.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Epica
CD Review: Epica - The Quantum Enigma

Epica
The Quantum Enigma


Female Fronted, Gothic Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Die Reifezeit ist noch nicht abgeschlossen"
CD Review: Epica - Requiem For The Indifferent

Epica
Requiem For The Indifferent


Female Fronted, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Nicht für so nebenbei"
CD Review: Epica - This Is The Time [Single]

Epica
This Is The Time [Single]


Gothic Metal, Symphonic / Epic Metal
Keine Wertung
"Eine rundum unterstützenswerte Angelegenheit"
CD Review: Epica - Design Your Universe

Epica
Design Your Universe


Gothic Metal, Prog-Metal, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die Grenzen ausloten"
CD Review: Epica - The Classical Conspiracy [Live]

Epica
The Classical Conspiracy [Live]


Gothic Metal, Symphonic / Epic Metal
Keine Wertung
"Die trau'n sich was"
Mehr aus den Genres
CD Review: Seasons in Black - Deadtime Stories

Seasons in Black
Deadtime Stories


Black/Death Metal, Gothic Metal
4 von 7 Punkten
"Mix aus Black/Death und Gothicstimmung"
CD Review: Xandria - Neverworld’s End

Xandria
Neverworld’s End


Female Fronted, Gothic Metal, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Bombast à la carte..."
CD Review: Diabulus In Musica - Secrets

Diabulus In Musica
Secrets


Gothic Metal, Symphonic / Epic Metal
5 von 7 Punkten
"Nicht außergewöhnlich, aber charmant"
CD Review: Oceans Of Sadness - Mirror Palace

Oceans Of Sadness
Mirror Palace


Melodic Death Metal, Prog-Metal, Progressive
4 von 7 Punkten
"Spieglein, Spieglein an der Wand..."
CD Review: Draconian - Arcane Rain Fell

Draconian
Arcane Rain Fell


Doom Metal, Gothic Metal
5 von 7 Punkten
"Ich gebe zu, dass ich beim ersten Durchhören der Scheibe etwas enttäuscht war, da sich die... [mehr]"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
CD Review: Ram - Rod

Ram
Rod


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Ramrod, der Zerstäuber"
Epica -- Retrospect - 10th Anniversary
Band: Epica Homepage Metalnews nach 'Epica' durchsuchenEpica
Video / DVD Titel:Retrospect - 10th Anniversary
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:08.11.2013
Share:

"Vorhang frei für die Perfektion"

Vorhang auf für EPICA! Wenn es eine Band im symphonischen Bereich gibt, die den Begriff Weiterentwicklung verdient hat, dann ist es diese Band. Im Windschatten der damaligen Welle an symphonischen Bands mit Frauengesang, machten EPICA zwar einen soliden Eindruck aber für die Spitzenklasse reichte es bei weitem nicht. Dann aber merkte man, wie sich die Band von Album zu Album entwickelte und was für Talente eigentlich in der Band spielen. Es ist enorm zu beobachten, wie stark die Band jedes Mal an Weiterentwicklung offenbart. Inzwischen steht die Band für Qualität auf höchstem Niveau. Nicht zuletzt, die zahlreichen Gastauftritte der Musiker bei anderen Projekten zeigt, wie sehr ihre Talente geschätzt werden. Nun soll die Entwicklung und Qualität nicht nur zum Hören dokumentiert werden, nein - vielmehr mag man nun mit der DVD „Retrospect - 10th Anniversary“ das Konzept auch in ein Bild fassen. Ob dies auch in dieser bekannten Perfektion gelingt?

Was einen auffällt noch bevor man die DVD startet, ist die richtig lange Setlist. Hier wird ein genialer Querschnitt aus der Vergangenheit genommen. Hier dürfte wirklich jeder Fan auf seine Kosten kommen. Wie in einem Theater wird dann der Vorhang der Bühne gelüftet und es kommt zu einer genialen Show, die sich wirklich in der Top-Liga der besten Livebands einreiht. Mit unglaublich viel Energie wird hier auf der Bühne präsentiert, was die Band zu bieten hat. Frau Simons trifft wirklich jeden Ton und zeigt einmal mehr, dass sie zu einer der Besten, wenn nicht sogar als die Beste in dem Genre zu bezeichnen ist. Es ist eine wahre Augenweide, mit wie viel Liebe zum Detail das Konzert eingefangen wurde. Alleine die Anzahl der verschiedenen Kameraansichten ist wirklich eine Wucht. Jedes Lied passt in die aktuelle Stimmung und man bekommt das Gefühl, dass bei diesem Auftritt wirklich alles bis ins kleinste durchdacht wurde. Hier ist auch der einzige Kritikpunkt, wenn man das so nennen darf. Manchmal wirkt die DVD zu mechanisch, zu perfekt - zu oft entsteht der Gedanke, sollte das so sein? Hat man sich auch das vorher überlegt, oder hat man hier doch mal etwas dem Zufall überlassen? Oft ist dies nur schwer vorstellbar. Abgesehen davon gibt es wirklich nichts zu kritisieren. Selbst das Publikum spielt von der ersten Minute an mit und beschert der Band einen fast nicht in Worte zu fassenden Abend. Um dem Werk auch genügend Druck zu verleihen, geben sich EPICA an diesem Abend die Ehre, zusammen mit 70 Orchestermusikern, die Songs zu einem unvergesslichen Klangerlebnis zu machen. Dabei greift man bei der langen Setlist auch zu der einen oder anderen Überraschung. Neben klassischen Coversongs gibt es auch noch hier und da einen Gastauftritt wie z.B. von NIGHTWISH-/Ex-AFTER-FOREVER-Kollegin Floor Jansen. All diese Punkte und die Liebe zum Detail, machen das Werk zu einem echten Meisterwerk. Vom Licht über die Musiker bis hin zu jedem Fan in der Halle – hier passt wirklich alles – bis ins letzte Detail.

Wer EPICA kennt, der weiß, dass wir hier bei jedem Mitglied von einem Perfektionisten sprechen. Nicht nur für die DVD - nein, auch für die Alben und normalen Auftritte wird jedes Mal alles durchdacht und bis ins kleinste Detail geplant. Dies mag für einige Leute am Ende zu mechanisch wirken aber was am Ende dabei entsteht, ist einfach nur Qualität auf höchster Ebene. Auch damit lässt sich "Retrospect - 10th Anniversary " von EPICA gut zusammenfassen. Qualität auf höchstem Niveau!


1. Introspect
2. Monopoly On Truth
3. Sensorium
4. Unleashed
5. Martyr Of The Free Word
6. Chasing The Dragon
7. Presto
8. Never Enough
9. Stabat Mater Dolorosa
10. Twin Flames
11. Serenade Of Self-Destruction
12. Orchestral Medley
13. The Divine Conspiracy - Anniversary Edition
14. Delirium
15. Blank Infinity
16. The Obsessive Devotion
17. Retrospect
18. Battle Of The Heroes & Imperial March
19. Quietus
20. The Phantom Agony
21. Cry For The Moon
22. Sancta Terra
23. Design Your Universe
24. Storm The Sorrow
25. Consign To Oblivion
26. Outrospect

Frank-Christian "Ashes Of Eden" Mehlmann
03.12.2013 | 16:52 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin