.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von U.D.O.
CD Review: U.D.O. - Decadent

U.D.O.
Decadent


Heavy Metal, Teutonic Metal
6.5 von 7 Punkten
"Dekadente Hymnen des Stahls"
CD Review: U.D.O. - Steelhammer

U.D.O.
Steelhammer


Heavy Metal, Teutonic Metal
6 von 7 Punkten
"Stahlhammer trifft Nagel"
CD Review: U.D.O. - Live In Sofia

U.D.O.
Live In Sofia


Heavy Metal, Teutonic Metal
Keine Wertung
"Mal wieder live. Und mal wieder gut."
CD Review: U.D.O. - Celebrator

U.D.O.
Celebrator


Heavy Metal
Keine Wertung
"Zwei mal Glückwunsch !"
CD Review: U.D.O. - Rev-Raptor

U.D.O.
Rev-Raptor


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Und schon wieder richtig gut..."
Mehr aus den Genres
CD Review: Stallion - Mounting The World [EP]

Stallion
Mounting The World [EP]


Heavy Metal, NwobHM
5 von 7 Punkten
"Grundsolide 80er-Huldigung"
CD Review: Sonata Arctica - Winterheart´s Guild

Sonata Arctica
Winterheart´s Guild


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
6 von 7 Punkten
"Für ein Powermetalmenü nach finnischer Art benötigen wir zunächst ein paar langhaarige Bub... [mehr]"
CD Review: Judas Priest - Screaming For Vengeance [Special 30th Anniversary Edition]

Judas Priest
Screaming For Vengeance [Special 30th Anniversary Edition]


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Jubiläumsausgabe"
CD Review: Trivium - Silence In The Snow

Trivium
Silence In The Snow


Heavy Metal, Metalcore, Modern Metal
3.5 von 7 Punkten
"Es hätte besser kommen können"
CD Review: W.A.S.P. - The Neon God Pt.II - The Demise

W.A.S.P.
The Neon God Pt.II - The Demise


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
6 von 7 Punkten
"W.A.S.P. Double Feature Das andere Review! Hier nun Teil Zwei des Ganz... [mehr]"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von U.D.O. -- Leatherhead [EP]
Band: U.D.O. Homepage U.D.O. bei Facebook Metalnews nach 'U.D.O.' durchsuchenU.D.O.
Album:Leatherhead [EP]
Genre:Heavy Metal
Label:AFM Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:08.04.11
CD kaufen:'U.D.O. - Leatherhead [EP]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Nachschlag, bitte!"

Alle Jahre wieder kommt bekanntlich das Christuskind und nur wenige Monate später in der Regel dann auch das nächste Album der einheimischen Traditionsmetaller U.D.O., dem als Vorbote eine entsprechende EP vorausgeschickt wird. So auch im Falle der nächsten U.D.O.-Platte „Rev-Raptor“, auf die mit „Leatherhead“ eingestimmt werden soll.

Der Titeltrack einer solchen EP muss natürlich repräsentativ für das zu bewerbende Album sein und wie seit einigen Jahren bei Dirkschneider und Co. üblich, kommt natürlich auch „Leatherhead“ vergleichsweise modern und vor allem düster daher: Nachdem mit verheißungsvollen, unverzerrten Gitarren die entsprechende Stimmung aufgebaut wurde, schlägt der Song schnell in U.D.O.-typisches Stampfriffing um. Der Gitarrensound ist dabei gewohnt zeitgemäß und auch ansonsten erfüllt „Leatherhead“ mit des Meisters typischem Gesang und einem Refrain, der sich nach dem ersten Hören zum Mitgrölen eignet, so ziemlich alle Ansprüche, die man an einen U.D.O.-Song stellen könnte. Mit „Rock ’N’ Roll Soldiers“ befindet sich noch ein weiterer Track vom kommenden Album auf der CD, welcher mit traditionsbewussten Riffs, coolem Gesang und einem wahren Gänsehaut-Refrain an selige ACCEPT-Tage zu erinnern weiß und so fast noch mehr überzeugen kann, als der Titeltrack. Mit „Free Or Rebellion“ und „Run!“ werden abschließend noch zwei Songs geboten, die eingefleischten Fans bereits von der „Thundervision“-DVD bekannt sein dürften – Ersterer ist dabei ein durchweg gelungener Teutonenstahl-Stampfer mit hymnischem Refrain in bester U.D.O.-Tradition, den wohl jeder Fan der Truppe gerne seiner Sammlung hinzufügen wird, wohingegen sich „Run!“ als etwas arg Kitsch beladene Power-Ballade erweist, die womöglich nicht jedermanns Sache sein könnte. Ein typischer Bonustrack eben…

Mit einem neuen ACCEPT-Album in den hiesigen Charts steht Metal-Urgestein Udo Dirkschneider mit seinen Mannen vermutlich unter besonderem Zugzwang und „Leatherhead“ legt nahe, dass die Truppe die Herausforderung annimmt. Bleibt zu hoffen, dass „Rev-Raptor“ das hohe Niveau des Testballons halten kann.

Trackliste:
01. Leatherhead
02. Rock `N`Roll Soldiers
03. Free Or Rebellion
04. Run!
05. Jingle Balls [Videoclip]
06. Leatherhead [Videoclip]
Spielzeit: 00:18:59

Line-Up:
Udo Dirkschneider - Vocals
Stefan Kaufmann - Guitar
Igor Gianola - Guitar
Fitty Wienhold - Bass
Francesco Jovino - Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
01.04.2011 | 01:35
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin