.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Arch Enemy
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Arch Enemy - War Eternal

Arch Enemy
War Eternal


Melodic Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Alles bleibt gut"
CD Review: Arch Enemy - Khaos Legions

Arch Enemy
Khaos Legions


Melodic Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Alles außer Chaos"
CD Review: Arch Enemy - The Root Of All Evil [Re-Issue/Best Of]

Arch Enemy
The Root Of All Evil [Re-Issue/Best Of]


Melodic Death Metal
Keine Wertung
"Aus alt mach neu"
CD Review: Arch Enemy - Doomsday Machine

Arch Enemy
Doomsday Machine


Death Metal, Melodic Death Metal, Power Metal
7 von 7 Punkten
"Angela for Bundeskanzler"
Mehr aus den Genres
CD Review: Dream Evil - United

Dream Evil
United


Hard Rock, Heavy Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Evil, In League With Satan..."
CD Review: Omnium Gatherum - Stuck Here On Snakes Way

Omnium Gatherum
Stuck Here On Snakes Way


Melodic Death Metal
3.5 von 7 Punkten
"Schnell vergeben - schnell vergessen"
CD Review: Feanor - Invencibile

Feanor
Invencibile


Heavy Metal, Power Metal
4.5 von 7 Punkten
"Argentinier auf Manowars Spuren"
CD Review: Mystic Prophecy - Savage Souls

Mystic Prophecy
Savage Souls


Dark Metal, Heavy Metal, Power Metal, US-Metal
6 von 7 Punkten
"Häffy As Häll"
CD Review: Bloodbound - Tabula Rasa

Bloodbound
Tabula Rasa


Melodic Metal, Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Kein unbeschriebenes Blatt mehr"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Arch Enemy -- Tyrants Of The Rising Sun – Live In Japan
Band: Arch Enemy Homepage Metalnews nach 'Arch Enemy' durchsuchenArch Enemy
Video / DVD Titel:Tyrants Of The Rising Sun – Live In Japan
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:21.11.2008
Share:

"Ist Erfolg der Erzfeind?"

Die Plattenfirma von u.a. ARCH ENEMY bewirbt ihre Produkte mit dem nicht unpassenden Slogan: „Die Sofa-Festival-Saison beginnt!“, denn was könnte es bei den aktuell immer arktischer werdenden Temperaturen Erquicklicheres geben, als es sich in den eigenen vier Wänden im Lieblingssessel bequem zu machen, sich selbst ein Heißgetränk zu kredenzen und eine Live-DVD im Player zu versenken.

ARCH ENEMY sind nicht erst seit ihrem letzten Output „Rise Of The Tyrant“ eine größere Nummer im internationalen Metal-Zirkus, sondern längst auch „Big In Japan“, weswegen sich die Schweden-Deutschland-Connection bei der bereits zweiten Live-DVD ihrer Karriere für einen Konzertmitschnitt ihrer diesjährigen Japan-Tournee im Shinkiba Studio Coast-Venue in Tokio entschieden hat, wo man vor vollem Haus und begeistertem Publikum ein repräsentatives Best-Of der bisherigen Veröffentlichungen auf die Bühne bringt.
Eine gelungene, dynamische Kameraführung mit Close-ups auf die einzelnen Akteure und rasanten Schnitten lässt einen bequem vom Wohnzimmer aus jederzeit sowohl ganz gut an der Live-Atmosphäre als auch an den Bühnenaktivitäten aus diversen Blickwinkeln teilhaben, ohne sich auf eine einzige statisch-dröge Einstellung beschränken zu müssen.
Die Euphorie der japanischen Fans erreicht in Tokio definitiv ungeahnte Höhen, denn anno 2008 ist im Land der aufgehenden Sonne durchaus nicht mehr nur höflicher, aber zurückhaltender Applaus und Fäuste- bzw. Pommesgabelrecken angesagt, sondern man lässt sich vor lauter Raserei gar zum possierlichsten Circle Pit hinreißen, dessen man je ansichtig wurde, aber schließlich gilt ja immer noch: „andere Länder, andere Sitten“...

Was bekommt man sonst noch geboten? Gewohnt tightes und absolut fehlerfreies Zusammenspiel der bandgewordenen „Doomsday Machine“ und natürlich v.a. der ausgiebig solierenden Gebrüder Amott, die wirklich keine Gelegenheit auslassen, ihre Flitzefingerfertigkeiten unter Beweis zu stellen, sowie eine agile Angela Gossow, die als Frontfrau jederzeit überzeugen kann.
Die Songauswahl umfasst nahezu sämtliche Werke der Erzfeinde, wobei erwartungsgemäß der Schwerpunkt auf die Ära Gossow, also v.a. auf die Alben „Wages Of Sin“, „Anthems Of Rebellion“ und „Doomsday Machine“ gelegt wird, wobei Bandschlager wie „Dead Eyes See No Future“, „Nemesis“ oder natürlich „We Will Rise“ nicht fehlen dürfen.
Obendrauf gibt es als Extras noch eine Dokumentation in Form einer Art Roadmovie mit Impressionen von besagter Japantour, Statements der einzelnen Bandmitglieder und drei ansehnliche Videos vom aktuellen Album „Rise Of The Tyrant“.
Durchaus lohnenswertes Teil, das als DVD, DVD mit Live-Doppel-CD, Doppel-CD und für die Vinylfreunde auch als Doppel-LP erscheinen wird.

I. Main Live Show
01. Intro/Blood On Your Hands
02. Ravenous
03. Taking Back My Soul
04. Dead Eyes See No Future
05. Dark Insanity
06. The Day You Died
07. Christopher Solo
08. Silverwing
09. Night Falls Fast
10. Daniel Solo
11. Burning Angel
12. Michael Solo [incl. "Intermezzo Liberté"]
13. Dead Bury Their Dead
14. Vultures
15. Enemy Within
16. Snowbound
17. Shadows And Dust
18. Nemesis
19. We Will Rise
20. Fields Of Desolation/Outro
II. The Road To Japan [Interviews/Road Movie]
III: Promo Videos
01. Revolution Begins [Original Version]
02. Revolution Begins [Band Performance Version]
03. I Will Live Again
Dirk "dkay" Konz
28.11.2008 | 23:01 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin