.: SUCHE
Reviews von Fuck The Facts
CD Review: Fuck The Facts - Desire Will Rot

Fuck The Facts
Desire Will Rot


Grindcore, Noisecore
5.5 von 7 Punkten
"Vielseitigkeit gewinnt"
CD Review: Fuck The Facts - Die Miserable

Fuck The Facts
Die Miserable


Death Metal, Grindcore, Noisecore
5.5 von 7 Punkten
"Blick über den Tellerrand"
CD Review: Fuck The Facts - Unnamed EP [7

Fuck The Facts
Unnamed EP [7"-Vinyl]


Grindcore, Noisecore
5.5 von 7 Punkten
"Marke Eigenbau!"
CD Review: Fuck The Facts - Disgorge Mexico

Fuck The Facts
Disgorge Mexico


Grindcore, Noisecore
5.5 von 7 Punkten
"Liebes Grindcore-Tagebuch..."
Live-Berichte über Fuck The Facts
Mehr aus den Genres
CD Review: Killwhitneydead - Nothing Less Nothing More

Killwhitneydead
Nothing Less Nothing More


Death Metal, Metalcore, NWOAHM
4 von 7 Punkten
"Metalcore für Cineasten"
CD Review: Hate Eternal - Infernus

Hate Eternal
Infernus


Brutal Death, Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Chaos ist nicht nur Theorie"
CD Review: Cattle Decapitation - The Harvest Floor

Cattle Decapitation
The Harvest Floor


Brutal Death, Grindcore
6 von 7 Punkten
"Wahnsinn mit Methode"
CD Review: Disbelief - Protected Hell

Disbelief
Protected Hell


Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Das ging aber mal besser..."
CD Review: Converge - No Heroes

Converge
No Heroes


Hardcore, Noisecore, Sludge
7 von 7 Punkten
"...and then a hero comes along"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Fuck The Facts -- Disgorge Mexico: The DVD [2DVD]
Band: Metalnews nach 'Fuck The Facts' durchsuchenFuck The Facts
Video / DVD Titel:Disgorge Mexico: The DVD [2DVD]
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:11.05.2010
Share:

"Visuelle Ausflüge in Eigenregie!"

Wenn man sich die umfangreiche Liste der Split-Veröffentlichungen von FUCK THE FACTS aus Kanada besieht, dürfte klar sein, wie der Hase läuft. DIY und Grind/Death/Noisecore-Underground werden hier gelebt und auch im Jahr 2010 trotz Plattenvertrag mit Relapse Records noch zelebriert. Zum einen durch die gelungene „Unnamed“ EP, die zeitgleich mit der zweiten Europatour des Quintetts erschien, zum anderen nun durch die erste DVD-Veröffentlichung von FUCK THE FACTS.

Der Titel „Disgorge Mexico – The DVD“ dürfte bereits alles sagen, denn dieser erneut in Eigenregie veröffentlichte Silberling verwirklicht den schon länger gehegten Traum, das letzte und immer noch aktuelle Album „Disgorge Mexico“ auch visuell umzusetzen. Diese Aufgabe wurde David Hall von Hand Shake Inc. übertragen, der passend zum Soundtrack des Albums einen schrägen, teils bewusst wirren, gewalttätigen und düsteren Film um die Hassliebe von zwei Frauen konzipiert und erstellt hat. Eine gelungene und vor allem sehr unkonventionelle Geschichte, bei der sich aber vor allem eins zeigt: Die Qualität und der Abwechslungsreichtum von „Disgorge Mexico“ als musikalische Grundlage. Der zweite Teil – „Live Disgorge“ – besteht aus einem sehr schicken Mitschnitt des Konzert im Le Petit Chicago in Hull, Quebec, im August 2008, in dessen Rahmen das erste und einzige Mal das komplette „Disgorge Mexico“-Album live und am Stück durchgespielt wurde. Klasse Sache, die sich auf alle Fälle auch auf DVD lohnt, zumal die Band das Live-Material immer wieder augenzwinkernd mit Einspielungen oder auch in bester Monty-Python-Manier mit einer kurzen „Intermission“ nach der Hälfte der Spielzeit auflockert, ohne dabei vom Wesentlichen abzulenken. Exzellent umgesetzt und in guter Qualität dargeboten – sowohl visuell als auch vom Sound her.

Interessant für eingefleischte Fans ist übrigens die der limitierten Auflage beigefügte Bonus-DVD mit allerhand Mitschnitten von Konzerten, einem kleinen Tourvideo der Kanada-Reise mit PUTRESCENCE und NEURAXIS, einem Blödel-Barbecue-Video im volltrunkenen Zustand, jede Menge Unsinn der einzelnen Bandmitglieder, die immer einen lockeren Spruch parat haben und sich auch selbst nicht so ganz ernst nehmen, oder auch die „METALLICA Fridays“-Session mit den Kumpels von PSYOPUS. Vor allem auf DVD2 wird der Underground-Charakter jedoch sehr deutlich, denn die Qualität der Mitschnitte lässt teilweise etwas zu wünschen übrig, ist mal verpixelt, verwackelt oder auch übersteuert – aber ganz im Ernst: Welcher Fan von FUCK THE FACTS wird ein glatt poliertes Mainstream-Produkt ohne Ecken und Kanten erwarten, zumal das Teil gänzlich in Eigenregie entstand, wohl oftmals selbst oder von Freunden mitgefilmt wurde und sicherlich wenig bis gar kein Budget für die Produktion oder Nachbearbeitung vorhanden war? Eben, und außerdem gibt es auch einige Perlen zu bestaunen; so zum Beispiel die Aufnahmen von der MS Stubnitz in Amsterdam, die einer professionellen Produktion in nichts nachstehen. Vor allem zeigt sich aber, wie viel Spaß die Musiker an ihrer Mucke haben, zumal sich das Set weitgehend aus „Disgorge Mexico“ zusammensetzt, und wie gut die Songs auch live funktionieren. Trotz mancher kleinerer Haken sollte die zweite DVD also vor allem wortwörtlich als gut gemeinter Bonus betrachtet werden, der unterm Strich mit viel Underground-Charme einiges zu bieten hat und etliche Einblicke in die Band FUCK THE FACTS gewährt.

Kurzum: „Disgorge Mexico – The DVD“ ist eine äußerst lohnenswerte und sehr preiswerte – das auf 500 Exemplare limitierte Teil gibt’s hier für schlappe 10 [!] Dollar – Sache geworden, die Freunden von FUCK THE FACTS in jeglicher Hinsicht ans Herz gelegt werden kann. Interessant ist wie gesagt auch die auf nur 100 Ausgaben limitierte Doppel-DVD. Schön, dass die Band um Frontröhre Mel Mongeon es geschafft hat, sich ihren Traum zu erfüllen und diese DVD herauszubringen, und allein schon dieses sympathische Durchsetzungsvermögen und die bodenständige DIY-Orientiertheit der Noise/Death/Grinder abseits von Hype und Mainstream sollten auf alle Fälle unterstützt werden. Klare Kaufempfehlung!



FUCK THE FACTS:
Topon Das – Guitar, Samples
Mel Mongeon – Vocals
Marc Bourgon – Bass, Vocals
Mathieu Vilandré – Drums, Samples
Johnny Ibay – Live Guitar

DVD1:
– Live Disgorge [50:45 min]
01. Borders
02. No Return
03. Abscence And Despite
04. Kelowna
05. As Empires Expand And Collapse
06. Dead End
07. Driving Through Fallen Cities
08. La Culture Du Faux
09. State Of Panic
10. No Place For Failure
11. The Storm
12. Apathy Is A Karma Killer
13. Golden Age
14. The Pile Of Flesh You Carry
15. Sleepless

– Disgorge Mexico: The Movie [43:56 min]

DVD2:
– Live in Hamilton, ON, @ The Casbah, May 8th 2009
– Live in Amsterdam, Holland @ Stubnitz, March 16th 2009
– Metallica Fridays with PSYOPUS, August 2008
– Live in Arlington Heights, IL, @ Knights of Columbus, August 22nd 2008
– Western Canadian Tour, June 2008
– Live in Victoria, BC, @ Logans Pub, June 11th, 2008
– Live in Edmonton, AB, @ Mead Hall, June 14th, 2008
– Disgorge BBQ
– Live Disgorge Trailer
– Disgorge, Mexico: The Movie – Trailer
– Vs. The Dead – Trailer
Alexander "soulsatzero" Eitner
12.06.2010 | 18:13 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin