.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Whitesnake
CD Review: Whitesnake - The Purple Album

Whitesnake
The Purple Album


Hard Rock, Heavy Metal
Keine Wertung
"Wo sind die Zeiten dahin?"
CD Review: Whitesnake - Made In Japan [2CD+DVD]

Whitesnake
Made In Japan [2CD+DVD]


Hard Rock, Heavy Metal
Keine Wertung
"Gut gekrächzt"
CD Review: Whitesnake - Little Box 'o' Snakes

Whitesnake
Little Box 'o' Snakes


Hard Rock
Keine Wertung
"Nostalgisches Komplettpaket"
CD Review: Whitesnake - Live At Donington 1990 [2CD+DVD]

Whitesnake
Live At Donington 1990 [2CD+DVD]


Hard Rock, Heavy Metal
Keine Wertung
"Braucht jeder."
CD Review: Whitesnake - Good To Be Bad

Whitesnake
Good To Be Bad


Hard Rock, Rock
6 von 7 Punkten
"Bluesiger Hardrock wie eh und jeh"
Live-Berichte über Whitesnake
Mehr aus den Genres
CD Review: Soil - Whole

Soil
Whole


Alternative, Groove Metal, Hard Rock, Modern Metal
4.5 von 7 Punkten
"Wieder besser, aber noch zu wenig für ein Comeback"
CD Review: Blind Guardian - A Twist In The Myth

Blind Guardian
A Twist In The Myth


Heavy Metal, Power Metal, Prog-Metal
6 von 7 Punkten
"Der Wächter kann wieder sehen"
CD Review: Wolfpakk - Rise Of The Animal

Wolfpakk
Rise Of The Animal


Hard Rock, Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Jetzt mit noch mehr großen Namen"
CD Review: Mennen - Freakalive [Live]

Mennen
Freakalive [Live]


Hard Rock, Heavy Metal, Rock
Keine Wertung
"Live mit Bass"
CD Review: Black Tide - Post Mortem

Black Tide
Post Mortem


Heavy Metal, Modern Metal
4.5 von 7 Punkten
"Moderne Perle - ganz glatt geschliffen"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Whitesnake -- 30th Anniversary Collection
Band: Whitesnake Homepage Whitesnake bei Facebook Metalnews nach 'Whitesnake' durchsuchenWhitesnake
Album:30th Anniversary Collection
Genre:Hard Rock, Heavy Metal
Label:EMI
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:13.06.08
CD kaufen:'Whitesnake - 30th Anniversary Collection' bei amazon.de kaufen
Share:

"[Fast] Alles drin"

Dass der 30. Geburtstag einer Band wie WHITESNAKE gebührend gefeiert werden muss, dürfte für jeden Fan selbstverständlich sein. Dementsprechend hat die Band auch erst vor wenigen Monaten ihr brandneues Album „Good To Be Bad“ auf den Markt geworfen. Da liegt die Frage nahe, wieso jetzt auch noch ein dreiteiliges Best-Of-Paket nötig war, zumal erst vor fünf Jahren die randvolle „Silver Anniversary Collection“ erschien.

Wirklich neu ist an diesem Package auch lediglich die Erste der insgesamt drei CDs, da Nummer Zwei und Drei nahezu änderungslos von der vorangegangenen „Silver Anniversary Collection“ übernommen wurden. Ein paar Neuerungen wurden jedoch auch hier vorgenommen, da sich mit „If You Want Me“ und „Best Years“ immerhin zwei Songs aus der jüngsten WHITESNAKE-Phase sowie mit „Give Me All Your Love“ und „Lonely Days, Lonely Nights“ noch zwei Klassiker befinden, die auf dem Vorgänger nicht enthalten waren. Neu hingegen ist CD Nummer Eins, die ebenfalls mit diversen Juwelen der Band aufwartet, darunter „Walking In The Shadow Of The Blues“, „Love Hunter“ und „Crying In The Rain“. Insgesamt kann man die „30th Anniversary Collection“ problemlos von Anfang bis Ende durchlaufen lassen und erhält dabei einen umfassenden Überblick über die gesamte Schaffensgeschichte des DEEP PURPLE-Nachfolgers. Positiv fällt auch das fast 50-seitige Booklet auf, das randvoll ist mit Liner-Notes vom früheren „Kerrang!“-Redakteur Mick Wall sowie Meister Coverdale persönlich. Hinzu kommen noch unzählige Bandfotos von cool bis peinlich. Schade ist jedoch, dass sich auch in dieser Best-Of-Sammlung wieder die gleichen Songs vom Meilenstein „1987“ befinden und solch grandiose Nummern wie „Bad Boys“, „Children Of The Night“ oder „You’re Gonna Break My Heart Again“ nach wie vor außen vor bleiben. Dennoch: Betrachtet man Songauswahl und Aufmachung, so wird die „30th Anniversary Collection“ der Band absolut gerecht, nur dürfte diese Sammlung für langjährige Fans und Besitzer vorangegangener Best-Of-Alben nur mäßig interessant sein, da es Jenen nur wenig oder gar nichts Neues bietet. Hätten WHITESNAKE nicht vor wenigen Monaten ein neues Album herausgebracht, wäre diese Kollektion zum 30. Geburtstag etwas zu wenig.

Wer von den Briten bisher Nichts oder nur Wenig im Regal stehen hat, kann hier getrost zugreifen, denn auf den drei Silberlingen befindet sich mit kleinen Abstrichen so ziemlich alles Notwendige, um sich ein Bild von der Formation zu machen. Allen eingefleischten Fans hingegen sei geraten, die Finger von der „30th Anniversary Collection“ zu lassen und den Geburtstag ihrer Helden lieber mit der neuen Platte abzufeiern.

Trackliste:
CD 1:

01. Walking In The Shadow Of The Blues
02. Sweet Talker
03. Would I Lie To You
04. Trouble
05. Gambler
06. Love Hunter
07. Ready An' Willing
08. Child Of Babylon
09. Here I Go Again
10. Carry Your Load
11. Crying In The Rain
12. Rough An' Ready
13. Wine, Women An' Song
14. Lie Down... I Think I Love You
15. Ain't No Love In The Heart Of The City [Live]
16. Fool For Your Loving [Live]
17. Take Me With You [Live]

CD 2:

01. Fool For Your loving
02. Don't Break My Heart Again
03. Hit An' Run
04. The Time Is Right For Love
05. Love Ain't No Stranger
06. Too Many Tears
07. Pride And Joy
08. Victim Of Love
09. Judgement Day
10. Is This Love
11. Take A Look At Yourself
12. Straight For The Heart
13. Now You're Gone [US Remix]
14. Looking For Love
15. Sailing Ships [Live]
16. Soldier Of Fortune [Live]
17. Walking In The Shadow Of The Blues [Live]
18. Ready An' Willing [Live]

CD 3:

01. Slow An' Easy
02. Shake My Tree
03. Guilty Of Love
04. The Deeper The Love
05. Blindman
06. Love To Keep You Warm
07. Love Is Blind
08. Ain't Gonna Cry No More
09. Slave
10. Lonely Days, Lonely Nights
11. Give Me All Your Love
12. Till The Day I Die
13. Here I Go Again '87
14. Still Of The Night
15. If You Want Me
16. Best Years
17. We Wish You Well
Spielzeit: 03:54:44

Line-Up:
David Coverdale - Vocals
Doug Aldrich - Guitar
Reb Beach - Guitar
Uriah Duffy - Bass
Timothy Drury - Keyboard
Chris Frazier - Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
09.07.2008 | 20:19
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin