.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Psychopunch - Smakk Valley

Psychopunch
Smakk Valley


Punk, Rock, Rock'n'Roll
5 von 7 Punkten
"Bämmbummbämmtsching"
CD Review: Halestorm - Into The Wild Life

Halestorm
Into The Wild Life


Alternative, Hard Rock, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Endlich erwachsen"
CD Review: Alter Bridge - The Last Hero

Alter Bridge
The Last Hero


Alternative, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Eine weitere zeitlose Perle des Alternative Rock"
CD Review: Anthrax - Anthems [EP]

Anthrax
Anthems [EP]


Hard Rock, Heavy Metal
Keine Wertung
"Teurer Spaß"
CD Review: Cosmic Ballroom - Your Drug Of Choice

Cosmic Ballroom
Your Drug Of Choice


Punkrock, Rock'n'Roll
4 von 7 Punkten
"Auf der Hüpfburg ist noch Platz"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Zan Clan -- Who The F**k Are You??!
Band: Zan Clan Homepage  Metalnews nach 'Zan Clan' durchsuchenZan Clan
Album:Who The F**k Are You??!
Genre:Hard Rock, Rock'n'Roll
Label:GMR
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:20.06.05
CD kaufen:'Zan Clan - Who The F**k Are You??!' bei amazon.de kaufen
Share:

"Glam Rock aus Schweden"

Tja, so gehts manchmal. Päckchen aufgemacht, CD raus geholt, es steht Glam Rock drauf und erst mal wahnsinnig erschreckt. Nachdem ich mein langes Gesicht wieder zusammen gerollt hatte, ließ ich den ersten Probedurchlauf über mich ergehen und...Überraschung! Gar nicht so schlecht die Mucke. Der Sänger und Bandbegründer ist sogar kein Unbekannter. Immerhin hat der gute Zinny schon bei den Amis von SHOTGUN MESSIAH ins Mikro gespuckt.

Das absolut positivste an diesem Album war für mich erstmal die saustarke Produktion. Es röhrt und drückt, wie man es früher auf den frühen Alben von GUNS N' ROSES oder MöTLEY CRüE gewohnt war. Die stilistische Ausrichtung der Musik hat man von diesen beiden Bands auch gleich übernommen. Zwischendurch schimmert sogar ein wenig PRETTY MAIDS oder ALICE COOPER durch. So pflügt man rotzfrech mit der Nase knapp über dem Erdboden durch die historische Grasnabe, die seit den großen Tagen der Klassiker unberührt hinterlassen wurde. Alles sauber mit Stil und Verstand komponiert und eingespielt, ohne den wummernden Bass für die Magengrube zu vergessen.

Originell ist mit Sicherheit anders, aber man zeige mir eine Band, die diesen klassischen Sleaze und Glam Rock-Sound der 80er authentischer spielt. Somit hat diese Band ihre Daseinsberechtigung. Ich hab zwar keine Ahnung, wer so eine CD heute noch kauft, aber mir gefällts, und das, obwohl ich mit dieser Art Mucke überhaupt nix am Hut habe.

Trackliste:
01. Go Go Go
02. Heart N Soul
03. High Speed Junkie
04. So Damn Good
05. Mess Ya Up
06. Silver Bullet Toy
07. Heart Died Young
08. Dejá Vú
09. Jinxed
10. Can't Get U Out
11. Outro
12.Surrender (Bonus Track)


Frank Zschäbitz [Azriel]
21.06.2005 | 23:26
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin