.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Various Artists
CD Review: Various Artists - Dio - This Is Your Life

Various Artists
Dio - This Is Your Life


Heavy Metal
Keine Wertung
"Legenden huldigen Legende"
CD Review: Various Artists - Punk Goes Pop Volume 5

Various Artists
Punk Goes Pop Volume 5


Alternative, Emocore, Metalcore, Post Hardcore
Keine Wertung
"Chart-Hits in neuem Gewand"
CD Review: Various Artists - Falling Down Compilation IIV

Various Artists
Falling Down Compilation IIV


Post Hardcore, Post Rock, Stoner Rock
Keine Wertung
"Auf zu Runde 3!"
DVD: Review: Various Artists - Monsters Of Metal Vol. 8

Various Artists
Monsters Of Metal Vol. 8


6 von 7 Punkten
DVD "Kapitale Vollbedienung"
CD Review: Various Artists - Wolfsnächte 2012 Tour EP

Various Artists
Wolfsnächte 2012 Tour EP


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Gratis und Spaß dabei!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Emil Bulls - Sacrifice To Venus

Emil Bulls
Sacrifice To Venus


Alternative, Modern Metal, Rock
7 von 7 Punkten
"Götteropfer Deluxe"
CD Review: Divine Noise Attack - Creating The End

Divine Noise Attack
Creating The End


Death Metal, Death/Thrash Metal, Grindcore
5 von 7 Punkten
"Nicht göttlich, aber trotzdem gut"
CD Review: The Elijah - I Loved I Hated I Destroyed I Created

The Elijah
I Loved I Hated I Destroyed I Created


Ambient, Indie, Post Rock
6 von 7 Punkten
"Atmosphäre trifft Emotion"
CD Review: Kult - Unleashed From Dismal Light

Kult
Unleashed From Dismal Light


Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Starker Arschtritt!"
CD Review: Ross The Boss - Hailstorm

Ross The Boss
Hailstorm


Heavy Metal, True Metal
5 von 7 Punkten
"Hagel und Granaten!"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Various Artists -- Century Media: Covering 20 Years Of Extremes
Band: Various Artists Homepage Various Artists bei Facebook Metalnews nach 'Various Artists' durchsuchenVarious Artists
Album:Century Media: Covering 20 Years Of Extremes
Genre:Heavy Metal
Label:Century Media
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:12.09.08
CD kaufen:'Various Artists - Century Media: Covering 20 Years Of Extremes' bei amazon.de kaufen
Share:

"Schöne Geburtstagstorte!"

In den letzten Monaten und Jahren haben sämtliche großen Labels wie Roadrunner, Nuclear Blast und Metal Blade ihr 20- oder 25jähriges Bestehen gebührend mit diversen Veröffentlichungen gefeiert – nun jährt sich auch die Geburtstunde von Century Media, die wie die bereits genannten Firmen ebenfalls einen großen Anteil an der Enstehung und dem weiteren Blühen der Szene Teil hatten und haben.

Im Gegensatz zu den Eigenkompositionen von „Roadrunner United“ [Roadrunner] und „Into The Light“ / „Out Of The Dark“ [Nuclear Blast], hat man es sich beim in Dortmund ansässigen Rennstall zur Aufgabe gemacht, zwei komplette CDs bis unter die Hutkrempe mit Cover-Version von alten sowie zeitgenössischen CM-Künstlern vollzupacken. In den über zwei Stunden führt die Reise von Neuinterpretationen an momentan angesagten Acts wie ARCH ENEMY, HEAVEN SHALL BURN, DARK TRANQUILLITY oder LACUNA COIL vorbei, macht aber auch bei alten Helden wie CELTIC FROST, MORGOTH, MERAUDER, ASHYX oder TURMOIL Halt. Dazu gesellt sich kultigerweise auch noch Liedgut beinahe in Vergessenheit geratener Künstler wie PENANCE, SUBZERO, ONLY LIVING WITNESS oder DEMOLITION HAMMER. Die Qualität und Umsetzung der Teils eigens für diese Compilation eingespielten Tracks [sowie auch der bereits existenten/bekannten Versionen] rangiert im zweifelsohne im oberen Bereich, wie die Performances von ARCH ENEMY, HEAVEN SHALL BURN, ARCHITECTS, MAROON, WOLF, ABORTED oder SHADOWS FALL eindrucksvoll beweisen. Leider kann bei einer solchen Anzahl an Tracks auch nicht alles das Gütesiegel abgreifen, was sich mit den Darbietungen von FEAR MY THOUGHTS oder GOD FORBID zeigt, aber glücklicherweise die Ausnahme ist.

Alles in Allem kann diese VÖ zwar nicht vom Packaging her mit den „Konkurrenz“-Produkten mithalten – erscheint aber durch den schönen und auflockernden Querschnitt durch die Labelgeschichte auf jeden Fall gleichwertig. „Century Media: Covering 20 Years Of Extremes“ ist eine coole Zusammenstellung geworden, die der History eines der größten Metallabels verdienten Tribut zollt, aber gleichzeitig auch perfekt als Party-Beschallung oder zum nebenbei Moshen geeignet ist. Wer sich also einen schönen und Teils witzigen Überblick [ZIMMERS HOLE covern OLD MAN'S CHILD – wie geil ist das denn?] verschaffen und einen Doppeldecker für mehr als nur eine Gelegenheit im Schrank stehen haben will, der ist hier definitiv ordentlich bedient.

Trackliste:
CD 1:
01. ARCH ENEYM – The Book Of Heavy Metal [DREAM EVIL]
02. DARK TRANQUILLITY – Broken [SENTENCED]
03. HEAVEN SHALL BURN – Whatever That Hurts [TIAMAT]
04. SHADOWS FALL – December [ONLY LIVING WITNESS]
05. BRAND NEW SIN – Watching Over Me [ICED EARTH]
06. WOLF – Alma Mater [MOONSPELL]
07. MERCENARY – Burning Angel [ARCH ENEMY]
08. GOD FORBID – Master Killer [Master Killer]
09. WARBRINGER – Execute Them All [UNLEASHED]
10. GRAVE – Vermin [ASPHYX]
11. ARCHITECTS – Officer Down [STAMPIN' GROUND]
12. NAPALM DEATH – Outconditioned [DESPAIR]
13. KRISIUN – Human Dissection [DEMOLITION HAMMER]
14. CRYPTOPSY – Oh My Fucking God [STRAPPING YOUNG LAD]
15. MAROON – Baphomet's Throne [SAMAEL]
16. WATCH THEM DIE – Breeding Death [BLOODBATH]

CD 2:
01. FIREWIND – Believe In Nothing [NEVERMORE]
02. DREAM EVIL – Let The Killing Begin [ARCH ENEMY]
03. FEAR MY THOUGHTS – The Weapon They Fear [HEAVEN SHALL BURN]
04. THE AGONIST – Monochromatic Stains [DARK TRANQUILLITY]
05. THE FORSAKEN – You'll Never See [GRAVE]
06. DEVIAN – Isolated [MORGOTH]
07. HEAVEN SHALL BURN – Downfall Of Christ [MERAUDER]
08. ABORTED – Playing Dead [TURMOIL]
09. TERROR – Boxed In [SUBZERO]
10. NAPALM DEATH – Messiah [HELLHAMMER]
11. ASPHYX – Os Abysmi Vel Daath [CELTIC FROST]
12. ZIMMERS HOLE – Doommaker [OLD MAN'S CHILD]
13. FU MANCHU – Words To Live By [PENANCE]
14. MANNTIS feat. IN THIS MOMENT – Heaven's A Lie [LACUNA COIL]
15. KIVIMETSÄN DRUIDI – Leaves [THE GATHERING]
16. INTRONAUT – Dixie Whiskey [EYEHATEGOD]
Spielzeit: 02:14:23

Markus Jakob [shilrak]
05.09.2008 | 01:46
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin