.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Unleashed
CD Review: Unleashed - Dawn Of The Nine

Unleashed
Dawn Of The Nine


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Wo Unleashed draufsteht, ist auch Unleashed drin"
CD Review: Unleashed - Odalheim

Unleashed
Odalheim


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Konstant entfesselte Einheit"
CD Review: Unleashed - Hammer Battalion

Unleashed
Hammer Battalion


Death Metal
4 von 7 Punkten
"So wird das nichts mit Walhall und so..."
CD Review: Unleashed - Sworn Allegiance

Unleashed
Sworn Allegiance


Death Metal
6.5 von 7 Punkten
"Als vor über 2 Jahren die „Comeback“-Scheibe „Hell's Unleashed“ erschien, wurde mächtig Wi... [mehr]"
Live-Berichte über Unleashed
Mehr aus den Genres
CD Review: Impaled - The Last Gasp

Impaled
The Last Gasp


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Das Skalpell beginnt zu rosten..."
CD Review: Benighted - Icon

Benighted
Icon


Death Metal, Grindcore, Hardcore
6 von 7 Punkten
"Alles im grünen Bereich bei den Umnachteten!"
CD Review: Cut Up - Wherever They May Rot

Cut Up
Wherever They May Rot


Death Metal
6 von 7 Punkten
"So muss es sein!"
CD Review: Beyond Terror Beyond Grace - Our Ashes Built Mountains

Beyond Terror Beyond Grace
Our Ashes Built Mountains


Ambient, Death Metal, Grindcore
5.5 von 7 Punkten
"Gemörtel aus Down Under"
CD Review: Severe Torture - Misanthropic Carnage

Severe Torture
Misanthropic Carnage


Death Metal
2 von 7 Punkten
"Severe Torture servieren mit ihrer neuesten Langrille eine, auf den ersten Blick, w... [mehr]"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Unleashed -- As Yggdrasil Trembles
Band: Unleashed Homepage Unleashed bei Facebook Metalnews nach 'Unleashed' durchsuchenUnleashed
Album:As Yggdrasil Trembles
Genre:Death Metal
Label:Nuclear Blast
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:19.03.10
CD kaufen:'Unleashed - As Yggdrasil Trembles' bei amazon.de kaufen
Share:

"Kapitulation? Niemals!"

Nicht ganz zwei Jahre sind seit „Hammer Battalion“ von UNLEASHED ins Land gegangen, doch Johnny Hedlund und Co. waren trotz diverser Touren nicht untätig und lassen nun auf ihrem neuen Label, Nuclear Blast, „As Yggdrasil Trembles“ vom Stapel.

Und ich muss eingangs ganz ehrlich gestehen, dass ich UNLEASHED während der letzten Jahre schlichtweg aus den Augen verloren habe, da ich von den letzten Alben und Konzerten nur mäßig beeindruckt war. Doch weit gefehlt anno 2010, denn „ As Yggdrasil Trembles“ hat mich vom ersten Durchlauf an wirklich aufhorchen lassen, zumal einige richtig gute Songs auf dem neuen Silberling der Schweden vertreten sind. Prinzipiell hat sich natürlich nicht sonderlich viel geändert, denn UNLEASHED sind im Großen und Ganzen nun einmal UNLEASHED – und weder Band noch Fans wollen dies vermutlich komplett ändern. Warum auch? Nach dem etwas behäbigen Opener kommen nämlich sogleich die besten Stücke des Albums, da „So It Begins“, „As Yggdrasil Trembles“ und die neue Death-Metal Hymne des Quartetts, „Wir kapitulieren niemals“, mit ihren Melodieläufen und ihrer Raserei einschlagen wie eine Bombe! Klasse! Danach ist die Luft ein bisschen raus [„Return Fire“], auch wenn auf „As Yggdrasil Trembles“ insgesamt kein einziges schlechtes Stück enthalten ist. „Chief Einherjar“ knallt übrigens auch prächtig, während bei „Master Of The Ancient Art“ das Tempo weitgehend herausgenommen wird. Hinzu kommen die ausgezeichneten und sehr melodischen Soli von Fredrik Folkare, während natürlich Johnnys charismatischer Gesang zu UNLEASHED gehört wie der Arsch auf den Eimer. Die Produktion geht übrigens ebenfalls in Ordnung, sodass nur noch erwähnt werden muss, dass als Bonus auf der limitierten Fassung eine Coverversion von „Evil Dead“ von DEATH enthalten ist, die mir jedoch leider nicht vorliegt – schade, wäre interessant gewesen.

„As Yggdrasil Trembles“ zeigt UNLEASHED im Jahr 2010 putzmunter und mit guten bis sehr guten Songs im Gepäck und zeigt zumindest mir, dass ich das schwedische Quartett – immerhin seit inzwischen 21 Jahren aktiv in der Todesbleiszene! – zukünftig wieder besser im Auge behalten sollte. Unerreicht und mit Kultstatus versehen bleiben zwar nach wie vor die beiden ersten Veröffentlichungen, aber „As Yggdrasil Trembles“ ist eine unterm Strich rundherum gelungene Scheibe von UNLEASHED, die zwar kein Meilenstein ist, jedoch einfach Spaß macht und das Old-School-Death-Herz höher schlagen lässt! Skål!

Trackliste:
01. Courage Today, Victory Tomorrow!
02. So It Begins
03. As Yggdrasil Trembles
04. Wir kapitulieren niemals
05. This Time We Fight
06. Master Of The Ancient Art
07. Chief Einherjar
08. Return Fire
09. Far Beyond Hell
10. Dead To Me
11. Yahweh And The Chosen Ones
12. Cannibalistic Epidemic Continues
13. Evil Dead [DEATH-Coverversion; Bonus Track Digipack]
Spielzeit: 00:45:14

Line-Up:
Johnny Hedlund – Bass, Vocals
Fredrik Folkare – Lead Guitar
Tomas Måsgard – Rhythm Guitar
Anders Schultz – Drums
Alexander Eitner [soulsatzero]
12.03.2010 | 15:19
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin