.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: The New Roses - Dead Man's Voice

The New Roses
Dead Man's Voice


Hard Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Auf der Suche"
CD Review: Scorpion Child - Scorpion Child

Scorpion Child
Scorpion Child


Retro Rock, Rock'n'Roll
6 von 7 Punkten
"Spinnennetz oder Skorpionstachel"
CD Review: The Horsehead Union - The Horsehead Union

The Horsehead Union
The Horsehead Union


Blues / Bluesrock, Rock'n'Roll
3.5 von 7 Punkten
"Immerhin ein origineller Bandname"
CD Review: Moksha - Supersilver Haze

Moksha
Supersilver Haze


Doom Metal, Doomcore, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"spanische Presswurst!"
CD Review: Black Veil Brides - Set The World On Fire

Black Veil Brides
Set The World On Fire


Hard Rock, Heavy Metal
4 von 7 Punkten
"Eierlose Bräute"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Zan Clan -- Who The F**k Are You??!
Band: Zan Clan Homepage  Metalnews nach 'Zan Clan' durchsuchenZan Clan
Album:Who The F**k Are You??!
Genre:Hard Rock, Rock'n'Roll
Label:GMR
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:20.06.05
CD kaufen:'Zan Clan - Who The F**k Are You??!' bei amazon.de kaufen
Share:

"Glam Rock aus Schweden"

Tja, so gehts manchmal. Päckchen aufgemacht, CD raus geholt, es steht Glam Rock drauf und erst mal wahnsinnig erschreckt. Nachdem ich mein langes Gesicht wieder zusammen gerollt hatte, ließ ich den ersten Probedurchlauf über mich ergehen und...Überraschung! Gar nicht so schlecht die Mucke. Der Sänger und Bandbegründer ist sogar kein Unbekannter. Immerhin hat der gute Zinny schon bei den Amis von SHOTGUN MESSIAH ins Mikro gespuckt.

Das absolut positivste an diesem Album war für mich erstmal die saustarke Produktion. Es röhrt und drückt, wie man es früher auf den frühen Alben von GUNS N' ROSES oder MöTLEY CRüE gewohnt war. Die stilistische Ausrichtung der Musik hat man von diesen beiden Bands auch gleich übernommen. Zwischendurch schimmert sogar ein wenig PRETTY MAIDS oder ALICE COOPER durch. So pflügt man rotzfrech mit der Nase knapp über dem Erdboden durch die historische Grasnabe, die seit den großen Tagen der Klassiker unberührt hinterlassen wurde. Alles sauber mit Stil und Verstand komponiert und eingespielt, ohne den wummernden Bass für die Magengrube zu vergessen.

Originell ist mit Sicherheit anders, aber man zeige mir eine Band, die diesen klassischen Sleaze und Glam Rock-Sound der 80er authentischer spielt. Somit hat diese Band ihre Daseinsberechtigung. Ich hab zwar keine Ahnung, wer so eine CD heute noch kauft, aber mir gefällts, und das, obwohl ich mit dieser Art Mucke überhaupt nix am Hut habe.

Trackliste:
01. Go Go Go
02. Heart N Soul
03. High Speed Junkie
04. So Damn Good
05. Mess Ya Up
06. Silver Bullet Toy
07. Heart Died Young
08. Dejá Vú
09. Jinxed
10. Can't Get U Out
11. Outro
12.Surrender (Bonus Track)


Frank Zschäbitz [Azriel]
21.06.2005 | 23:26
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin