.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Yes
Reviews von Yes
CD Review: Yes - Heaven & Earth

Yes
Heaven & Earth


AOR, Prog Rock
4 von 7 Punkten
"Mit gebremstem Schaum"
CD Review: Yes - Fly From Here

Yes
Fly From Here


Prog Rock
5 von 7 Punkten
"Mehr als solide, trotz Beigeschmack"
Mehr aus den Genres
CD Review: Karnivool - Sound Awake

Karnivool
Sound Awake


Alternative, Prog Rock
6 von 7 Punkten
"Berechtigte Vorschusslorbeeren"
CD Review: Knight Area - Nine Paths

Knight Area
Nine Paths


Prog Rock
4.5 von 7 Punkten
"Potential nur angedeutet"
CD Review: Beardfish - Destined Solitaire

Beardfish
Destined Solitaire


Prog Rock
5.5 von 7 Punkten
"Schwieriger Trip in bunte Klangwelten"
CD Review: Pain Of Salvation - In The Passing Light Of Day

Pain Of Salvation
In The Passing Light Of Day


Prog Rock, Prog-Metal
6 von 7 Punkten
"Arbeitstitel: Remedy Lane 2"
CD Review: Magnum - Escape From Shadow Garden

Magnum
Escape From Shadow Garden


AOR, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Richtig starke Momente"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
CD Review: Marty Friedman - Wall Of Sound

Marty Friedman
Wall Of Sound


Heavy Metal, Instrumental
5.5 von 7 Punkten
"Saitenhexerei auf die angenehme Art"
Cover von Yes -- In The Present – Live From Lyon [2CD, Live]
Band: Yes Homepage Yes bei Facebook Metalnews nach 'Yes' durchsuchenYes
Album:In The Present – Live From Lyon [2CD, Live]
Genre:Prog Rock
Label:Frontiers Records
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:02.12.11
CD kaufen:'Yes - In The Present – Live From Lyon [2CD, Live]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Kein bißchen müde"

Wie, schon wieder ein neues Live-Album von YES? Ja, tatsächlich: „In The Present – Live From Lyon“ ist das gefühlt 84. Konzertdokument der britischen Prog Rock-Legende, das der geneigte Fan sich ins Regal stellen darf. Dennoch kann man nicht bestreiten, dass die Veröffentlichung durchaus ihre Berechtigung hat.

Mitgeschnitten Anfang Dezember 2009 in Lyon stellt das Doppelalbum nämlich ein erstes hörbares Zeichen der seinerzeit noch recht neuen Besetzung dar. Vermutlich ging man zum Zeitpunkt des Konzertes auch noch davon aus, dass das Engagement des Ersatzsängers Benoit David nur vorübergehend sein und Jon Anderson nach seiner Genesung seinen angestammten Posten wieder übernehmen würde. Mittlerweile weiß man, dass es anders kam und David zur Dauerlösung wurde, weshalb der Mitschnitt nun seine nachträgliche Veröffentlichungs-Berechtigung erfährt [wenngleich der zwischenzeitliche Keyboarder Oliver Wakeman, Sohn des Tastenwizard Rick Wakeman, der hier zu hören ist, mittlerweile bekanntermaßen auch schon wieder nicht mehr zur Band gehört]. Nachdem die Personalsituation nun geklärt ist, widmen wir uns nun den Inhalten: diese konzentrieren sich eindeutig auf die frühen Jahre der inzwischen über vierzig Jahre währenden Bandgeschichte. Sieht man mal vom Instrumental-Solo „Corkscrew“ ab, das auf dem fürs „Tormato“-Album komponierten „Countryside“ basiert und in seiner finalen Version auf dem 1991er-Soloalbum „Turbulence“ von Gitarrist Steve Howe erschienen ist, ist der Band-Megahit „Owner Of A Lonely Heart“ von 1983 der neueste Song, den YES hier performt haben. Ansonsten gibt es nahezu sämtliche Hits der Frühphase [„I've Seen All Good People“, „And You And I“, „Southside Of The Sky“, „Heart Of The Sunrise“, „Roundabout“ und zum Abschluss das sagenhafte „Starship Trooper“] in ziemlich originalgetreuen Versionen, sowie Stücke aus „Drama“, dem bis dahin einzigen YES-Album, welches Anderson nicht eingesungen hat und die zu singen er sich auch stets erfolgreich weigerte, zu hören. David macht dabei stets eine sehr gute Figur und klingt mitunter seinem Vorgänger sehr ähnlich [was nicht verwundert, wurde er doch aus einer YES-Tributeband konsultiert]. Und auch der Rest der Band weiß immer noch voll zu überzeugen und wirkt auch bei den uralten Stücken kein bißchen müde.

Zum legendärsten Live-Album aller Zeiten wird „In The Present – Live From Lyon“ so schnell sicher nicht avancieren und natürlich sieht es auch zunächst komisch aus, dass eine Band wie YES, die schon ewig im Geschäft ist und schon so manche Live-Platte auf den Markt gebracht hat, auf diesem Sektor schon wieder nachlegt. Dennoch ist „In The Present – Live From Lyon“ nicht nur für Die-Hard-Fans der Band ein absolutes Muss, sondern es dokumentiert einfach auf vortreffliche Weise eine weitere Phase der langen YES-Historie.

Trackliste:
CD 1:
01. Siberian Khatru
02. I’ve Seen All Good People
03. Tempus Fugit
04. Onward
05. Astral Traveller
06. Yours Is No Disgrace
07. And You And I
08. Corkscrew (Acoustic Solo)

CD 2:
01. Owner Of A Lonely Heart
02. Southside Of The Sky
03. Machine Messiah
04. Heart of the Sunrise
05. Roundabout
06. Starship Trooper
Spielzeit: 02:09:13

Line-Up:
Benoit David - Vocals
Steve Howe - Guitar
Chris Squire - Bass
Alan White - Drums
Oliver Wakeman - Keyboards
Timo Beisel [kaamos]
27.11.2011 | 23:28
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin