.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: UFO - A Conspiracy Of Stars

UFO
A Conspiracy Of Stars


Blues / Bluesrock, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Feiner Blues- und Hard Rock"
CD Review: Troubled Horse - Step Inside

Troubled Horse
Step Inside


Blues / Bluesrock, Hard Rock, Psychedelic
5.5 von 7 Punkten
"Geplagter Gaul geht durch!"
CD Review: Avenged Sevenfold - Hail To The King

Avenged Sevenfold
Hail To The King


Hard Rock, Heavy Metal
6.5 von 7 Punkten
"Blaupause"
CD Review: Plainride - Return Of The Jackalope

Plainride
Return Of The Jackalope


Groove Metal, Stoner Rock
5 von 7 Punkten
"Die Erben von CLUTCH, KYUSS und Co."
CD Review: JudasVille - Welcome To JudasVille

JudasVille
Welcome To JudasVille


Hard Rock, Punkrock, Rock'n'Roll
4.5 von 7 Punkten
"Shake a leg!"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
CD Review: Ram - Rod

Ram
Rod


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Ramrod, der Zerstäuber"
Cover von Zombie Motors Wrecking Yard -- Supersonic Rock 'n Roll
Band: Zombie Motors Wrecking Yard bei Facebook Metalnews nach 'Zombie Motors Wrecking Yard' durchsuchenZombie Motors Wrecking Yard
Album:Supersonic Rock 'n Roll
Genre:Hard Rock, Sludge, Stoner Rock
Label:Napalm Records
Bewertung:3.5 von 7
Releasedatum:24.02.17
CD kaufen:'Zombie Motors Wrecking Yard - Supersonic Rock 'n Roll' bei amazon.de kaufen
Share:

"Zombies auf der Suche nach sich selbst"

Wenn man den Begriff "Supersonic Rock 'n Roll" hört, den Titel des neuen Albums der Aussie-Rocker von ZOMBIE MOTORS WRECKING YARD, muss man mit Sicherheit zuerst an die Heavy Rocker von MOTORJESUS denken. Und der rein musikalische Vergleich kommt nicht von ungefähr, wobei MOTORJESUS einen Tick weniger Rotz und mehr Metal in ihrer Musik verarbeiten.

ZOMBIE MOTORS WRECKING YARD bewegen sich irgendwo zwischen Sludge, Heavy Rock und Stoner, bieten dem Zuhörer schöne Eskapaden der Stile und mischen, wie gesagt, ne ordentliche Portion Rotz unter. Die Stücke an sich sind handwerklich recht gut gemacht und man merkt der Gruppe an, dass sie nicht erst seit kurzer Zeit Musik macht. Vor allem das Drumming und die Gitarren können an dieser Stelle lobend erwähnt werden. An den Gesang von Mark muss man sich zwar erstmal gewöhnen, die Whiskey-geprägte Stimme kann aber schnell überzeugen. Vor allem dann, wenn er nicht gerade mit Brüllen beschäftigt ist. Bei aller Liebe zum Detail erkennt man aber schnell, dass den Songs insgesamt das Hit-Potential fehlt. Man kann das Album locker flockig durchhören, richtig hängen bleibt man allerdings an keiner Nummer, sondern eher an den einzelnen Fragmenten der Songs. Da wünscht man sich hin und wieder einen Ausbruch oder einen catchy Hook, der einen so richtig in den Bann zieht.

Wer auf ordentlichen (australischen) Südstaaten-Heavy-Stoner-Sludge-Blues-Rock steht, der sollte ZOMBIE MOTORS WRECKING YARD eine Chance geben. Wie gesagt, die richtig fesselnden Nummern muss man mit der Lupe suchen ("Bad Boy Benny" und "Love For Speed" mal ausgenommen), allerdings haben die Jungs handwerklich alles gut und richtig gemacht. Live werden die Stücke vermutlich eher zünden...

Trackliste:
01. Grind The Grinder
02. Dead Smile
03. Galactic Motherfucker
04. Love For Speed
05. Roll 'n Burn
06. Fight Fight Fight
07. Supersonic Rock ' n Roll
08. Bad Boy Benny
09. God Of No
10. Judas
Spielzeit: 00:48:59

Line-Up:
Mark - Vocals, Guitars
Leigh - Drums
Coop - Bass
Darren - Guitars
Ingo Nentwig [Pinhead]
23.04.2017 | 17:51
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin