.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Black City - Fire

Black City
Fire


Hard Rock, Rock
4 von 7 Punkten
"Das wäre doch nicht nötig gewesen!"
CD Review: Stayte - The Two Sisters

Stayte
The Two Sisters


Industrial, Rock
2 von 7 Punkten
"Lieber Wurst essen!"
CD Review: Boys Night Out - Boys Night Out

Boys Night Out
Boys Night Out


Rock
5 von 7 Punkten
"Gute Band am falschen Ort!"
CD Review: Mastodon - Call Of The Mastodon [EP]

Mastodon
Call Of The Mastodon [EP]


Hard Rock, Rock, Thrash Metal
Keine Wertung
"Nur für Fans"
CD Review: Code - Mut

Code
Mut


Indie, Post Rock, Prog Rock
6 von 7 Punkten
"Wenn schon Stilbruch, dann richtig!"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Tyred Eyes -- Elevator
Band: Tyred Eyes Homepage  Metalnews nach 'Tyred Eyes' durchsuchenTyred Eyes
Album:Elevator
Genre:Indie, Rock
Label:Gaphals Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:15.09.14
CD kaufen:'Tyred Eyes - Elevator' bei amazon.de kaufen
Share:

"Handverlesene Qualität aus dem Land der Elche"

Es ist noch gar nicht allzu lange her, dass die schwedischen Krachmacher TYRED EYES uns mit ihrer ersten EP verwöhnt haben. Nun legt das geschmackssichere Label Gaphals Records ein ganzes Album nach und beweist, dass die Plattenschmiede den richtigen Riecher hatte.

Die fünf Göteborger beweisen nämlich nicht nur ein tolles Gespür für ihre Songs, sondern außerdem auch hervorragende Fähigkeiten an ihren Instrumenten. Als besonderes Schmuckstück sticht aber die äußerst markante Stimme von Frontfrau Johanna Hellqvist hervor, die den Hörer mit einer Mischung aus verruchter Kratzigkeit und jeder Menge Charme geradezu einlullt. Ängste vor Genres wie Indierock sollte man lieber überwinden, bevor man sich mit diesen Skandinaviern beschäftigt, denn richtig reinrassigen Rock spielen Johanna und ihre Jungs nicht. Man ist sogar geneigt von Pop zu sprechen, doch von wohlgefälligem Singsang ist "Elevator" weit entfernt. Vielmehr schaffen die TYRED EYES es, Garage Rock mit Indie zu verheiraten, eine rührende Portion Melancholie beizumischen und diese Mixtur dann durch den schwedischen Rock'n'Roll-Fleischwolf zu drehen.

Ich bin ein Gaphals Records-Fan der ersten Stunde und diese Veröffentlichung steht erneut für handverlesene Qualität aus dem Land der Elche. Nicht jede Passage ist von Belang, nicht jeder Ton sitzt. In Sachen Charme und Authentizität bieten die TYRED EYES aber kaum Luft nach oben. Ein tolles Debüt!

Trackliste:
01. Citizens
02. Lunar Escapade
03. Deer Hunter
04. Marble Homes, Granit Banks
05. Backwards Over Impossible Germany
06. Cordoba 1936
07. The Mountaineer
08. Wasted Lies
09. Dear Sister
10. Love & Loss
Spielzeit: 00:36:03

Line-Up:
Johanna Hellqvist
Erik Toresson
Martin Toresson
Joel Bjurbo
Oscar Brask
Timon Menge [sludgeworm]
15.09.2014 | 12:43
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin