.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von UFO
CD Review: UFO - The Chrysalis Years [1980-86] [Box-Set]

UFO
The Chrysalis Years [1980-86] [Box-Set]


AOR, Hard Rock, Rock
Keine Wertung
"Zweiter Teil der Rockdino-Retrospektive"
CD Review: UFO - The Visitor

UFO
The Visitor


Hard Rock, Rock, Southern Rock
3.5 von 7 Punkten
"Die alten Männer können es nicht lassen!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Level 10 - Chapter One

Level 10
Chapter One


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Rockstar-Level: 10."
CD Review: Ace Frehley - Origins Vol. 1

Ace Frehley
Origins Vol. 1


Hard Rock
Keine Wertung
"Space Ace auf Ahnenforschung"
CD Review: Galaxy Safari - Star Of The Masquerade

Galaxy Safari
Star Of The Masquerade


Alternative, Hard Rock, Stoner Rock
4 von 7 Punkten
"Nicht ganz bis zur Unendlichkeit..."
CD Review: Deep Purple - In Concert '72

Deep Purple
In Concert '72


Hard Rock
Keine Wertung
"Weißt Du noch, damals auf dem Zenit?"
CD Review: Defueld - Defueld

Defueld
Defueld


Hard Rock, Heavy Metal, Melodic Death Metal
4 von 7 Punkten
"„E“ fehlt!"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von UFO -- A Conspiracy Of Stars
Band: UFO Homepage  Metalnews nach 'UFO' durchsuchenUFO
Album:A Conspiracy Of Stars
Genre:Blues / Bluesrock, Hard Rock
Label:Steamhammer
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:20.02.15
CD kaufen:'UFO - A Conspiracy Of Stars' bei amazon.de kaufen
Share:

"Feiner Blues- und Hard Rock"

Die britischen Hard Rocker UFO bedürfen keiner großen Einführung, spielte in ihren Reihen doch auch einst der frühere SCORPIONS-Gitarrist und heutige Solo-Künstler Michael Schenker. Diese Tage sind jedoch schon lange passé, was die Londoner Rocker jedoch nie bremsen konnte. Mit „A Conspiracy Of Stars“ veröffentlicht die Truppe nunmehr ihr 21. Album.

Auf ihrem neuen Album spielen die Herren aus London einmal mehr kernigen Hard Rock mit unüberhörbarer Blues-Schlagseite. Dank der Stimmlage von Sänger Phil Mogg bewegt sich die Band dabei oftmals im Fahrwasser der irischen Kollegen THIN LIZZY und auch daran ist absolut nichts falsch. Stilistisch lässt sich „A Conspiracy Of Stars“ recht klar in zwei Hälften teilen, wobei die Grenzen zwischen beiden Schwerpunkten natürlich verwischen: Auf der einen Seite bieten UFO hier arschcoolen Hard Rock im Midtempo-Bereich wie z.B. in Songs wie „Ballad Of The Left Hand Gun“, „The Real Deal“ und „Messiah Of Love“. Auf der anderen Seite passieren den Briten hier gerne Ausrutscher in Richtung gefälligen Radio-Rocks, was sich in nicht minder brauchbaren Nummern wie „Sugar Cane“, „Precious Cargo“ oder „Rolling Rolling“ manifestiert. Das fällt dann naturgemäß alles etwas gediegener aus, wirkt aber zu keiner Zeit kitschig. Dank des Mitwirkens von Gitarrenguru Vinnie Moore lebt das Material auf „A Conspiracy Of Stars“ zudem von überaus schmackhaften Leadgitarren, die teilweise sogar ziemlich technisch anmuten, aber zu keiner Zeit aufdringlich wirken. Natürlich ist das, was UFO auf ihrer neuesten Platte anbieten, kaum der rockigen Weisheit letzter Schluss, zumal sich die Band hier natürlich fest innerhalb gewohnter Bahnen bewegt. Mit einem Dienstalter von Fast 50 [!] Jahren weiß die Truppe aber natürlich, wo sie stilistisch hingehört und so ist „A Conspiracy Of Stars“ nicht nur ein grundsolides, sondern obendrein ein in jeder Hinsicht ausgereiftes Album.UFO haben beim Songwriting und in der Produktion unüberhörbar nichts dem Zufall überlassen, sondern jeden Song bis zur Perfektion ausgearbeitet. Ungestüm ist dann sicherlich nichts mehr, aber dafür verdammt effektiv. Es sollte auch erwähnt werden, dass die Engländer trotz all der Routine, mit der sie auf ihrem neuesten Album zu Werke gehen, zu keiner Zeit langweilig sind, wenngleich echte Überraschungen ausbleiben. Abgerundet wird „A Conspiracy Of Stars“ von einer glasklaren Hochglanz-Produktion, die vielleicht fast ein bisschen zu glatt klingt, für diese Musik aber besser nicht hätte ausfallen können.

Über die Jahrzehnte hinweg sind UFO als Band gereift und haben sich natürlich schon lange weit von ihren Anfängen entfernt – das hört man auch ihrem 21. Album mit jeder Note an. Daran ist auch rein gar nichts verkehrt, denn „A Conspiracy Of Stars“ ist ein ebenso abwechslungsreiches wie durchdachtes Stück jüngerer Rockgeschichte, das Fans erdigen Hard Rocks großen Spaß machen wird.

Trackliste:
01. The Killing Kind
02. Run Boy Run
03. Ballad Of The Left Hand Gun
04. Sugar Cane
05. Devils In The Detail
06. Precious Cargo
07. The Real Deal
08. One And Only
09. Messiah Of Love
10. Rolling Rolling
11. King Of The Hill [Bonustrack]
Spielzeit: 00:50:30

Line-Up:
Phil Mogg - Vocals
Paul Raymond - Keyboard, Guitar
Vinnie Moore - Guitar
Rob De Luca – Bass
Andy Parker – Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
11.04.2015 | 10:59
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin