.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Dream Theater
Reviews von Dream Theater
CD Review: Dream Theater - Dream Theater

Dream Theater
Dream Theater


Prog Rock, Prog-Metal, Progressive
6.5 von 7 Punkten
"Zurück zur Verspieltheit"
CD Review: Dream Theater - Greatest Hit [.. And 21 Other Pretty Cool Songs]

Dream Theater
Greatest Hit [.. And 21 Other Pretty Cool Songs]


Prog-Metal, Rock
Keine Wertung
"Ohne Fuck"
Mehr aus den Genres
CD Review: IQ - Frequency

IQ
Frequency


Prog Rock, Prog-Metal
6.5 von 7 Punkten
"Was lange währt ..."
CD Review: Civilization One - Revolution Rising

Civilization One
Revolution Rising


Power Metal, Progressive
5 von 7 Punkten
"Multikulti-Power"
CD Review: Perry O'Parson - Borderline & Field [EP]

Perry O'Parson
Borderline & Field [EP]


Akustik, Alternative, Rock
4 von 7 Punkten
"Sanfte Melancholie"
CD Review: Valborg - Barbarian

Valborg
Barbarian


Avantgarde, Death Metal, Rock
6 von 7 Punkten
"Dreifaltigkeit"
CD Review: Therapy? - Disquiet

Therapy?
Disquiet


Alternative, Punk, Rock
4.5 von 7 Punkten
"Zu viel Troublegum gekaut"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Dream Theater -- Chaos In Motion [2DVD]
Band: Dream Theater Homepage Metalnews nach 'Dream Theater' durchsuchenDream Theater
Video / DVD Titel:Chaos In Motion [2DVD]
Bewertung:3.5 von 7
Releasedatum:26.09.2008
Share:

"Durchwachsen"

Über DREAM THEATER noch ein langes Vorwort zu schreiben, kann ich mir sicherlich sparen, denn wer kennt die Progressive-Metal-Virtuosen aus New York nicht? Seit ihrer Gründung durch John Petrucci und Mike Portnoy im Jahr 1985 haben sie es geschafft, insgesamt zehn Studioalben und fünf Live-Alben bzw. Live-DVDs herauszubringen. Ein Jahr und ein Tag, 115 Shows in 35 Ländern aller fünf Kontinente vor zig hunderttausenden von Fans, so lautet die durchaus beeindruckende Zusammenfassung der letzten Tour. Dieser Meinung schienen auch die Mitarbeiter des Labels Roadrunner Records zu sein und werfen diese Doppel-DVD auf den Markt.

Wer hier eine schnöde Konzert-DVD erwartet, liegt nicht ganz richtig, denn sie beinhaltet doch eine Besonderheit: Der gesamte Live-Auftritt der Band ist ein Zusammenschnitt aus verschiedenen Ländern und Städten. Jeder der auf der ersten DVD vertretenen Songs, welche übrigens alle sehr gut gewählt sind, stammt von einem anderen Auftritt und alle sind so geschickt geschnitten, dass die Übergänge kaum zu entdecken sind. Leider verheißt die DVD jedoch nicht nur Gutes. Angefangen damit, dass zwischen den einzelnen Auftritten immer mal Interview-Mitschnitte auftauchen. Im Allgemeinen habe ich absolut nichts gegen Interviews, allerdings bin ich der Meinung, dass sie bei mehrmaligem Ansehen des Konzertes schon nerven können. Ein extra anwählbarer Menü-Punkt auf der Bonus-DVD wäre in diesem Fall wahrscheinlich besser gewesen. Nicht zu vergessen, dass man zusätzlich sehr gute Englischkenntnisse mitbringen sollte, da Roadrunner beim Erstellen der DVD ganz auf Untertitel verzichtet haben und das Genuschel der einzelnen Bandmitglieder teilweise etwas unverständlich ist.

Der Sound der DVD geht soweit in Ordnung, obwohl nicht viel nachbearbeitet wurde, sodass Roadrunner wohl primär anstrebten, das Live-Feeling des Konzerts ins heimische Wohnzimmer zu bringen. Natürlich ist man von den vorherigen Veröffentlichungen Besseres gewohnt, aber viel falsch macht man auch hiermit nicht. Richtig enttäuscht kann man dafür von der Bildqualität sein. Wenn ich einen Vergleich ziehen müsste, ist die Qualität nicht besser als bei Youtube-Videos. Die Bonus-DVD hingegen ist qualitativ wiederum ein wenig besser, was aber nichts daran ändert, dass das Bild trotzdem nur mit Standard-Niveau aufwarten kann. Schade eigentlich, denn die Idee dieser DVD ist prinzipiell gut gewesen.

Alles in allem bin ich recht enttäuscht von dieser DVD, da man gerade von DREAM THEATER Besseres gewohnt ist. Natürlich überzeugt beim ersten Hinsehen der Inhalt dieser DVD: ein dreistündiges Konzert und zusätzlich noch eineinhalb Stunden Bonus-Material auf einer Zusatz-DVD. Einige Käufer werden jedoch von der miesen Bildqualität abgeschreckt sein und eher auf die bereits erschienenen DVDs zurückgreifen.

DVD1:
"Around The World In 180 Minutes" – Live Material
01. Intro/Also Sprach Zarathustra
02. Constant Motion
03. Panic Attack
04. Blind Faith
05. Surrounded
06. The Dark Eternal Night
07. Keyboard Solo
08. Lines In The Sand
09. Scarred
10. Forsaken
11. The Ministry Of Lost Souls
12. Take The Time
13. In The Presence Of Enemies
14. Medley: I. Trial Of Tears, II. Finally Free, III. Learning To Live, IV. In The Name Of God, V. Octavarium

DVD2:
– "Behind The Chaos On The Road"-Dokumentation
– Promo Videos:
Constant Motion
Forsaken
Forsaken [In Studio]
The Dark Eternal Night [In Studio]
– Live Screen Projection Films:
The Dark Eternal Night [N.A.D.S]
The Ministry Of Lost Souls
In The Presence Of Enemies Pt. 2
– "Mike Portnoy Stage Tour"
– "Mike Portnoy Backstage Tour"
– Fotogalerie
Sascha "Vladtepes" Beyer
18.10.2008 | 20:13 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin