.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Twilightning
Reviews von Twilightning
CD Review: Twilightning - Swinelords

Twilightning
Swinelords


Melodic Metal, Power Metal
1 von 7 Punkten
"Katastrophal"
CD Review: Twilightning - Bedlam

Twilightning
Bedlam


Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Stilbruch oder Stagnation?"
Mehr aus den Genres
CD Review: Speedtrap - Straight Shooter

Speedtrap
Straight Shooter


Melodic Speed Metal, Rock'n'Roll, Speed Rock
5 von 7 Punkten
"Gefangen im Rausch der Geschwindigkeit"
CD Review: Dragonforce - Twilight Dementia [Live]

Dragonforce
Twilight Dementia [Live]


Melodic Speed Metal
Keine Wertung
"Letzte Erinnerungen"
CD Review: Iron Savior - The Landing

Iron Savior
The Landing


Heavy Metal, Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Rückkehr einer Genre-Ikone"
CD Review: Eternal Tears Of Sorrow - Before The Bleeding Sun

Eternal Tears Of Sorrow
Before The Bleeding Sun


Gothic Metal, Melodic Black Metal, Melodic Death Metal, Melodic Speed Metal
5 von 7 Punkten
"Tränen pflügen nicht: Atmosphäre, Opulenz, Theatralik"
CD Review: Iron Savior - Titancraft

Iron Savior
Titancraft


Heavy Metal, Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die Craft verstanden"
CD Review: Alestorm - No Grave But The Sea

Alestorm
No Grave But The Sea


Folk, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Die See ist ein feucht-fröhliches Grab"
CD Review: Wednesday 13 - Condolences

Wednesday 13
Condolences


Horror Punk
6 von 7 Punkten
"Wednesday 13 kehrt zurück auf den Friedhof - aber alles andere als friedlich"
CD Review: Vesen - Rorschach

Vesen
Rorschach


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Mehr Wahn wagen"
CD Review: Nocte Obducta - Totholz (Ein Raunen aus dem Klammwald)

Nocte Obducta
Totholz (Ein Raunen aus dem Klammwald)


Atmospheric Rock, Melodic Black Metal, Psychedelic
5 von 7 Punkten
""Die Ferne hat uns wieder / Ruft in Nebeln uns zum Moor""
CD Review: Mallevs Maleficarvm - Homo Homini Lupus

Mallevs Maleficarvm
Homo Homini Lupus


Black Metal
4.5 von 7 Punkten
"Finster geht die Welt zugrunde"
Cover von Twilightning -- Plague-house Puppet Show
Band: Twilightning Homepage  Metalnews nach 'Twilightning' durchsuchenTwilightning
Album:Plague-house Puppet Show
Genre:Melodic Speed Metal
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:25.10.04
CD kaufen:'Twilightning - Plague-house Puppet Show' bei amazon.de kaufen
Share:



Bisher sind die 1998 gegründeten TWILIGHTNING aus Finnland hierzulande eher unbekannt, kaum verwunderlich, hat man doch bisher nur eine Scheibe veröffentlicht. Doch mit vorliegendem Silberling dürfte sich das rasch ändern, denn die sechsköpfige Truppe versteht es, mitzureissen und zu Begeistern. „Plague-house puppet show“ ist ein ausgefeiltes, kleines Meisterwerk und präsentiert die Skandinavier in bester Manier.

Die Gitarrenfraktion arbeitet mit irrwitziger Geschwindigkeit und schüttelt Melodylines und Soli aus den Ärmeln, dass es einem schwindelig wird. Man muss der gesamten Band ein enormes Potential zusprechen, was nicht zuletzt an Heikki Pöyhiä liegt, der mit seiner kraftvollen Stimme etwas an Tobias Sammet von EDGUY erinnert. Aber auch auf Abwechslung wurde geachtet und so befinden sich einige Synthiesounds, Chöre und gedoppelte Gesangspassagen und auch zwei Balladen auf der Platte. Während man auf den ersten Tracks, vor allem auch auf dem Titeltrack, extrem powervoll agiert, hält man sich nach der Hälfte der CD meist im Midtempo auf. So erhält man einen ausgeglichenen Gesamteindruck und zu guter Letzt thront über allem ein sehr druckvoller und transparenter Sound aus den Astia Studios.

Keine Frage, hier präsentiert sich eine junge, hungrige Band äußerst professionell. Ihre Songs erinnern an eine gelungene Mixtur aus EDGUY und CHILDREN OF BODOM . Die Qualitätsmesslatte wird von den Jungs auf einem wahsinnigen Level gehalten und man braucht den Vergleich mit internationalen Größen nicht zu scheuen. Einen kleinen Punktabzug gibt es höchstens für den meiner Meinung nach zu penetranten Synthieeinsatz, desweiteren könnte sich der Sänger auch einmal in anderen Stimmlagen versuchen. Diese Punkte fallen aber kaum ins Gewicht, wirft man sie damit in die Waagschale, ein so professionelles Bild auf seinem zweiten Langeisen abzuliefern. Die Zukunft gehört TWILIGHTNING !

Trackliste:
01. Plague-house puppet show
02. Into treason
03. The fiend
04. Victim of deceit
05. Painting the blue eyes
06. In the fervor's frontier
07. Fever pitch
08. Diamonds of mankind
09. Riot race
10. Lubricious thoughts


Georg Schillay [Cryxx]
06.11.2004 | 14:54
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin