.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Poisonblack - Of Rust And Bones

Poisonblack
Of Rust And Bones


Gothic Metal, Gothic Rock
5 von 7 Punkten
"Nüscht als Rost und Knochen..."
CD Review: System Divide - The Conscious Sedation

System Divide
The Conscious Sedation


Gothic Metal, Hardcore, Melodic Death Metal
4 von 7 Punkten
"Die Schöne und das Biest..."
CD Review: Long Walk Home - Youism

Long Walk Home
Youism


Alternative, Gothic, Neofolk
4 von 7 Punkten
"Geigende Aussis"
CD Review: Legenda Aurea - Ellipsis

Legenda Aurea
Ellipsis


Gothic Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Erfrischend"
CD Review: End Of Green - High Hopes In Low Places

End Of Green
High Hopes In Low Places


Gothic Metal, Gothic Rock
5.5 von 7 Punkten
"Mehr Pop, weniger Doom"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Uninvited Guest -- Malice In Wonderland
Band: Uninvited Guest Homepage Uninvited Guest bei Facebook Metalnews nach 'Uninvited Guest' durchsuchenUninvited Guest
Album:Malice In Wonderland
Genre:Gothic, Gothic Metal
Label:Maddening Media
Bewertung:1 von 7
Releasedatum:21.03.08
CD kaufen:'Uninvited Guest - Malice In Wonderland' bei amazon.de kaufen
Share:

"Bittebitte nimm sie weg!"

Gothic Metal, so will es ein ungeschriebenes Gesetz, befasst sich tendenziell eher mit den dunkleren Seiten menschlichen Daseins. Dazu gehört, wenn man schon so gesetzestreu zu sein beliebt, eine ebenfalls düstere musikalische Ausrichtung oder eine, die als düster empfunden wird. Mit diesen hehren Grundprinzipien wollen auch die Briten von UNINVITED GUEST nicht brechen.

Symphonischer Gothic Metal wie ihn neben dieser noch gefühlte hundert Millionen anderer Bands von sich geben, hat nicht besonders viel zur Verbesserung der Verhältnisse irgendwo auf diesem Planeten beigetragen, hat allerdings wohl auch noch keinen nennenswerten Schaden angerichtet. "Malice In Wonderland" in seiner poppig-klebrigen Kraftlosigkeit könnte indes genau dies ändern. Zwar ist die Scheibe annehmbar produziert und auch ein gewisses musikalisches Grundverständnis kann man den Insulanern um Sänger Dean Hathaway nicht absprechen, aber das Ergebnis bleiben dennoch verheerend langweilige 50 Minuten bar jeder Dynamik und Atmosphäre, die über weite Strecken so natürlich wirken wie das Makeup eines traditionellen Pantomimen.Bezeichnenderweise ist das einzige halbwegs taugliche Stück der Bonustrack - eine Coverversion eines BAUHAUS-Songs.

Soweit, so schlecht - an und für sich wäre es nicht weiter wild, eine weitere Platte zu besprechen, die keiner braucht. Was mir im Falle von UNINVITED GUEST übel aufstößt ist der Grad des Scheiterns an der eigenen Tiefgründigkeit. Die Texte fassen einen Haufen ziemlich heißer Eisen an, sei es Kindesmissbrauch oder Islamismuskritik und setzen sie in einer Art und Weise um, die sich an Peinlichkeit und Trampeligkeit mit derjenigen sogenannter deutscher "Volksmusik" messen kann. Und das tut mir weh, und zwar nicht zu knapp! Das Gegenteil von gut ist gut gemeint!

Trackliste:
01. Mother Nature Made A Monster
02. Abigail
03. Strange Gothic Romance
04. The Law Of The Playground
05. Sombre Défilé
06. Your Private Hell
07. Join The Dance
08. Still I Miss The Man
09. You Are Your Kingdom
10. Jack Dandy
11. Human
12. Wonderland
13. Double Dare [Bonustrack]
Spielzeit: 00:50:18

Line-Up:
Dean Hathaway - Gesang, Kazoos
Lucas Swann - Keyboard
Shaun Cope - Gitarre
Jane Dalton - Bass
Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper]
22.03.2008 | 18:44
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin