.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: 21Octayne - 2.0

21Octayne
2.0


AOR, Hard Rock, Heavy Metal
3.5 von 7 Punkten
"Hinter den Erwartungen geblieben"
CD Review: Various Artists - Wild @ Heart – The Return Of Metal Ballads Vol.1

Various Artists
Wild @ Heart – The Return Of Metal Ballads Vol.1


Hard Rock, Melodic Metal, Rock
Keine Wertung
"Nicht nur für weiche Hardrocker"
CD Review: Nikki Puppet - Puppet On A String

Nikki Puppet
Puppet On A String


Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Nikki im Wunderland..."
CD Review: Satan's Satyrs - Wild Beyond Belief!

Satan's Satyrs
Wild Beyond Belief!


Hard Rock, Punk, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Der Schmutz der Straße"
CD Review: Year Long Disaster - Black Magic: All Mysteries Revealed

Year Long Disaster
Black Magic: All Mysteries Revealed


Hard Rock, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Die Gene des Rock"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Y&T -- Facemelter
Band: Y&T Homepage Y&T bei Facebook Metalnews nach 'Y&T' durchsuchenY&T
Album:Facemelter
Genre:Hard Rock
Label:Frontiers Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:21.05.10
CD kaufen:'Y&T - Facemelter' bei amazon.de kaufen
Share:

"Da schmilzt Dir glatt die Schnute weg"

Schon lange vor METALLICA, RATT und MÖTLEY CRÜE verliehen die um Sänger und Gitarrist Dave Meniketti versammelten Y&T dem Sound der kalifornischen Rockszene ein markantes Gesicht. Gut 35 Jahre nach Gründung haben Y&T immer noch nicht genug und veröffentlichen mit „Facemelter“ ihre nächste Platte.

Da die Kalifornier über die Jahre diverse Besetzungswechsel verkraften mussten ist Herr Meniketti als einzige Konstante der Truppe auszumachen und so lebt auch „Facemelter“ hauptsächlich von dessen markanter Stimme sowie seinem außergewöhnlichen Gitarrenspiel. Beides wird natürlich auch auf Album Nummer zwölf bestens eingesetzt und so sorgt nach dem theatralischen Intro schon das schmissige „On With The Show“ dank der rauchigen Stimme des Frontmanns in Tateinheit mit dessen umwerfender Leadgitarren-Phrasierung für gehörige Gänsehaut. Überhaupt steckt „Facemelter“ dank Songs wie dem Opener, „If You Want Me“ oder auch dem politischen „Blind Patriot“ voller mitreißender und angenehmerweise recht erwachsener Texte, denen nur selten eher platte lyrische Ergüsse wie zum Beispielt „I Want Your Money“ gegenüber stehen. Hinzu kommt, dass Y&T auch auf ihrer neuen Platte wieder ein gewohnt glückliches Händchen für innovative Riffs und intelligente Arrangements beweisen, die einerseits herrlich unverbraucht anmuten, gleichzeitig jedoch auch so typisch klingen, dass Fans der Band sich beim Genuss von „Facemelter“ von der ersten Minute an zuhause fühlen werden. Auch die Abwechslung kommt auf der neuen Y&T-Platte nicht zu kurz, und so gehen bombastische Midtempo-Stampfer wie „How Long“ in wild rockende Nummern der Marke „Blind Patriot“ über und teilen sich den verbliebenen Platz mit bluesigen Power-Balladen wie „Gonna Go Blind“. Abgerundet wird „Facemelter“ von einer extrem transparenten Produktion, die dem Sound viel Klarheit verleiht, ohne dabei überproduziert oder künstlich zu wirken. Sehr schön.

Drei Dekaden und kein bisschen leise: Y&T klingen auch auf ihrem neuen Album frisch wie eh und je und überzeugen wie immer sowohl durch überirdisches Gitarrenspiel als auch durch gelungene, oftmals aus dem Leben gegriffene Texte. Anspieltipps: „On With The Show“, „Wild Child“, „Blind Patriot“.

Trackliste:
01. Prelude, On With The Show
02. On With The Show
03. How Long
04. Shine On
05. I Want Your Money
06. Wild Child
07. I m Coming Home
08. If You Want Me
09. Hot Shot
10. Blind Patriot
11. Don't Bring Me Down
12. Gonna Go Blind
13. One Life
14. Losing My Mind
Spielzeit: 01:01:02

Line-Up:
Dave Meniketti – Vocals, Guitar
Phil Kennemore – Bass
John Nymann - Guitar
Mike Vanderhule – Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
23.05.2010 | 03:32
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin