.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Besatt - Sacrifice For Satan

Besatt
Sacrifice For Satan


Black Metal
4.5 von 7 Punkten
"Ob er sich damit zufrieden geben wird...!?"
CD Review: Borknagar - Winter Thrice

Borknagar
Winter Thrice


Black Metal, Progressive
6 von 7 Punkten
"Ein wenig zu perfekt"
CD Review: Goatwhore - Blood For The Master

Goatwhore
Blood For The Master


Black Metal, Death/Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Kniet nieder vor dem Meister!"
CD Review: Sorgsvart - Fortapt Fra Verden I Vakkert Selvmord

Sorgsvart
Fortapt Fra Verden I Vakkert Selvmord


Black Metal, Folk Metal, Pagan Metal
2.5 von 7 Punkten
"Missglückte Neuinterpretation des Pagan/Black Metals"
CD Review: Bornholm - Inexorable Defiance

Bornholm
Inexorable Defiance


Black Metal, Pagan Metal, Viking Metal
4 von 7 Punkten
"Nordisches aus Ungarn"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Yaotl Mictlan -- Dentro del Manto Gris de Chaac
Band: Yaotl Mictlan bei Facebook Metalnews nach 'Yaotl Mictlan' durchsuchenYaotl Mictlan
Album:Dentro del Manto Gris de Chaac
Genre:Black Metal
Label:Candlelight Records
Bewertung:3 von 7
Releasedatum:18.03.11
CD kaufen:'Yaotl Mictlan - Dentro del Manto Gris de Chaac' bei amazon.de kaufen
Share:

"Muschelhorn in'n Po, Salt Lake City!"

Wenn sich Metal im Allgemeinen und Black Metal im Speziellen wunderbar dazu eignen, die schlechte, böse Welt von heute undifferenziert und bei dünnen Sound mit der guten, glorreichen Vergangenheit zu kontrastieren, dann muss es konsequenterweise auch Bands wie YAOTL MICTLAN geben. Denn wie auch immer die bereits 1998 von einem Brüderpaar in Salt Lake City gegründete Band dazu kommt, die präkoloniale Phase mexikanischer Geschichte zum Thema ihres musikalischen Schaffens zu machen – sie tut es jedenfalls.

Wenn man dann noch die Hoffnung ausdrückt, die Bewohner Mexikos mögen doch nun endlich bitte ihre Wurzeln wertschätzen und die Fesseln christlicher Kolonialkultur abschütteln, wobei sich anscheinend in erster Linie der Sprache der Kolonisatoren, des Spanischen, bedient wird, dann wird das Bild davon nicht runder. Ein Schelm, wer da an BURZUM denkt – und ein Gehörloser, wer während der 50 Minuten von "Dentro del Manto Gris de Chaac" nicht an sie denkt. Denn roher, schrammeliger Black Metal früher norwegischer Prägung bildet ganz klar das Grundgerüst für die Musik von YAOTL MICTLAN, auch wenn HELLHAMMER und uralte BRUJERIA ebenfalls eine Rolle spielen. Alleinstellungsmerkmale sollen im Falle von "Dentro del Manto Gris de Chaac" gelegentliche Tribal-Einsätze und ein paar traditionelle Instrumente wie Muschelhörner darstellen – die allerdings im genretypischen Scheppern und Kreischen fast vollständig untergehen und letztlich nicht darüber hinwegtäuschen können, dass YAOTL MICTLAN eine Band wie viele andere sind. Spielen können sie zwar besser, als es für ein solches Album notwendig wäre – durchgehend überzeugende Songs finden sich jedoch für meinen Geschmack nur wenige auf "Dentro del Manto Gris de Chaac". Zu gestückelt, zu gleichförmig, wenig Atmosphäre.

Insgesamt klingt "Dentro del Manto Gris de Chaac" in etwa so, als würden BURZUM und XASTHUR sich während einer Tequila-Session Mel Gibsons "Apocalypto" reinziehen und dazu einen Black Metal Soundtrack improvisieren. Ob man das nun unbedingt hören möchte, steht auf einem anderen Blatt. Und ob sich die Einwohner Mexikos unter dem Einfluss von "Dentro del Manto Gris de Chaac" nun vorbehaltlos in eine Neuauflage prä-hispanischer Kultur stürzen, darf man bezweifeln. Falls dem so sein sollte, sind YAOTL MICTLAN im US-amerikanischen Utah jedenfalls vor etwaigen Folgen archaischer Opferrituale in Sicherheit...

Trackliste:
01. Dentro del Manto Gris de Chaac
02. Garra de Jaguar - Ocho Venado
03. Cihuacoatl
04. Hun Hunapu
05. Gemelos Heroes
06. Noche Triunfadora
07. Huelitiyotl Mexica
08. Nada Verde Crece Aqui
Spielzeit: 00:49:25

Line-Up:
Tlatecatl - Gitarre, Gesang
Yaotl - Schlagzeug
Nahualli - Bass
Xolotl - Gitarre
Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper]
11.03.2011 | 17:38
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin