.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Autopsy - Macabre Eternal

Autopsy
Macabre Eternal


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Für die Ewigkeit?"
CD Review: Philosopher - Thoughts

Philosopher
Thoughts


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Totenkult oder Grabschändung?"
CD Review: Gallhammer - Ill Innocence

Gallhammer
Ill Innocence


Black Metal, Doom Metal, Punk
6 von 7 Punkten
"Urschlammcatchen!"
CD Review: Ancestors - Of Sound Mind

Ancestors
Of Sound Mind


Doom Metal, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Das FETZT!"
CD Review: Loudblast - Planet Pandemonium

Loudblast
Planet Pandemonium


Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Death-Metal der ganz alten Schule"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Wooden Stake / Druid Lord -- Split-Single [7''-Vinyl]
Band: Wooden Stake / Druid Lord Homepage Wooden Stake / Druid Lord bei Facebook Metalnews nach 'Wooden Stake / Druid Lord' durchsuchenWooden Stake / Druid Lord
Album:Split-Single [7''-Vinyl]
Genre:Death Metal, Doom Metal
Label:Altsphere Production
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:11.02.11
Share:

"Untergrund-Doom im Doppelpack"

Aus dem französischen Metz kommt uns hier via Altsphere Production in schönster Old School-Manier eine Split-7''-Single von WOODEN STAKE zusammen mit ihren Kollegen von DRUID LORD auf den heimischen Plattenteller geflattert.

Schon das gelungene Artwork des Wendecovers lässt den geneigten Konsumenten Großes erahnen und tatsächlich ist dementsprechend auch der musikalische Inhalt geraten: den Anfang macht das Ami-Duo WOODEN STAKE, die einen okkult-düsteren Funeral Doom-versus-Doomrock-Track namens „In The Godless Moonlight“ auf die Menschheit loslassen. Frontfrau Vanessa beeindruckt hierbei mit ausgesprochen variablem Gesang, der zwischen mystisch-rockig über verkommen-doomig bis schwarzmetallisch-viehisch wechselt, während Multiinstrumentalist Elektrokutioner [u.a. bei ENCOFFINATION aktiv] den charmant rumpelnden, spartanischen - aber effektiven - musikalischen Unterbau zwischen uralten ANATHEMA/PARADISE LOST und/oder REVEREND BIZARRE besorgt.
DRUID LORD aus Florida machen ihre Sache als Trio ungleich zumindest soundmäßig wesentlich solider, fast schon feist und dengeln gelungen altschulische Doomdeath-Eingängigkeit, Traditionsbewusstsein, PENTAGRAM- und ASPHYX-Einflüsse in ihren Split-Beitrag „Black Candle Séance“.

Auch wenn hier die Unterschiede ebenso offensichtlich werden, wie die Gemeinsamkeiten: auf dieser 7'' herrscht schierer Untergrund und wer sich demselben bzw. doomdeathigen Klängen an und für sich verpflichtet fühlt, der sollte sich diese - traditionell limitierte - Vinyl-Single nicht entgehen lassen, sondern sie schleunigst seiner Sammlung einverleiben.

Trackliste:
01. Wooden Stake - In The Godless Moonlight
02. Druid Lord - Black Candle Séance
Spielzeit: 00:09:34

Line-Up:
Druid Lord:
Tony Blakk - Vocals, Bass
Pete Slate - Guitars
Steve Spillers - Drums

Wooden Stake:
Vanessa Nocera - Vocals, Bass
Elektrokutioner - Guitar, Drums, Keyboards
Dirk Konz [dkay]
12.04.2011 | 21:39
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin