.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit God Forbid
Reviews von God Forbid
CD Review: God Forbid - Equilibrium

God Forbid
Equilibrium


Modern Metal, Progressive, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Die Balance stimmt!"
CD Review: God Forbid - Earthsblood

God Forbid
Earthsblood


Modern Metal, NWOAHM, Progressive
6.5 von 7 Punkten
"Ungeahnte Fähigkeiten!"
CD Review: God Forbid - IV: Constitution Of Treason

God Forbid
IV: Constitution Of Treason


Metalcore
3.5 von 7 Punkten
"Leider unspektakulär und wenig mitreißend"
Mehr aus den Genres
CD Review: Unleash The Sky - Hopes, Doubts & Inbetween

Unleash The Sky
Hopes, Doubts & Inbetween


Metalcore
4 von 7 Punkten
"Positive Energien für die Welt"
CD Review: Twelve Tribes - Midwest Pandemic

Twelve Tribes
Midwest Pandemic


Metalcore, Noisecore
5 von 7 Punkten
"Deutlich auf dem Weg der Besserung!"
CD Review: Pentagram Chile - The Malefice

Pentagram Chile
The Malefice


Death Metal, Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die Urgesteine können es noch!"
CD Review: Forcefeed - Forcefeed

Forcefeed
Forcefeed


Metalcore, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Ektomorf aus den Niederlanden?"
CD Review: Austrian Death Machine - Double Brutal

Austrian Death Machine
Double Brutal


Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Tag der Abrechnung..."
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
God Forbid -- Beneath The Scars Of Glory And Progress
Band: God Forbid Homepage Metalnews nach 'God Forbid' durchsuchenGod Forbid
Video / DVD Titel:Beneath The Scars Of Glory And Progress
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:18.07.2008
Share:

"Zehn Jahre und kein bisschen weise!"

Mit insgesamt vier US-Amerikanischen Farbigen im Bandgefüge stellt GOD FORBID wohl eine der ethnisch untypischsten Truppen der Szene dar. Aber nicht nur dieses eigentlich nebensächliche Detail zeichnet das Quintett aus. Seit bereits zehn Jahren besteht die Gruppe aus New Jersey im selben Line-Up, hat zumindest in ihrer Heimat den Metalcore / NWOAHM maßgebend mitgeprägt und steht nun nach insgesamt vier Alben mit ihrer ersten DVD im Handel.

Zu finden gibt es auf dem Doppeldecker eine komplette Show vor ordentlich gefühltem Haus, der es natürlich weder an Schweiss und Energie, noch an euphorischen Fans und frenetischen Reaktionen fehlt. Der Sound während des Gigs lässt natürlich keinesfalls zu wünschen übrig, wenn sich die Band durch ihr modern thrashendes Set voller Groove und Melodie-Ausflüge kloppt. Daneben glänzt Disc Nummero Eins noch mit insgesamt sechs Video-Clips, die dem geneigten Fan natürlich bekannt sein sollten, aber dadurch ein nettes Feature bieten. Weiter im Text mit dem umfassendsten Teil von „Beneath The Scars Of Glory And Progression“: der Doku „Rated R For Real“! Das Herzstück mit seinen gut 1,5 Stunden lässt sämtliche Bandmitglieder im Überfluss zu Wort kommen, die Anfangstage werden beleuchtet und auch ein netter Überblick über die Bands, die GOD FORBID zu Beginn als Support mit auf Tour genommen haben und mittlerweile weit erfolgreicher sind, als diese selbst [TRIVIUM, UNEARTH, KILLSWITCH ENGAGE, SHADOWS FALL...], was anscheinend auch nicht spurlos an dem Fünfer vorbeigegangen zu sein scheint. Auch gegen Ende der Doku geht es vermehrt um Erfolg und was die Band noch erreichen will. Trotzdem ist das Herzstück des Doppel-Features nicht von einer verbitterten Grundstimmung gefärbt, denn mehr von dem, was GOD FORBID für die einzelnen Mitglieder bedeutet, was sie antreibt, warum sie das alles machen und wie sie all das bis dato erlebt haben. Die einzelnen Bandkollegen werden natürlich ebenso ins Visier genommen und die gesamte Truppe erstrahlt währenddessen in einem derart sympathischen Licht, dass man am liebsten direkt mit ihnen ein Bierchen zischen möchte. Grundsätzlich eine coole Doku, die vor allen Dingen durch Drummer Corey und dessen unnachahmlich witzige und schier untrübliche Art getragen wird, aber auch durchaus seine Längen hat, da ca. 99% der anderhalb Stunden lediglich aus Gesprochenem besteht.
Danach geht es weiter mit einer genaueren Vorstellung der Eigenarten etc. jedes einzelnen Musikanten, durchgeführt durch sich selbst und natürlich die verbleibenden Members. Außerdem findet sich ein kurzes Special zum Thema „The Real Black Metal“, bei dem man das GOD FORBID-Black-Metal-Projekt REGGINLLEH [bitte rückwärts lesen...] vorgestellt bekommt, was natürlich nicht wirklich viel mehr, als ein Joke ist. Das letzte Material auf dem insgesamt 221 Minuten andauernden DVD-Set besteht aus einem kurzen Einblick in die Motorrad-Vernarrtheit von Sänger Byron und Basser Beeker, die hier nochmal kurz zu Wort kommen.

GOD FORBID liefern hier ein schönes Ding, das zu erschwinglichem Preis in den Regalen steht und einen guten Überblick über die freundliche Truppe gibt. Für Fans und solche, die es mal werden wollen, definitiv unerlässlich! Reinhauen!

DISC 1:
-Complete Concert
-Video Clips

DISC 2:
-Rate R For Real [Documentary]
-Member Profiles
-The Real Black Metal
-GF And Their Motorcycles
Markus "shilrak" Jakob
21.07.2008 | 00:02 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin