.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Year Of The Goat
Reviews von Year Of The Goat
CD Review: Year Of The Goat - The Unspeakable

Year Of The Goat
The Unspeakable


Doom Rock, Retro Rock
6.5 von 7 Punkten
"Unaussprechlich eingängig"
CD Review: Year Of The Goat - Angels' Necropolis

Year Of The Goat
Angels' Necropolis


Psychedelic, Rock, Trip Rock
6.5 von 7 Punkten
"Licht in der Stadt der toten Engel"
CD Review: Year Of The Goat - Lucem Ferre

Year Of The Goat
Lucem Ferre


Rock
6 von 7 Punkten
"Erleuchtend"
Live-Berichte über Year Of The Goat
Mehr aus den Genres
CD Review: Anneke van Giersbergen - Drive

Anneke van Giersbergen
Drive


Pop, Rock
4 von 7 Punkten
"Verschenktes Talent"
CD Review: Jordan Rudess - The Road Home

Jordan Rudess
The Road Home


Progressive, Psychedelic, Rock
6 von 7 Punkten
"Das Who-is-Who des Prog"
CD Review: Lou Reed & Metallica - Lulu
+/- Review+/- Review

Lou Reed & Metallica
Lulu


Psychedelic, Sludge, Southern Rock
0.5 von 7 Punkten bzw. 4.5 von 7 Punkten
"Glühende Avantgarde oder kochende Scheiße?"
CD Review: Nazareth - Hair Of The Dog [Re-Release]

Nazareth
Hair Of The Dog [Re-Release]


Hard Rock, Rock
Keine Wertung
"Kein Haar in der Suppe"
CD Review: Helldorado - Sinful Soul

Helldorado
Sinful Soul


Rock
4.5 von 7 Punkten
"¡Viva México!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Year Of The Goat -- The Key And The Gate [EP]
Band: Year Of The Goat Homepage Year Of The Goat bei Facebook Metalnews nach 'Year Of The Goat' durchsuchenYear Of The Goat
Album:The Key And The Gate [EP]
Genre:Psychedelic, Retro Rock, Rock
Label:Napalm Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:28.11.14
CD kaufen:'Year Of The Goat - The Key And The Gate [EP]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Der Schlüssel zum Tor zu anderen Welten..."

Zwei Jahre nach ihrem gefeierten Debüt, „Angels' Necropolis“, melden sich die schwedischen Okkultrocker von YEAR OF THE GOAT mit neuem Label im Rücken mit der „The Key And The Gate“-EP zurück.

Die Marschrichtung ist selbstredend identisch wie auf der allseits abgefeierten „Lucem Ferre“-EP und o.g. Full Length-Scheibe, allerdings scheinen YEAR OF THE GOAT auf ihrem ersten Tonträger für Napalm noch 'ne Schippe mehr Melancholie, noch mehr Siebziger, noch mehr Retro-Gefühl, noch mehr Harmonie drauflegen zu wollen.
Der dynamisch rockende Titeltrack „The Key And The Gate” könnte ohne weiteres von „Angels' Necropolis“ stammen, hier stimmt eigentlich bereits alles: Ohrwurmgitarrenmelodien, Mitsingrefrains und das alles auch noch Metal-kredibel dem Lichtbringer gewidmet.
Das anschließende „Mystic Mountains“ allerdings toppt das alles mit traumwandlerisch sinistrer Sicherheit und mystischem Mellotron, denn hier gelingt es dem satanischen Sextett aus Schweden doch tatsächlich LED ZEPPELIN, ein bisschen DANZIG, die verblichenen THE DEVIL'S BLOOD und TOM WAITS so gekonnt zu zitieren/in ihren Kompositionsfluss zu integrieren, dass es fast niemandem auffällt, sondern vielmehr eigentlich augenblicklich einen weiteren künftigen YOTG-Klassiker abgibt.
Das instrumentale, erst schmachtend und getragen orgelnd, dann aber immer mehr gen 70er-Synthie-Geschwurbel, das an alte Science-Fiction-/B-Horrorfilm-Soundtracks erinnert, kippende „Non-Euclidean Calculus“ läßt diese EP nach nur etwas mehr als einer Viertelstunde bereits wieder ausklingen.

Tja, schon wieder eine vorgezogene Bescherung aus dem Hause YEAR OF THE GOAT für die Retro-Fraktion, dabei am liebsten jene, die eher südlich des Himmels orientiert ist und für sämtliche, bislang untröstlichen THE DEVIL'S BLOOD-Fans und Co.

Trackliste:
01. The Key And The Gate
02. Mystic Mountains
03. Non-Euclidean Calculus
Spielzeit: 00:16:27

Line-Up:
Thomas Sabbathi - Vocals, Guitar
Marcus Lundberg -Guitar
Don Palmroos - Guitar, Vocals
Fredrik Hellerström - Drums
Tobias Resch - Bass
Pope - Mellotron, Vocals






Dirk Konz [dkay]
17.12.2014 | 22:55
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin