.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Vintersorg
CD Review: Vintersorg - Till Fjälls (del II)

Vintersorg
Till Fjälls (del II)


Folk Metal, Pagan Metal
5 von 7 Punkten
"Don´t You Fear The Winter"
CD Review: Vintersorg - Naturbal

Vintersorg
Naturbal


Folk Metal, Pagan Metal, Viking Metal
5 von 7 Punkten
"Eine Klasse für sich!"
CD Review: Vintersorg - Solens Rötter

Vintersorg
Solens Rötter


Folk Metal, Melodic Black Metal
4.5 von 7 Punkten
"Rolle rückwärts"
CD Review: Vintersorg - Visions From The Spiral Generator

Vintersorg
Visions From The Spiral Generator


Folk Metal, Neofolk, Pagan Metal, Viking Metal
6 von 7 Punkten
"Wie war das? Melodien für Millionen?! Wohl wahr, allerdings nicht mit Labertasche Dieter-T... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Primordial - Where Greater Men Have Fallen

Primordial
Where Greater Men Have Fallen


Black Metal, Heavy Metal, Pagan Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die irische Horde marschiert weiter"
CD Review: Svartby - Riv, Hugg Och Bit

Svartby
Riv, Hugg Och Bit


Pagan Metal, Viking Metal
4 von 7 Punkten
"Die Russen kommen [wieder]!"
CD Review: Dimmu Borgir - Enthrone Darkness Triumphant

Dimmu Borgir
Enthrone Darkness Triumphant


Melodic Black Metal
7 von 7 Punkten
"Aller guten Dinge sind drei! Jawoll! Mit "Enthrone Darkness Triumphant" ist Dimmu Borgir d... [mehr]"
CD Review: Covenant - In Times Before The Light

Covenant
In Times Before The Light


Melodic Black Metal
6 von 7 Punkten
"Die als Nebenprojekt von Ex-Dimmu Borgir-Basser Nagash (zu dem Zeitpunkt Noch-Basser bei D... [mehr]"
CD Review: C.B Murdoc - The Green

C.B Murdoc
The Green


Hardcore, Progressive
4 von 7 Punkten
"Djent?"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Vintersorg -- Orkan
Band: Vintersorg bei Facebook Metalnews nach 'Vintersorg' durchsuchenVintersorg
Album:Orkan
Genre:Folk Metal, Progressive
Label:Napalm Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:29.06.12
CD kaufen:'Vintersorg - Orkan' bei amazon.de kaufen
Share:

"Fleißig..."

Er macht es mir nicht unbedingt einfach, der Herr Hedlund, oder besser VINTERSORG. Bereits ein Jahr nach Veröffentlichung des letzten Werkes „Jordpuls“ schiebt er ein neues Album nach. Auch diesmal bedient er sich der Hilfe von Matthias Marklund und einigen Studiomusikern.
Und so ganz nebenbei ist der gute Mann ja auch noch Sänger von BORKNAGAR, die zur Zeit ebenfalls einen gehörigen Aufwärtstrend erleben.

Wieder mal ist das Album komplett in schwedisch gesungen, das kann als Markenzeichen gewertet werden und trübt das Bild in keinster Weise. Zumal Andreas eine ausgezeichnete Leistung abliefert, auch in dem Bereich kaum etwas, was man nicht ohnehin gewohnt wäre. Dennoch stimme ich nicht komplett in die Welle der Begeisterung ein, die „Orkan“ bei so manchem Liebhaber auslösen könnte. Mir fehlen bisweilen die packenden Momente, die meine Liebe zu diesem Werk zu entflammen in der Lage wären. Die Produktion ist bombastisch, schießt aber bisweilen ein wenig übers Ziel hinaus. Die doch, wenn auch spärlich vorhandenen Klassik-oder Folk Anteile werden oft ein wenig zu gekleistert. Streicher, Harfe oder auch mal die obligatorische JETHRO TULL Querflöte sind hin und wieder zu erahnen, bilden aber im Gesamtkonzept nur eine untergeordnete Rolle. Man darf zwar jetzt nicht in jeder Minute neue Innovationen verlangen, aber ein wenig langatmig sind so manche Passagen schon geraten. Klar, der Mann weiß, was er tut und schlecht ist „Orkan“ nun definitiv nicht. Solche Songs wie „Norrskenssyner“ zeigen deutlich, das hier mit Sinn und Verstand produziert wurde. Die Nummer zieht ordentlich und ist nach meinem Ermessen das Highlight dieses Tonträgers. Hier funktioniert die Mischung aus Viking / Prog / Folk noch am ehesten.

Es bleibt eben schwierig, wie der selige Walter Giller zu sagen pflegte. Beim Hören dieser Platte fühle ich mich wie unsere Nationalkicker bei Turnierspielen gegen Italien. Ordentlich gespielt und trotzdem nicht gewonnen. Ich würde „Orkan“ jetzt absolut nicht als laues Lüftchen abwerten, aber ein Sturm, der über den Hörer herein bricht, ist es definitiv auch nicht. „Orkan“ mag genau so gut sein wie alle anderen Alben von VINTERSORG, große Freunde werden wir wohl in nächster Zeit trotzdem nicht wirklich.

Trackliste:
01. Istid
02. Ur Stjärnstoft Är Vi Komna
03. Polarnatten
04. Myren
05. Orkan
06. Havets Nåd
07. Norrskenssyner
08. Urvädersfången
Spielzeit: 00:50:28

Line-Up:
Andreas Hedlund – Vocals, Guitar, Keyboards
Mattias Marklund – Guitars
Frank Wilkens [Fränky]
29.06.2012 | 14:42
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin