Sauflied kombiniert aus ein wenig DROPKICK MURPHYS und KORPIKLAANI. Mit „We Ride Together“ haut man am Ende nochmal einen fetten Klumpen heraus. Ein Song, der letztendlich das offenbart, was mir an den bisherigen Werken der Band so gefallen hat. Eine treibende Nummer mit allerlei Chören und einen bis zum Ende aufrecht gehaltenem Spannungsbogen.

Eine eher durchschnittliche erste und eine ganz famose zweite Halbzeit. So lässt sich das neue Album der Schwarz/Roten passend beschreiben. Da ist zwar bei weitem kein wirklich schlechtes Material dabei, aber mit „The Days Passed“ und „We Ride Together“ ist die Anzahl an wirklichen Höhepunkten schnell aufgezählt. Ein Album, das ich momentan als das am wenigsten überzeugende Werk der Band [die Messlatten lagen allerdings extrem hoch] bezeichnen würde. Kurzweilige Unterhaltung auf jeden Fall, aber das Zeug zu einem Klassiker der Rockgeschichte hat „Turisas2013“ eher nicht.

Trackliste:
01. For Your Own Good
02. Ten More Miles
03. Piece by Piece
04. Into The Free
05. Run Bhang-Eater, Run!
06. Greek Fire
07. The Days Passed
08. No Good Story Ever Starts With Drinking Tea
09. We Ride Together
Spielzeit: 00:41:43

Line-Up:
Mathias Nygård – Vocals
Jussi Wickström – Guitar
Olli Vänskä – Violin
Robert Engstrand – Keyboards
Jaakko Jakku – Drums
Jesper Anastasiadis – Bass
Frank Wilkens [Fränky]
19.08.2013 | 14:49
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin