.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Various Artists
CD Review: Various Artists - Dio - This Is Your Life

Various Artists
Dio - This Is Your Life


Heavy Metal
Keine Wertung
"Legenden huldigen Legende"
CD Review: Various Artists - Punk Goes Pop Volume 5

Various Artists
Punk Goes Pop Volume 5


Alternative, Emocore, Metalcore, Post Hardcore
Keine Wertung
"Chart-Hits in neuem Gewand"
CD Review: Various Artists - Falling Down Compilation IIV

Various Artists
Falling Down Compilation IIV


Post Hardcore, Post Rock, Stoner Rock
Keine Wertung
"Auf zu Runde 3!"
DVD: Review: Various Artists - Monsters Of Metal Vol. 8

Various Artists
Monsters Of Metal Vol. 8


6 von 7 Punkten
DVD "Kapitale Vollbedienung"
CD Review: Various Artists - Wolfsnächte 2012 Tour EP

Various Artists
Wolfsnächte 2012 Tour EP


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Gratis und Spaß dabei!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Six Feet Under - Death Rituals

Six Feet Under
Death Rituals


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Volles Mett voraus!"
CD Review: F.K.Ü. - 4: Rise Of The Moshmongers

F.K.Ü.
4: Rise Of The Moshmongers


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Aufstand der Mosh-Mongos"
CD Review: Crimson Shadows - Kings Among Men

Crimson Shadows
Kings Among Men


Melodic Death Metal, Power Metal
3 von 7 Punkten
"Keine Langzeitwirkung"
CD Review: Black Water Rising - Pissed And Driven

Black Water Rising
Pissed And Driven


Alternative, Grunge, Hard Rock
5.5 von 7 Punkten
"Höhere Grundaggressivität"
CD Review: Legenda Aurea - Ellipsis

Legenda Aurea
Ellipsis


Gothic Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Erfrischend"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Various Artists --  We Wish You A Metal Xmas And A Headbanging New Year
Band: Various Artists bei Facebook Metalnews nach 'Various Artists' durchsuchenVarious Artists
Album: We Wish You A Metal Xmas And A Headbanging New Year
Genre:Hard Rock, Heavy Metal, Rock
Label:Armoury Records
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:21.11.08
CD kaufen:'Various Artists -  We Wish You A Metal Xmas And A Headbanging New Year' bei amazon.de kaufen
Share:

"Ho, ho... ho..."

Als die Compilation „We Wish You A Metal Xmas And A Headbanging New Year“ auf meinem Tisch landete, waren meine Gefühle gelinde gesagt gemischt: Einerseits war ich erstaunt, denn so ein wild zusammengewürfeltes Star-Aufgebot ist selten auf einer einzigen CD zu finden. Andererseits ließ sich ein bestimmter Gedanke nicht so recht abschütteln: Wer braucht sowas eigentlich?

Nun ja, habe ich die hohe Anzahl an Prominenten etwa schon erwähnt? Lemmy Kilmister [MOTÖRHEAD], Dave Grohl [FOO FIGHTERS], Ronnie James Dio [HEAVEN & HELL], Alice Cooper, Tony Iommi [BLACK SABBATH], Scott Ian [ANTHRAX], Doro Pesch, Michael Schenker [MSG], John 5 [ex-MARILYN MANSON, ROB ZOMBIE], Tim Owens [ex-JUDAS PRIEST, ex-ICED EARTH]… wenn ich nicht jetzt schon die Geduld verloren hätte, könnte ich die Liste wirklich noch um einige bekannten Namen ergänzen, kein Scherz! Tja, und was macht man mit so vielen Helden der Rockmusik? Richtig, man lässt sie Weihnachtslieder interpretieren! Stilistisch bleibt da natürlich jeder in seinem Rahmen und so klingt die Single „Run Rudolph Run“, intoniert von Lemmy, Dave Grohl und Billy F. Gibbons, auch logischerweise wie ein MOTÖRHEAD-Song, wohingegen „Santa Claws Is Coming To Town“ so auch mühelos in dieser Form auf einem ALICE COOPER-Album landen hätte können. Warum man allerdings dafür den Flitzefinger John 5 buchen musste, wird nicht ganz ersichtlich.
Dass bei Chuck Billy [TESTAMENT] und Scott „Goatie“ Ian eigentlich nur eine reichlich brutale Version von „Stille Nacht“ [„Silent Night“] rauskommen kann, war auch irgendwie klar… und genauso vorhersehbar und langweilig klingt das Resultat dann auch. Ganz schlimm wird es dann gegen Ende, wenn „Happy Xmas [War Is Over]“ ohne die geringste Ironie dahingesumst wird – für alle 14 Tracks an einem Stück braucht man wirklich Nerven.

Zum Abschluss noch einmal großen Respekt an den Manager, der es geschafft hat, so viele bekannte Leute ins Studio zu treiben. Aber noch einmal: Wer braucht sowas? Wen kostet es mehr als ein müdes Lächeln, wenn an und für sich wahnsinnig langweilige Weihnachts-Kamellen härter interpretiert werden? Und wer zahlt dafür dann auch noch Geld? – Ich jedenfalls nicht…

Trackliste:
01. We Wish You A Merry Xmas
02. Run Rudolph Run
03. Santa Claws Is Coming To Town
04. God Rest Ye Merry Gentlemen
05. Silver Bells
06. Little Drummer Boy
07. Santa Claus Is Back In Town
08. Silent Night
09. Deck The Halls
10. Grandma Got Run Over By A Reindeer
11. Rockin' Around The Xmas Tree
12. Happy Xmas [War Is Over]
Spielzeit: 00:59:19

Amadeus Mader [Ammosarier]
23.12.2008 | 15:26
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin