.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Widow
Reviews von Widow
CD Review: Widow - Carved In Stone

Widow
Carved In Stone


US-Metal
5 von 7 Punkten
"Endlich frisch verwitwet"
Mehr aus den Genres
CD Review: Screamer - Adrenaline Distractions

Screamer
Adrenaline Distractions


Heavy Metal, NwobHM
5 von 7 Punkten
"Debütiert und abgeräumt"
CD Review: Vanderbuyst - In Dutch

Vanderbuyst
In Dutch


Hard Rock, Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Fest für Retro-Fans"
CD Review: The Sword - Age Of Winters & Gods Of The Earth [2-CD Boxset]

The Sword
Age Of Winters & Gods Of The Earth [2-CD Boxset]


Heavy Metal, Power Metal, Rock'n'Roll
Keine Wertung
"Schwerter statt Wörter!"
CD Review: King Witch - Shoulders Of Giants [EP]

King Witch
Shoulders Of Giants [EP]


Doom Metal, Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Hexenkönig mit Riesenschultern"
CD Review: King Diamond - Give Me Your Soul...Please

King Diamond
Give Me Your Soul...Please


Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Der Vincent Price des Metal will eure Seele!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Widow -- Life's Blood
Band: Widow Homepage Widow bei Facebook Metalnews nach 'Widow' durchsuchenWidow
Album:Life's Blood
Genre:Heavy Metal, US-Metal
Label:Pure Steel
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:11.11.11
CD kaufen:'Widow - Life's Blood' bei amazon.de kaufen
Share:

"Metal, wie er sein soll"

Die Amerikaner WIDOW haben es seit ihrer Gründung im Jahre 2000 immerhin schon auf drei Alben gebracht. Mit „Life’s Blood“ erscheint nun der vierte Langspieler der Truppe und hört man sich die Platte an, so möchte man zunächst gar nicht glauben, dass das Trio erst seit der Jahrtausendwende gemeinsam musiziert.

Von zeitgenössischen Strömungen ist auf „Life’s Blood“ nämlich nicht die Spur zu finden, da sich WIDOW auf ihrem neuen Album als mit jeder Note den goldenen 80ern verpflichtet präsentieren: Das Dreigespann aus dem schönen North Carolina bedient sich auf seiner vierten Platte munter bei sämtlichen stilbildenden Elementen des klassischen US Metals sowie der New Wave Of British Heavy Metal und erweist sich damit in jedem Fall als absolut trendresistent. Die enthaltnen Songs sind somit zwar einerseits ebenso eingängig wie vorhersehbar, da sie strikt den seit 30 Jahren geläufigen Regeln für schwermetallenes Liedgut folgen, strotzen andererseits aber auch vor Spielfreude und kommen so ohne weitere Schwierigkeiten absolut authentisch rüber. Mit treibenden Riffs der ganz alten Schule und allerhand atemberaubender Gitarrenarbeit erinnern WIDOW nicht selten an ihre kanadischen Kollegen von SKULL FIST, wobei die Musik auf „Life’s Blood“ ob stets fulminanter Gitarrensoli etwas mehr Wert auf mitreißende Melodien legt, als es bei Jackie Slaughter und Konsorten der Fall ist – Melodien können die Amis auch wirklich gut und so ist das Sahnehäubchen nahezu jedes der zwölf Songs ein absolut Gänsehaut-verdächtiger weil zweistimmiger Gitarrenlauf. Überhaupt haben die Herren von WIDOW das Talent für eingängige Metal-Songs offenbar mit der Muttermilch aufgesogen, denn egal, ob sie nun mit hymnischen Songs wie „In Dreams“ oder „Behind The Ligth“ im Midtempo-Bereich unterwegs sind oder kraftvoll treibende Nummern wie „Take Hold Of The Night“ oder „The One I Know“ vom Stapel lässt, die Truppe macht einfach immer eine verdammt gute Figur. Frontmann John E. Wooten ist dabei keineswegs der Vertreter seiner Zunft mit dem höchsten Wiedererkennungswert, wurde aber immerhin mit einer nahezu perfekten Heavy Metal-Stimme gesegnet und fügt sich so bestens in die dargebotenen Songs ein. Abgerundet wird „Life’s Blood“ von einer schön natürlichen Produktion mit herrlich rauem Gitarrensound, der nicht selten an frühe W.A.S.P.-Alben denken lässt.

Der Titel „Life’s Blood“ könnte treffender nicht gewählt sein, denn das neue Album der Herren WIDOW ist angefüllt von mitreißenden Metal-Songs, denen man das enthaltene Herzblut deutlich anhört. Fans melodischer und vor allem traditioneller Härte werden an diesem Album kaum vorbeikommen und sollten WIDOW unbedingt eine Chance geben.

Trackliste:
01. Lady Twilight
02. In Dreams
03. Take Hold Of The Night
04. Another Fallen Angel
05. Embrace It
06. Behind The Light
07. The Burning Ones
08. Live Beyond
09. Judgment Day
10. I Scream For Ice Queen
11. Remembering
12. The One I know
Spielzeit: 00:48:23

Line-Up:
John E. Wooten - Vocals, Bass
Chris Bennett - Guitar
Peter Lemieux - Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
04.11.2011 | 12:57
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin