.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: To Separate The Flesh From The Bones - Utopia Sadistica

To Separate The Flesh From The Bones
Utopia Sadistica


Grindcore
4 von 7 Punkten
"Das Sideproject von HIM- und AMORPHIS-Mitgliedern hat wieder zugeschlagen und liefert mit ... [mehr]"
CD Review: Comity - ...As Everything Is A Tragedy

Comity
...As Everything Is A Tragedy


Alternative, Avantgarde/Electronica, Death/Thrash Metal, Grindcore, Hardcore, Metalcore, Noisecore
4 von 7 Punkten
"Wie Zidanes Kopfstoß"
CD Review: Another Kind Of Death - Sleepless Every Night

Another Kind Of Death
Sleepless Every Night


Hardcore, Noisecore, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Für schlaflose Noisecore-Nächte!"
CD Review: Who's My Saviour - Glasgow Smile

Who's My Saviour
Glasgow Smile


Death Metal, Grindcore
3.5 von 7 Punkten
"Sicherlich nicht MEINE Retter!"
CD Review: Every Time I Die - Hot Damn!

Every Time I Die
Hot Damn!


Noisecore
4 von 7 Punkten
"Mit 'Hot Damn!' liefern die amerikanischen Noise-Coreler EVERY TIME I DIE nach einiger Zei... [mehr]"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von United Nations -- United Nations
Band: United Nations Homepage United Nations bei Facebook Metalnews nach 'United Nations' durchsuchenUnited Nations
Album:United Nations
Genre:Grindcore, Noisecore, Screamo
Label:Eyeball Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:14.11.08
CD kaufen:'United Nations - United Nations' bei amazon.de kaufen
Share:

"Anonymer Affentanz"

Seit 2004 im Gespräch, jetzt konkret: Das Album von UNITED NATIONS, sozusagen eine anonyme Supergroup. Außer THURSDAY-Sänger Geoff Rickly sind die Mitglieder aus rechtlichen Gründen nicht offiziell bekannt, aber wozu gibt es den inoffiziellen Weg: Höchstwahrscheinlich sind neben Rickly noch Daryl Palumbo [GLASSJAW, HEAD AUTOMATICA], Chree Conger [ex-THE NUMBER TWELVE LOOKS LIKE YOU-Drummer], MADE OUT OF BABIES-Bassist Eric Cooper und Jonah Bayer [THE LOVEKILL] beteiligt. CONVERGE-Drummer Ben Koller gehört(e) ebenfalls zum Umfeld der Truppe. Soviel vorweg, um die Neugier zu stillen. Letztlich ist es sowieso völlig wumme, wer welchen Furz zu dieser geilen Scheibe beigetragen hat.

"United Nations" ist ein frisches, energisches und zuweilen chaotisches Album. Die Jungs mischen munter ultraverzerrten Screamo mit Grind-Abfahrten und noisigen Nervspielchen. Das kann natürlich an die Substanz gehen, doch UNITED NATIONS haben einfach zu viele geile Melodien in ihrem Gebräu versteckt, als dass man von einer Zumutung reden könnte. Die hektischen Momente der Scheibe erinnern in ihrer übersprudelnden Emotionalität immer wieder an DROWNINGMAN ["No Sympathy For A Sinking Ship"] und damit kann man eigentlich nur gewinnen. Es ist erstaunlich, wie gut sich Screamo im knackigen Noisegrind-Mantel macht. Schon alleine für den Versuch der Kreuzung müsste man UNITED NATIONS heilig sprechen. Zum Glück sind hier echte Könner am Werk. Das merkt man vor allem beim Abschlusstrack "Say Goodbye To The General Figment Of The USS Imagination" – der fast schon post-rockige Ausklang mit den relaxten Saxofon-Klängen und den massiven Gitarrenwänden ist schlichtweg grandios. Doch auch der Rest der knappen 25 Minuten [rund 13 Minuten der Spielzeit gehen für das stille Vorgeplänkel zum sehr kurzen Hidden Track drauf] ist definitiv ein Erlebnis wert. Man wird von einer Gefühlsecke in die andere geschmissen und zurück – trotzdem werden Fahrten niemals auslaugend oder langweilig.

UNITED NATIONS haben definitiv ein ungewöhnliches Album vorgelegt. Das Teil bringt konträre Stile zusammen, bündelt die Zwietracht und wirft einen großen Haufen tolle Musik aus. Krachcore-Fans checken das Teil an, THURSDAY-Fans setzen sich vielleicht erstmal einen Helm auf, bevor sie sich an den ersten Durchlauf wagen. Spannende Suppe!

Trackliste:
01. The Spinning Heart Of The Yo-Yo Lobby
02. Resolution #9
03. No Sympathy For A Sinking Ship
04. The Shape of Punk That Never Came
05. My Cold War
06. Model UN
07. Filmed In Front Of A Live Studio Audience
08. Revolutions In Graphic Design
09. I Keep Living The Same Day
10. Subliminal Testing
11. Say Goodbye to General Figment Of The USS Imagination
Spielzeit: 00:38:04

Line-Up:
Geoff Rickly and Guests
Michael Siegl [nnnon]
09.11.2008 | 13:04
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin