.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Unleashed
CD Review: Unleashed - Dawn Of The Nine

Unleashed
Dawn Of The Nine


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Wo Unleashed draufsteht, ist auch Unleashed drin"
CD Review: Unleashed - Odalheim

Unleashed
Odalheim


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Konstant entfesselte Einheit"
CD Review: Unleashed - As Yggdrasil Trembles

Unleashed
As Yggdrasil Trembles


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Kapitulation? Niemals!"
CD Review: Unleashed - Hammer Battalion

Unleashed
Hammer Battalion


Death Metal
4 von 7 Punkten
"So wird das nichts mit Walhall und so..."
Live-Berichte über Unleashed
Mehr aus den Genres
CD Review: Vader - The Empire

Vader
The Empire


Death Metal
6.5 von 7 Punkten
"Alles, nur keine Gnade"
CD Review: Psycroptic - The Inherited Repression

Psycroptic
The Inherited Repression


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles bleibt anders"
CD Review: Armagedon - Death Then Nothing

Armagedon
Death Then Nothing


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Veteranentreffen"
CD Review: Divine Heresy - Bleed The Fifth!

Divine Heresy
Bleed The Fifth!


Death Metal, Neo-Thrash
5.5 von 7 Punkten
"Der Sturm nach der Ruhe!"
CD Review: The Cauterized - Hung Be The Heavens With Black

The Cauterized
Hung Be The Heavens With Black


Death Metal
4 von 7 Punkten
"Bis zur Hölle ist es noch ein Stück, aber..."
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Unleashed -- Sworn Allegiance
Band: Unleashed Homepage  Metalnews nach 'Unleashed' durchsuchenUnleashed
Album:Sworn Allegiance
Genre:Death Metal
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:26.07.04
CD kaufen:'Unleashed - Sworn Allegiance' bei amazon.de kaufen
Share:



Als vor über 2 Jahren die „Comeback“-Scheibe „Hell's Unleashed“ erschien, wurde mächtig Wirbel um die schwedischen Death-Metal-Ikonen gemacht und diese Scheibe meiner Meinung total überbewertet. Nach ein paar wenigen Liveaktivitäten wurde es wieder still um die „Wikinger des Todes“.
Diese Stille schien aber ganz gut für das Songwriting zu sein, denn was UNLEASHED uns heute bieten, ist wirklich das Beste, was sie seit den beiden legendären beiden ersten Alben „Where No Life Dwells“ und „Shadows In The Deep“ auf einen Longplayer geschmiedet haben.

Gar weihnachtliche Klänge gibt es beim einleitenden Track „Winterland“ zwar nicht, dafür aber Gänsehaut, als wenn einem die Werwölfe im “ice-cold Winterland“ an Heiligabend begegnen würden. Was dem Hörer sogleich auch auffällt, ist, dass gerade das Schlagzeug um einiges schneller und thrashiger „patscht“ als jemals zuvor.
Das wiederholt sich auch in den späteren Songs immer wieder, ohne dass es aber langweilig oder banal wirkt, wie es auf den Vorgängern [insbesondere das wohl schwächste Werk „Warrior“] des Öfteren vorkam! Nein, dafür sind die Riffs, diesmal sogar mit ein paar sehr geilen Triolen versehen, einfach viel zu gut.
Mehr als gut ist diesmal aber der Sound, den Fredrik Folkare in den Chrome Studios gemischt und Peter In de Betou von Tailor Maid Productions [Dimmu Borgir, Amon Amarth, Katatonia etc.] mit seinen Masterfähigkeiten noch verfeinert hat und der keinerlei Wünsche offen lässt.
Abwechslung und Schnelligkeit dominieren auf „Sworn Allegiance“ und bieten einem somit eine äußerst kurzweilige und immer wieder hörbare Scheiblette, für die man gern mal andere, momentane Neuerscheinungen links liegen lässt.

Anspieltips sind natürlich das auf der Century Media Page anhörbare „Winterland“, das groovig-rockende „The Longships Are Coming“, über das Frontsau Johnny sagt, “ dass aus dem Ort Lindisfarne die ersten Hinweise für einen Angriff der Vikinger im Jahr 793 überbracht wurden. Man kann sich nur vorstellen, wie es für die Mönche in den Klöstern gewesen sein muss, als sie realisiert haben, was da auf sie zukommt. Zu Gott um Hilfe beten hat da nicht viel genutzt...“ und einem mit den schleppenden und treibenden Takten den typisch, gequälten Ausdruck in dem Gesicht eines Ruderers auf so einem Langschiff vor Augen führen lässt, „Helljoy“ mit seinem typischen UNLEASHED-Hooks und natürlich die Hymne an die Fans, „Metalheads“, das live sicher für einige ausgerenkte Ärsche sorgen wird. Und natürlich... ach was! Legt Euch die Scheibe zu, denn dann dürft Ihr die abwechslungsreichste, schnellste und melodischste UNLEASHED Euer Eigen nennen und aus basta!
Auf geht's nach Bad Berkaaaaaaaaa!!!! [oder jetzt auch nach Wacken...]

Trackliste:
01. Winterland
02. Destruction [Of The Race Of Men]
03. Only The Dead
04. The Longships Are Coming
05. Helljoy
06. Insane For Blood
07. I Bring You Death
08. Attack!
09. CEO
10. One Night In Nazareth
11. Praised Be The Lord
12. Metalheads
13. To Miklagård
14. Long Live The Beast


Danny Jakesch [Trabi]
25.07.2004 | 00:39
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin