.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Dimmu Borgir
CD Review: Dimmu Borgir - Abrahadabra

Dimmu Borgir
Abrahadabra


Black/Death Metal, Symphonic / Epic Metal
5 von 7 Punkten
"Opulent, mächtig, zwiespältig!"
CD Review: Dimmu Borgir - In Sorte Diaboli

Dimmu Borgir
In Sorte Diaboli


Melodic Black Metal
6 von 7 Punkten
"Diabolisch wie lange nicht!"
CD Review: Dimmu Borgir - Stormblåst MMV [2CD Re-Recorded]

Dimmu Borgir
Stormblåst MMV [2CD Re-Recorded]


Black Metal, Melodic Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Operation gelungen!"
CD Review: Dimmu Borgir - Death Cult Armageddon

Dimmu Borgir
Death Cult Armageddon


Melodic Black Metal
7 von 7 Punkten
"Einmal mehr veröffentlichen die geliebt/hassten Norweger ein unheiliges Album, um die Mens... [mehr]"
DVD: Review: Dimmu Borgir - World Misanthropy

Dimmu Borgir
World Misanthropy


6 von 7 Punkten
DVD "WOLRD MISANTHROPY... welch ein verheißungsvoller Titel für die(!) dieser Tage erschienene ... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Truppensturm - Salute To The Iron Emperors

Truppensturm
Salute To The Iron Emperors


Black Metal, Brutal Death
7 von 7 Punkten
"GANZKÖRPERHAUTABZUG!!!"
CD Review: Tarabas - Das neue Land

Tarabas
Das neue Land


Melodic Black Metal, Melodic Death Metal, Pagan Metal
5.5 von 7 Punkten
"Land in Sicht!"
CD Review: Erlend Erichsen - Nationalsatanist

Erlend Erichsen
Nationalsatanist


Black Metal
5 von 7 Punkten
"Roman von einem Black-Metaller"
CD Review: Thundra - Angstens Salt

Thundra
Angstens Salt


Melodic Black Metal, Pagan Metal, Viking Metal
5 von 7 Punkten
"Bring me a beer, not roses"
CD Review: Elysian Blaze - Levitating The Carnal [Re-Release]

Elysian Blaze
Levitating The Carnal [Re-Release]


Black Metal, Doom Metal
Keine Wertung
"In der Düsternis sind wir alle gleich"
CD Review: Almanac - Kingslayer

Almanac
Kingslayer


Heavy Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Lang lebe der König"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
Dimmu Borgir -- Forces Of The Northern Nights
Band: Dimmu Borgir Homepage Metalnews nach 'Dimmu Borgir' durchsuchenDimmu Borgir
Video / DVD Titel:Forces Of The Northern Nights
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:28.04.2017
Share:

"Black Metal trifft Klassik"

Lange war es ruhig im Lande Mordor. Doch die Gerüchteküche brodelt, im dunklen Turm erwache das Böse zu neuem Leben. Zeit wird es auch, denn das letzte DIMMU BORGIR-Album „Abrahadabra“ stammt bereits aus dem Jahr 2010. Das zum Trio geschrumpfte Black Metal Flaggschiff spuckte seinerzeit große Töne, doch nach dem genannten Album passierte erst mal lange Zeit nichts mehr.

Also fast nichts, um genau zu sein. Immerhin schaffte es die Band, zwei Konzerte zu organisieren, für die ein mächtiger Aufwand betrieben wurde. DIMMU BORGIR holten sich Verstärkung von jeweils einem klassischen Orchester, um ihre mittlerweile bombastischen Songs dementsprechend zu untermalen. Dabei handelt es sich um einen Auftritt 2011 im Spektrum Oslo [mit dem Kringkastingsorkestret, dem Norwegischen Radio Orchester und Chor] sowie auf dem Wacken Open Air 2012 mit dem National Czech Symphonic Orchestra. Klassik meets Metal gibt es ja bereits zur Genüge, dennoch werfe ich als alter Fan dieser Combo gern ein Auge und zwei Ohren auf das vorliegende Material. An der Songauswahl gibt es nichts zu meckern, alle Highlights der Bandgeschichte sind am Start. Besonders natürlich auch diverse Intros, die hier ausnahmslos in klassischer Interpretation vertreten sind. Der Song „Dimmu Borgir“ steht sowohl als klassische Variante als auch als kombinierte Metal/Klassik Version auf dem Programm. Eindrucksvoll und über jeden Zweifel erhaben. Man kann so etwas vermurksen, die Tracks von DIMMU BORGIR jedoch kommen [gerade auch auf der Audioversion] ausgezeichnet zur Geltung. Allen voran die Schmachtfetzen „Born Treacherous“, „Kings Of The Carnival Creation“ und natürlich „Mourning Palace“. Beide Konzerte wurden seinerzeit aufgezeichnet und nun in diesem Paket gebündelt. Dabei gefällt mir die Wacken-Variante nicht ganz so gut, die Kameraführung setzt mehr auf rasante Bewegung und nimmt dem Ganzen ein wenig die Besonderheit des Momentes. Wohingegen die Aufnahmen vom Konzert in Oslo doch etwas bildgewaltiger erscheinen und in Sachen Aufnahmetechnik und Schnitt die Nase vorn haben. Wohl auch deshalb, weil es für die Band ein Heimspiel ist und von daher eine ganz andere Atmosphäre vorherrscht, die weites gehend spürbar ist. Hinzu kommt, dass es auf dieser DVD zusätzlich noch eine Dokumentation zu bestaunen gibt.

Es hat natürlich seine Gründe, warum eine solche DVD / Blu-Ray gerade jetzt, sechs Jahre nach den Konzerten selbst, veröffentlicht wird. Es scheint sich in der Tat etwas zusammen zu brauen in den dunklen Bergen von Mordor. Wir warten gespannt auf das neue Zeug, derweil werden wir mit diesen beiden Konzerten eine Weile bestens unterhalten.

01. Xibir
02. Born Treacherous
03. Gateways
04. Dimmu Borgir
05. Dimmu Borgir
06. Chess With The Abyss
07. Ritualist
08. A Jewel Traced Through Coal
09. Eradication Instincts Defined
10. Vredesbyrd
11. Progenies Of The Great Apocalypse
12. The Serpentine Offering
13. Fear And Wonder
14. Kings Of The Carnival Creation
15. Puritania
16. Mourning Palace
17. Perfection Or Vanity
Frank "Fränky" Wilkens
23.04.2017 | 16:06 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin