.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: The Old Wind - Feast On Your Gone

The Old Wind
Feast On Your Gone


Hardcore, Post Hardcore, Sludge
5.5 von 7 Punkten
"Alter Wind in neuen Hosen!"
CD Review: Fukpig - Belief Is The Death Of Intelligence

Fukpig
Belief Is The Death Of Intelligence


Black Metal, Grindcore, Punk
6 von 7 Punkten
"Necropunk!"
CD Review: Torpedohead - Let's Go For A Ride [EP]

Torpedohead
Let's Go For A Ride [EP]


Punk, Rock
4 von 7 Punkten
"Da war mehr zu erwarten..."
CD Review: Gotthard - Human Zoo

Gotthard
Human Zoo


Alternative, Crossover, Hard Rock, Punk, Speed Rock
5 von 7 Punkten
"Nach der Balladen-Scheibe "One Life, One Soul" und der wirklich abwechslungsreich gestalte... [mehr]"
CD Review: The Warriors - Beyond The Noise

The Warriors
Beyond The Noise


Hardcore
4 von 7 Punkten
"Leider klemmt das Gaspedal"
CD Review: Sanctuary - Inception

Sanctuary
Inception


US-Metal
Keine Wertung
"Wohl eher für Komplettisten"
CD Review: Immolation - Atonement

Immolation
Atonement


Death Metal
7 von 7 Punkten
"Beängstigend erhaben"
CD Review: Bloodbound - War Of Dragons

Bloodbound
War Of Dragons


Power Metal
5 von 7 Punkten
"Drachen aus Zuckerwatte"
CD Review: Ex Deo - The Immortal Wars

Ex Deo
The Immortal Wars


Melodic Death Metal, Pagan Metal, Symphonic / Epic Metal
6.5 von 7 Punkten
"Auf dem Höhepunkt"
CD Review: Pyogenesis - A Kingdom To Disappear

Pyogenesis
A Kingdom To Disappear


Alternative, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Tödlicher PowerPop"
Cover von Uschi Herzer & Joachim Hiller -- Kochen ohne Knochen - das Ox-Kochbuch 5
Band: Uschi Herzer & Joachim Hiller Homepage  Metalnews nach 'Uschi Herzer & Joachim Hiller' durchsuchenUschi Herzer & Joachim Hiller
Album:Kochen ohne Knochen - das Ox-Kochbuch 5
Genre:Hardcore, Punk
Label:Ox Verlag
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:01.12.12
Share:

"Auch für Carnivoren geeignet!"

Die „Kochen ohne Knochen“-Kochbücher, die in unregelmäßigen Abständen über den Ox-Verlag, der auch das gleichnamige Punk-/Hardcore-Magazin herausgibt, sind schon längst Kult und gehören bei Vegetariern und Veganern mit Affinität zur Stromgitarrenmusik zur Grundausstattung. Ende 2012 erschien nun der fünfte Band, der es wieder einmal in sich hat.

Wie immer kommt der knapp 200 Seiten umfassende Wälzer in nett punkiger Aufmachung und startet mit Wissenswertem über Veganismus - also erstmal ein paar interessante Basics für, die immer noch denken, Fruchtfleisch wäre durch diesen Lebenswandel auch verboten. Nach der Aufklärarbeit geht es direkt mit massig Rezepten weiter: Salate, Suppen, Snacks, Hauptgerichte, Nachgebautes [Eiersalat, Fischstäbchen und mehr], Aufstriche, Süßspeisen und ein praktischer Index. Bereits beim ersten Durchblättern werden viele Rezepte sogar eingefleischten [haha] Nicht-Vegetariern echte Mundwasserschübe passieren. Witzig dabei, die Songtitel, die eine Verbindung zu dem jeweiligen Rezept [mal erklärt, mal kommentarlos] darstellen. So passt zum „Highway-Car-Crash-Salad“ am bestene CANNIBAL CORPSE „Eaten Back To Life“, während die „Vegan Strength Pizza“ etwas mit DANZIGs zweitem Album gemein haben soll.

Davon abgesehen wartet das fünfte Ox-Kochbuch einfach wieder mit genialen Rezepten auf, die zudem auch verstärkt Wert auf biologische Zutaten legen und einem keinen Fertigprodukt-Overkill ans Herz legen. Die einzigen beiden Mankos sind einerseits eine fehlende Schwierigkeitsangabe sowie die wenigen Bilder, was bei „KoK“ allerdings zum guten Ton gehört - dafür gibt es mehr Rezepte! Und diese rund 200 detaillierten und gut verständlichen Kochanleitungen gibt es für nur 9,90 EUR. Klare Empfehlung - auch - oder gerade - für die Fleischer unter Euch!

Trackliste:
Über Knochen ohne Knochen
Vegan - wie und warum?
Salate
Suppen
Snacks
Hauptgerichte
Nachgebautes
Aufstriche
Süßes
Index


Line-Up:
Uschi Herzer
Joachim Hiller
Markus Jakob [shilrak]
14.01.2013 | 20:50
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin