.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Vektor
Interviews mit Vektor
Mehr aus den Genres
CD Review: Prototype - Continuum

Prototype
Continuum


Heavy Metal, Progressive, Thrash Metal
6.5 von 7 Punkten
"Der lange Weg zum Original"
CD Review: Red Eleven - Round II

Red Eleven
Round II


Alternative, Progressive, Rock
4 von 7 Punkten
"Ring frei für Runde zwei"
CD Review: Reckless Tide - Repent Or Seal Your Fate

Reckless Tide
Repent Or Seal Your Fate


Thrash Metal
6.5 von 7 Punkten
"Mit „Repent Or Seal Your Fate“ liefert eine der meistversprechenden Bands des deutschen Me... [mehr]"
CD Review: Tholus - Constant

Tholus
Constant


Death Metal, Progressive
6 von 7 Punkten
"Auf dem Mars bereits Stars"
CD Review: Traitor - Venomizer

Traitor
Venomizer


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Thrash Metal. Und gut."
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
CD Review: Ram - Rod

Ram
Rod


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Ramrod, der Zerstäuber"
Cover von Vektor -- Outer Isolation
Band: Vektor Homepage Vektor bei Facebook Metalnews nach 'Vektor' durchsuchenVektor
Album:Outer Isolation
Genre:Progressive, Thrash Metal
Label:Heavy Artillery
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:22.11.11
Share:

"Thrashgiving"

OK... Was ist gerade passiert? Offenbar rissen gut 50 Minuten Musik ein Loch ins Zeit-Raum-Kontinuum und hinterließen nichts als Schutt, Platzwunden und umgestürzte Möbelstücke. "Outer Isolation" setzt Kräfte frei, die nicht von dieser Welt sind und dem Metal-Schlager mit einer arroganten Wischbewegung seinem Schicksal überlässt.

Hätten WATCHTOWER, CORONER, MORBID SAINT und KREATOR in den Achtzigern einen kreativen Hybriden herangezüchtet, sämtliche Tempolimits missachtet und nicht nur die zu dem Zeitpunkt aufkeimende Unterabteilung Black Metal als veritable Quelle anerkannt, sondern ihren Sound entscheidend anhand von diversen schrillen Gitarren als auch rasend tackernden Drum-Filler vorgezeichnet, wobei man diese vagen Beschreibungen wieder umgehend revidieren müsste. Dieses Album überschreitet nicht nur bisher dagewesene Grenzen des technischen Fortschrittes, sondern sprengt ihre Zäune mit einer derartigen Wucht, dass künftige Prätendenten einen mehrere Kilometer tiefen Graben überwinden müssen. Dabei gelingt es den vier Herren aus Phoenix scheinbar spielend, trotz des konstanten Riff-Feuerwerkes sowie den zum Teil absolut aberwitzigen Wechseln die einzelnen Einfälle nicht gegenseitig die Luft abzuschneiden - was bei diesem Armageddon keineswegs leicht gewesen sein dürfte. Man höre sich zum Beispiel nur den Einstiegsepos "Cosmic Cortex", das vertrackte "Fast Paced Society" oder mein persönlicher Kandidat für den Rübe-Ab-Award 2011 "Tetrastructural Minds" an, in denen die unfassbare Detailarbeit ihre verrücktesten Blüten treibt.

Die glasklare, das hiesige Material durch ihren rohen Achtziger-Charme komplementierende Produktion trägt allerdings ebenso einen gewichtigen Teil zum Gesamteindruck bei. Was da alles an Potenzial im Mix hervorgeholt wird, verschlägt einem die Sprache und verschafft VEKTOR sehr gute Chancen im Rennen um das beste Album dieses Jahres.

Hier nun "Tetrastructural Minds" in voller Länge:


Trackliste:
01 - Cosmic Cortex
02 - Echoless Chamber
03 - Dying World
04 - Tetrastructural Minds
05 - Venus Project
06 - Dark Creations, Dead Creators
07 - Fast Paced Society
08 - Outer Isolation
Spielzeit: 00:51:42

Line-Up:
David Disanto - Gesang, Gitarren
Erik Nelson - Gitarren
Frank Chin - Bass
Blake Anderson - Schlagzeug
Michael Bambas [Micha]
09.12.2011 | 23:43
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin