.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Flotsam And Jetsam
CD Review: Flotsam And Jetsam - Flotsam And Jetsam

Flotsam And Jetsam
Flotsam And Jetsam


Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Der Turbo-Wahnsinn regiert wieder"
CD Review: Flotsam And Jetsam - No Place For Disgrace 2014

Flotsam And Jetsam
No Place For Disgrace 2014


Heavy Metal, Thrash Metal
Keine Wertung
"Nette Neueinspielung"
CD Review: Flotsam And Jetsam - Ugly Noise

Flotsam And Jetsam
Ugly Noise


Hard Rock, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Mut zur Hässlichkeit"
CD Review: Flotsam And Jetsam - The Cold

Flotsam And Jetsam
The Cold


Heavy Metal, Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Cool kommt von kalt"
Live-Berichte über Flotsam And Jetsam
Mehr aus den Genres
CD Review: Rob Zombie - Hellbilly Deluxe 2

Rob Zombie
Hellbilly Deluxe 2


Avantgarde, Industrial Metal, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Zahnloser C-Movie-Metal"
CD Review: McQueen - Break The Silence

McQueen
Break The Silence


Hard Rock, Rock'n'Roll
4 von 7 Punkten
"Zurück in den königlichen Proberaum"
CD Review: Hilmar Bender - Violent Evolution - die wahre Geschichte von Kreator [Buch]

Hilmar Bender
Violent Evolution - die wahre Geschichte von Kreator [Buch]


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Blick hinter die Kulissen"
CD Review: At All Cost - Circle Of Demons

At All Cost
Circle Of Demons


Hard Rock, Metalcore, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Abwechslungsreicher Highspeed-Thrash"
CD Review: Ice Vinland - Masters Of The Sea [Re-Release]

Ice Vinland
Masters Of The Sea [Re-Release]


Heavy Metal, US-Metal
Keine Wertung
"Als die Vikinger nach Kalifornien kamen"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Flotsam And Jetsam -- Once In A Deathtime
Band: Flotsam And Jetsam Homepage Metalnews nach 'Flotsam And Jetsam' durchsuchenFlotsam And Jetsam
Video / DVD Titel:Once In A Deathtime
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:18.07.2008
Share:

"Keineswegs altes Eisen"

Wie viele Bands gibt es, die innerhalb einer Szene als Legenden gelten, insgesamt aber doch eher wenig Aufmerksamkeit erhalten? Unzählige. FLOTSAM & JETSAM sind eine dieser Formationen, kennt man sie doch hauptsächlich als „Jason Newsteads erste Band“. Dennoch brachten die Herren bisher mit einer gewissen Regelmäßigkeit Alben heraus und bekamen nun vom polnischen Label Metal Mind eine Live-DVD spendiert.

Das unter dem klangvollen Titel „Once In A Deathtime“ eingefangene Konzert wurde auf dem diesjährigen Metalmania Festival in Polen abgefilmt. Findige Zuschauer werden wahrscheinlich feststellen, dass die Show tagsüber stattgefunden hat, was der Atmosphäre jedoch keinen Abbruch tut, da das Spektakel in einer Halle über die Bühne ging. Bei einer Band, die seit 25 Jahren im Geschäft ist, liegt die Frage nahe, ob die Beteiligten trotz fortgeschrittenen Alters noch standesgemäß rocken können. Etwaige Zweifel an der Ausdauer der Musiker sind jedoch vollkommen unbegründet, denn die Zeichen der Zeit sind zwar bei den einzelnen Bandmitgliedern in Form angedeuteter Bierbäuche sichtbar, keineswegs jedoch spürbar: Über eine gute Stunde präsentieren FLOTSAM & JETSAM sich in Hochform und ballern sich durch eine Hochgeschwindigkeits-Setlist, bei der sie lediglich im Song „Escape From Within“ stellenweise vom Gas gehen. Überhaupt sieht man den Jungs den Spaß an der Sache merklich an, was auch dem Publikum nicht verborgen bleibt, das Klassiker wie den furiosen Opener „Hammerhead“, „No Place For Disgrace“ oder auch „Doomsday For The Deceiver“ prompt abfeiert. Die Band spielt dabei absolut Timing-sicher und überzeugt durch beeindruckende technische Leistungen, insbesondere Sänger Eric A.K. zeigt sich in stimmlicher Bestform. Letzteres wird besonders bei „Escape From Within“ deutlich. Einzig das Drumming von Craig Nielsen wirkt im Gesamteinruck etwas dünn, da Jener ein eher mageres Kit mit nur einer Bassdrum mitgebracht hat. Die Bühnenshow der Band ist leider praktisch nicht vorhanden, was wohl hauptsächlich daran liegt, dass es sich hier um einen Festival-Auftritt handelt, denn die Band hat nicht einmal ein Backdrop aufgehängt. Bild- und Tonqualität des Mitschnitts brauchen den Vergleich mit anderen aktuellen Veröffentlichungen keineswegs zu scheuen, denn das Bild ist glasklar und der Sound lässt kein Instrument vermissen - lediglich die Stimme des Sängers hätte stellenweise etwas lauter abgemischt werden können. Auch die Kameraführung bietet keinerlei Raum für Kritik, zeigt sich doch schön viel „Action“ in Form von Nahaufnahmen der Musiker oder des headbangenden Publikums. Zudem enthält die Disc das übliche Bonus-Material wie ein Interview mit Schlagzeuger und Gitarrist, Fotos, Biographie und dem Konzert in Dolby 5.1. Die volle Wertung gibt es für „Once In A Deathtime“ deshalb nicht, weil das Konzert mit einer Länge von knapp über einer Stunde doch recht kurz ist und ein Festival-Auftritt trotz einwandfreier Performance immer an Atmosphäre zu Wünschen übrig lässt.

Langjährige Fans und Neulinge werden an „Once In A Deathtime“ gleichermaßen ihre Freude haben, denn die DVD präsentiert FLOTSAM & JETSAM in hervorragender Form und überzeugt durch eine wirklich ansprechende Setlist sowie hervorragende Aufmachung. Wer die Möglichkeit hat, vor dem Kauf mal reinzuschauen, sollte sich „Hammerhead“, „Swatting At Flies“ und „Doomsday For The Deceiver“ nicht entgehen lassen.


01. Hammerhead
02. Me
03. The Master Sleeps
04. Swatting At Flies
05. No Place For Disgrace
06. Doomsday For The Deceiver
07. Hard On You
08. Fork Boy
09. Never To Reveal
10. Escape From Within
11. I Live You Die
12. Smoked Out
Thomas "Metalviech" Meyns
18.07.2008 | 02:45 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin