.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von V.A.
CD Review: V.A. - A Tribute To Japanische Kampfhörspiele

V.A.
A Tribute To Japanische Kampfhörspiele


Avantgarde/Electronica, Grindcore, Pop
Keine Wertung
"Bands drehen Band durch Fleischwolf!"
CD Review: V.A. - Punk'n'Roll A Licious Volume 3

V.A.
Punk'n'Roll A Licious Volume 3


Punkrock, Rock'n'Roll
Keine Wertung
"Hüpfrig bis schlüpfrig"
DVD: Review: V.A. - Giants Of Grind II

V.A.
Giants Of Grind II


5 von 7 Punkten
DVD "Videaudio Knüppelorgie"
Mehr aus den Genres
CD Review: Toxic Waltz - From A Distant View

Toxic Waltz
From A Distant View


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Absolut konkurrenzfähig"
CD Review: Sybreed - The Pulse Of Awakening

Sybreed
The Pulse Of Awakening


Avantgarde/Electronica, Industrial, Industrial Metal
6 von 7 Punkten
"Die synthetische Brut ist längst erwacht"
CD Review: Children - Hard Times Hanging At The End Of The World

Children
Hard Times Hanging At The End Of The World


Avantgarde, Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Genie und Wahnsinn in Thrash-Dur"
CD Review: Mirror Queen - Scaffolds Of The Sky

Mirror Queen
Scaffolds Of The Sky


Hard Rock, Heavy Metal, Psychedelic, Retro Rock
4 von 7 Punkten
"Spieglein, Spieglein..."
CD Review: Nokta - Lifetime Part II

Nokta
Lifetime Part II


Heavy Metal, Melodic Metal, Prog-Metal
3.5 von 7 Punkten
"Melodisches Schippern"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von V.A. -- W:O:A Full Metal Jukebox Vol. V
Band: V.A. Homepage V.A. bei Facebook Metalnews nach 'V.A.' durchsuchenV.A.
Album:W:O:A Full Metal Jukebox Vol. V
Genre:Death Metal, Heavy Metal, Thrash Metal
Label:ZYX Music
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:17.07.09
Share:

"Wer's braucht..."

Das allseits beliebte „Wacken Open Air“ feiert dieses Jahr sein 20jähriges Jubiläum – da kann die zugehörige Metal-Compilation „Full Metal Jukebox“ nicht ganz mithalten, die erscheint dieses Jahr nämlich erst zum fünften Mal. Wie in den Jahren zuvor versorgen ZYX den Metal-Fan hier mit allerhand stählernem Liedgut.

Die fünfte Auflage der „Full Metal Jukebox“ kommt wie immer im schmucken Ausklapp-Digi daher und enthält angesichts des 20jährigen Festivalgeburtstages diesmal sogar drei CDs, angefüllt mit neueren wie älteren Songs diverser kleinerer wie größerer Bands, die in den letzten Jahren in Wacken aufspielen durften. Ja, das war’s – mehr ist über diesen Sampler im Grunde nicht zu sagen. Wie immer Punktet das Paket dabei durch ein hohes Maß an stilistischer Vielfalt, denn auf den drei Silberlingen geben sich beispielsweise Traditions-Kapellen wie U.D.O und ROSE TATTOO, die Todesbleigießer HYPOCRISY, die Münchner Spielleute von SCHANDMAUL und die Rabauken von HATEBREED die musikalische Klinke in die Hand. Ebenfalls mit von der Partie sind kleinere Formationen wie die holländischen Hard Rocker MENNEN und die israelischen THE FADING, welche im letzten Jahr den „Metal Battle“ für sich entscheiden konnten – so dürfte für jeden Geschmack was dabei sein. Neben der eingangs erwähnten Verpackung fällt das Drumherum leider recht mager aus: Ein Booklet gibt es nicht und etwaige Linernotes oder Festival-Impressionen fallen somit auch aus – schade. Lohnt sich die Anschaffung? Bedingt. Wer keine Lust hat, für die nächste Party selbst eine CD zusammenzustellen oder auf langen Autofahrten ständig am Autoradio herumzufingern bzw. die Zufallswiedergabe seines Mp3-Players nicht findet, ist mit der „Full Metal Jukebox“ wahrscheinlich bestens bedient, alle Übrigen hören wohl lieber gleich die Alben ihrer Lieblinge.

Mangel an Abwechslung kann man auch der fünften „Full Metal Jukebox“ nicht vorwerfen. Dennoch kann sich diese CD nicht des Verdachts erwehren, nur ein weiteres Produkt der immer größer werdenden Wacken-Vermarktungsmaschinerie zu sein – wenn auch ein weit näher liegendes als beispielsweise der Wacken-Toaster. In beiden Fällen gilt: Wer’s braucht…

Trackliste:
CD 1:

01. U.D.O. - They Want War
02. MORGOTH - Isolated
03. UNLEASHED - Before The Creation Of Time
04. GRAVE - Chrisi[ns]anity
05. TIAMAT - The Sleeping Beauty
06. THE GATHERING - Leaves
07. CREMATORY - Tears Of Time
08. DIMMU BORGIR - All Lys Har Svunnet Hen
09. THERION - To Mega Therion
10. EISREGEN - Erscheine!
11. HAMMERFALL - The Dragon Lies Bleeding
12. ICED EARTH - Burning Times
13. DIE APOKALYPTISCHEN REITER - The Smell Of Death
14. NEVERMORE - NARCOSYNTHESIS

CD 2:

01. SCHANDMAUL - Der letzte Tanz
02. DESTRUCTION - The Final Curtain
03. IN FLAMES - Bullet Ride
04. EDGUY - Nailed To The Wheel
05. ARCH ENEMY - Burning Angel
06. DORNENREICH - Mein Publikum - Der Augenblick
07. SENTENCED - Excuse Me While I Kill Myself
08. LORDI - Monster Monster
09. PRIMAL FEAR - Black Sun
10. TORTURE SQUAD - The Beast Within
11. HYPOCRISY - Born Dead Buried Alive
12. THE VISION BLEAK - The Grand Delivery
13. ATROCITY - Cold Black Days
14. ENSIFERUM - Deathbringer From The Sky
15. HATEBREED - As Diehard As They Come

CD 3:

01. DEW-SCENTED - That's Why I Despise You
02. SALTATIO MORTIS - Spielmannsschwur
03. HOLY MOSES - World In Darkness
04. FOREVER SLAVE - Mar, No Te Vayas
05. GORILLA MONSOON - Extermination's Hammer
06. HANGAR - The Reason Of Your Conviction
07. MENNEN - Can't Get It Out Of My Head
08. ROSE TATTOO - Once In A Lifetime
09. GIRLSCHOOL - I Spy
10. STAM1NA - Lääke
11. DORO - The Night Of The Warlock
12. DRONE - Boneless
13. SUIDAKRA - Isle Of Sky
14. THE FADING - Destination, Life
15. ALESTORM - Keelhauled
Spielzeit: 03:19:50

Thomas Meyns [Metalviech]
14.09.2009 | 13:36
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin