.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Ulcerate
CD Review: Ulcerate - Shrines Of Paralysis

Ulcerate
Shrines Of Paralysis


Post Hardcore, Progressive, Technischer Death Metal
6 von 7 Punkten
"Überragend"
CD Review: Ulcerate - Vermis

Ulcerate
Vermis


Death Metal, Post Hardcore, Progressive
6.5 von 7 Punkten
"Rau... vertrackt... trostlos... großartig!"
CD Review: Ulcerate - The Destroyers Of All

Ulcerate
The Destroyers Of All


Brutal Death, Post Hardcore, Progressive
6 von 7 Punkten
"Vertonte Zerstörungskraft!"
CD Review: Ulcerate - Everything Is Fire

Ulcerate
Everything Is Fire


Brutal Death, Post Hardcore, Progressive
6.5 von 7 Punkten
"Hier brennt die Luft!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Stéphan Forté - The Shadows Compendium

Stéphan Forté
The Shadows Compendium


Instrumental, Prog-Metal, Progressive
5.5 von 7 Punkten
"Hey Joe, her mit dem Thron!"
CD Review: Fall Of Efrafa - Inlé

Fall Of Efrafa
Inlé


Doomcore, Post Hardcore
6 von 7 Punkten
"Exzellentes Abschiedsgeschenk"
CD Review: Hackneyed - Inhabitants Of Carcosa

Hackneyed
Inhabitants Of Carcosa


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Death Metal-Wundertüte"
CD Review: Crushing Sun - Tao

Crushing Sun
Tao


Death Metal, Progressive
4.5 von 7 Punkten
"Das ultimative Metalalbum!"
CD Review: Cynic - Kindly Bent To Free Us

Cynic
Kindly Bent To Free Us


Experimental, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Geerdet"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Ulcerate -- Of Fracture And Failure
Band: Ulcerate Homepage Ulcerate bei Facebook Metalnews nach 'Ulcerate' durchsuchenUlcerate
Album:Of Fracture And Failure
Genre:Brutal Death, Death Metal, Progressive
Label:Neurotic Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:12.01.07
CD kaufen:'Ulcerate - Of Fracture And Failure' bei amazon.de kaufen
Share:

"Die Kiwis lassen es krachen!"

Das Debüt von ULCERATE aus dem neuseeländischen Auckland markiert einen gewaltigen Hassbatzen aus technischem und brutalem Death Metal, der auch vor gelegentlichen Ausflügen in Richtung Postcore nicht zurückschreckt. Das Resultat lautet „Of Fracture And Failure“, kam bereits letztes Jahr auf Neurotic Records heraus und verdient auf jeden Fall einige Aufmerksamkeit!

In erster Linie gehört der Erstling der Kiwis zu den Scheiben, die einem beim ersten Durchlauf ernsthafte Schwierigkeiten bereiten, denn leicht verdaulich sind die neun Songs ganz sicher nicht. Verquere und oft dissonante Läufe ballern einem um die Ohren, ein Riff jagt das nächste, sodass die Songs nur so vor Ideen strotzen, einen aber anfangs schnell überfordern können. Widmet man „Of Fracture And Failure“ jedoch die nötige Zeit, dann sieht das Gesamtbild gänzlich anders aus, da sich ein durchdachtes und vielschichtiges Gesamtwerk offenbart. Irgendwo zwischen PSYCROPTIC, CRYPTOPSY, HATE ETERNAL, IMMOLATION, ein wenig MORBID ANGEL und ORIGIN [„The Coming Of Genocide“] angesiedelt, gehen ULCERATE durchaus ihren eigenen Weg, denn gerade die Momente, in denen sie über den Tellerrand schauen und in „Failure“ und „Defaeco“ hörbar auf NEUROSIS und ISIS verweisen, bekommen den Songs spürbar gut und könnten in Zukunft gerne noch mehr zum Einsatz kommen. Die restlichen Lieder brettern indessen äußerst komplex und auf sehr technischem Niveau durch die Gegend und wurden zum Glück äußerst transparent produziert, sodass die Details nicht – wie bei vielen Bands – im Soundmatsch absaufen.

ULCERATE servieren alles andere als leichte Kost auf ihrer ersten Full Length und bewegen sich gelegentlich nur haarscharf am Chaos vorbei, kriegen mit ihrer interessanten Stilmischung und aufgrund ihrer Fähigkeiten aber immer wieder die Kurve, sodass „Of Fracture And Failure“ ein fettes und zudem optisch sehr ansprechend gestaltetes Scheibchen darstellt, das Freunde technischer und anspruchsvoller Todesmetall-Klänge antesten sollten! Anspieltipps: „Becoming The Lycanthrope“, „Martyr Of The Soil“, „Defaeco“.

Trackliste:
01. Praise And Negation
02. Ad Nauseam
03. The Mask Of The Satyr
04. Becoming The Lycanthrope
05. To Fell Goliath
06. Martyr Of The Soil
07. Failure
08. The Coming Of Genocide
09. Defaeco
Spielzeit: 00:45:19

Line-Up:
Ben Read – Vocals
Jamie Saint Merat – Drums
Michael Hoggard – Guitars
Michael Rothwell – Guitars
Paul Kelland – Bass
Alexander Eitner [soulsatzero]
23.02.2008 | 20:08
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin