.: SUCHE
News zu ssSHEENSss
Mehr aus den Genres
CD Review: New Damage - Out Of Ordinary

New Damage
Out Of Ordinary


Alternative, Crossover, Hard Rock, Punk, Speed Rock
6 von 7 Punkten
"Viele glauben, dass SOUNDGARDEN nicht mehr existieren und wir wollen sie auch in diesem Gl... [mehr]"
CD Review: Free Key Bit Chess - Kiss My Ass

Free Key Bit Chess
Kiss My Ass


Modern Metal, Rock
4 von 7 Punkten
"So originell wie der eigene Bandname"
CD Review: Transit - Decent Man On A Desperate Moon

Transit
Decent Man On A Desperate Moon


Akustik, Alternative, Avantgarde
6.5 von 7 Punkten
"Norwegisches Kopfkino!"
CD Review: Life Of Agony - 20 Years Strong - River Runs Red: Live In Brussels [Live]

Life Of Agony
20 Years Strong - River Runs Red: Live In Brussels [Live]


Alternative, Hardcore, Rock
Keine Wertung
"Cooles Jubiläumspackage"
CD Review: Amplifier - Insider

Amplifier
Insider


Alternative, Rock
4.5 von 7 Punkten
"Hintergrundmusik"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von ssSHEENSss -- Strapping Stallions
Band: ssSHEENSss Homepage ssSHEENSss bei Facebook Metalnews nach 'ssSHEENSss' durchsuchenssSHEENSss
Album:Strapping Stallions
Genre:Alternative, Rock, Stoner Rock
Label:Soulseller Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:03.10.14
CD kaufen:'ssSHEENSss - Strapping Stallions' bei amazon.de kaufen
Share:

"Harter Rock für stramme Hengste"

Finnland ist ja nicht nur für seine 1000 Seen, sondern auch für die Schrulligkeit und Musikalität seiner Einwohner bekannt, was uns direkt zu ssSHEENSss aus Hamina und ihrem mittlerweile zweiten Full Length-Album namens „Strapping Stallions“ bringt.

Wer sich schon erdreistet, sich den Namen der Schauspieler-Sippe Sheen zu mopsen, der muss zwangsläufig derbst rockenden Bad Boy-Hardrock'n'Roll auffahren, schon alleine, um nicht den Zorn von Martin, Charlie und Emilio auf sich zu ziehen und genau das machen diese Finnen auch: Der Opener „Adios, Fucker!“ oder auch „You And Your Daughters“ zielt genau zwischen die Beine bzw. Augen der Hörerschaft und rekrutiert vom ersten Riff an sämtliche Anhänger von TURBONEGRO, den HELLACOPTERS, GLUECIFER, SMOKE BLOW, AC/DC und DANKO JONES gleichermaßen.
Auch das trefflich ausgewählte und umgesetzte ZZ TOP-Cover „Concrete And Steel“ macht es dem künftigen ssSHEENSss-Fan alles andere als schwer und „Wolf Street Blues“ oder das mal bluesende, mal drückende „Let's Explode“ zitiert ebenso aus dem souligen Rockkanon eines Nicke Andersson, wie auch des australischen Riffrocks Marke Young Bros., allerdings nicht ohne auch mit Hank Van Helvete und seinen Spießgesellen zu kokettieren.
Mit „Voice Distortion Call“ kommen auch noch KYUSS, SLO BURN oder Eure Lieblingsband mit JOHN GARCIA ins Spiel und spätestens hier ist das Kraut fett, denn Kopf und Fuß wippen ohnehin längst mit, so dass „Shadow Animals“ mit seinen sagenhaft melodischen Refrains, beeindruckendem Harmoniegesang von Mikko Kiri und dem Spagat zwischen MADRUGADA, MUSTASCH und DANZIG niemand mehr groß verwundern sollte.
Dafür, dass es ssSHEENSss tatsächlich auch noch gelingt, sich den doch schon ziemlich ausgelutschten bzw. totgecoverten JOY DIVISION-Klassiker „Love Will Tear Us Apart“ zu Eigen zu machen und derart drohend, unheilschwanger, würdig und mit schweren Gitarren aufgepimped zu interpretieren, gebührt dem finnischen Sextett ohnehin Respekt und dass ihre Triple-Gitarrenwand ordentlich was kann, wird mit dem wirr rockigen Rausschmeißer, „Saigon“, nochmals untermauert.
Musikalisch brennt also allemal die Hütte und, als hätte das noch nicht gereicht, wurde „Strapping Stallions“ auch noch von Produzentenlegende Tomas Skogsberg [ENTOMBED, THE HELLACOPTERS, DISMEMBER et al.] im „Sunlight Studio“ gemixt und von Brad Boatright [z.B. SLEEP, CORROSION OF CONFORMITY] gemastert, weswegen man zum Sound dieser LP nicht mehr sonderlich viel absondern muss.

„Strapping Stallions“ macht seinem Namen alle Ehre, bietet es doch satt rockenden Sound für all' die strammen Hengste, die irgendwo in ihrem Stall, äh, nein: Plattenschrank eine der o.g. Kapellen stehen haben und macht ssSHEENSss gleichzeitig irgendwie zu so etwas wie den Hoffnungsträgern einer Spielart der skandinavischen Rockmusik, die früher gerne als „Schweinerock“ bezeichnet wurde...

Trackliste:
01. Adios, Fucker!
02. Concrete And Steel [ZZ TOP-Cover]
03. You And Your Daughters
04. Voice Distortion Call
05. Wolf Street Blues
06. Shadow Animals
07. Let's Explode
08. Love Will Tear Us Apart [JOY DIVISION-Cover]
09. Saigon
Spielzeit: 00:42:00

Line-Up:
Mikko Kiri – Vocals
Teme – Guitar
Anttardo – Guitar
Hate – Guitar
Edu Lethal – Bass
Uho Harjula – Drums
Dirk Konz [dkay]
28.11.2014 | 20:28
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin