.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Hammerfall
CD Review: Hammerfall - [r]Evolution

Hammerfall
[r]Evolution


Heavy Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Das gestern von heute schon morgen"
CD Review: Hammerfall - Infected

Hammerfall
Infected


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Quo vadis, Hammerfall?"
CD Review: Hammerfall - No Sacrifice, No Victory

Hammerfall
No Sacrifice, No Victory


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Der Hammer trifft wieder"
CD Review: Hammerfall - Masterpieces

Hammerfall
Masterpieces


Heavy Metal
Keine Wertung
"Als Einzelkauf eher unsinnig"
DVD: Review: Hammerfall - Rebels With A Cause

Hammerfall
Rebels With A Cause


4.5 von 7 Punkten
DVD "Testosterongeschwängerte Doku-DVD"
Mehr aus den Genres
CD Review: Dream Evil - In The Night

Dream Evil
In The Night


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Die neue Metal-Bibel ist da"
CD Review: Falconer - Northwind

Falconer
Northwind


Folk Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Ein mächtiger Nordwind zieht auf!"
CD Review: Iron Maiden - The Final Frontier

Iron Maiden
The Final Frontier


Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Das Epos unter den Epen"
CD Review: Battleroar - Age Of Chaos

Battleroar
Age Of Chaos


Power Metal
3 von 7 Punkten
"Griechenattacke, die zweite"
CD Review: Ram - Lightbringer

Ram
Lightbringer


Heavy Metal, NwobHM
5.5 von 7 Punkten
"Hymnen aus Stahl"
CD Review: Bloodbound - Stormborn

Bloodbound
Stormborn


Heavy Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Das Lied von Schmalz und Feuer"
CD Review: Bloodbath - Grand Morbid Funeral

Bloodbath
Grand Morbid Funeral


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Wie der Gestank von eintausend Scheiterhaufen"
CD Review: The German Panzer - Send Them All To Hell

The German Panzer
Send Them All To Hell


Heavy Metal, Teutonic Metal
4.5 von 7 Punkten
"Acception"
CD Review: Hierophant - Peste

Hierophant
Peste


Crust, Hardcore, Sludge
5 von 7 Punkten
"Bis der [Pest-]Arzt kommt"
CD Review: Cycle Beating - The Age Of Depression

Cycle Beating
The Age Of Depression


Groove Metal, Hardcore, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Groooooviger Meddal!"
Hammerfall -- Gates Of Dalhalla [DVD+2CD]
Band: Hammerfall Homepage Metalnews nach 'Hammerfall' durchsuchenHammerfall
Video / DVD Titel:Gates Of Dalhalla [DVD+2CD]
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:30.11.2012
Share:

"Abschiedsparty mit Stil"

Mit „Infected“ waren die schwedischen Heavy Metal-Volkshelden HAMMERFALL zunächst bemüht, sich ein neues Image zuzulegen, gaben nach einer überaus erfolgreichen Tour dann allerdings bekannt, dass man sich im Jahr 2013 komplett aus der Öffentlichkeit zurückziehen wolle. Natürlich kann man sich von seinen Fans nicht ohne Dankeschön in den Urlaub verabschieden, weshalb die Truppe in ihrem Heimatland ein bombastisch angelegtes Konzert spielte und daraus mit „Gates Of Dalhalla“ nun ein fettes Live-Paket geschnürt hat.

Obendrein gibt es im Hause HAMMERFALL derzeit Grund zum Feiern, denn die Truppe wird im kommenden Jahr 20 [bzw. in diesem Jahr 15, wenn man von ihrem ersten Album ausgeht] und am Vorabend seines Geburtstages darf man ruhig mal die Vergangenheit Revue passieren lassen – so spielen sich die Schweden an jenem Abend also nicht nur munter durch ihre gesamte musikalische Vergangenheit, sondern begrüßen dabei auch allerhand ehemalige Weggefährten – von ihrem ehemaligen Bassisten Magnus Rosén mal abgesehen. Doch der Reihe nach: Für ihren Mitschnitt haben sich HAMMERFALL eine wahrhaft beeindruckende Kulisse ausgesucht, denn nicht nur hat die Truppe nicht weniger als 80 Marshall-Gitarrenboxen auf die Bühne gehievt, sondern auch das sonstige Ambiente der Open Air-Bühne bietet die Idealvoraussetzungen für einen magischen Abend. So blickt die in einem ehemaligen Steinbruch angelegte Bühne über einen kleinen Teich auf das Rondell des Zuschauerbereichs, was bei der entsprechend dramatischen Ausleuchtung, die sich die Band für den Abend zurecht gelegt hat natürlich erwartbar beeindruckend wirkt – etwas befremdlich vielleicht, dass das Publikum hauptsächlich sitzt, aber das fällt nicht weiter auf. Natürlich nützt die größte Bühne nichts, wenn man der ausladenden Präsentation nicht gerecht werden kann, allerdings stellt sich dieses Problem bei HAMMERFALL schon lange nicht mehr: Die Truppe spielt im Zuge ihres zweistündigen Sets eine ebenso durch choreographierte wie erwachsene Show, die auch die genannten Gäste bestens einbindet – damit es richtig bombastisch wird, darf mit Team Cans auch noch der von Frontmann Joacim Cans angeführte Chor mitmachen und derlei Späße machen sich auch optisch immer recht gut. Die Optik der DVD geht dabei ohnehin absolut in Ordnung, denn „Gates Of Dalhalla“ wurde offensichtlich mit einer großen Anzahl Kameras gefilmt, weshalb Kranfahrten über den Zuschauerraum und der Blick vom Schlagzeugset in die Menge gleichermaßen möglich sind und auch effektiv eingesetzt werden.

Das Bonusmaterial besteht dabei aus einem kurzen „Behind The Scenes“-Filmchen, in dem Gitarrist Oscar Dronjak den Zuschauer durch den Aufbau der erwähnt ausladenden Bühne führt und dabei hauptsächlich über die Unmenge an Marshall-Boxen auf der Stage spricht. Mit zehn Minuten Laufzeit ist dieser Einblick etwas knapp bemessen und entsprechend wenig tatsächliche Information kommt dabei rum, allerdings gibt sich der Klampfer dabei in seiner kindlichen Aufregung ziemlich sympathisch und die Eindrücke vom Aufbau sind ja auch ganz nett. trotzdem wäre es einer Band wie HAMMERFALL – zumal man sich mit „Gates Of Dalhalla“ ja für ein ganzes Jahr von seinen Fans verabschieden möchte – sicherlich nicht schwer gefallen, etwas spannenderes Bonusmaterial wie z.B. bisher unveröffentlichtes Archivmaterial zu finden und so fällt der Zusatzteil dieser DVD leider etwas mager aus. Aber „Gates Of Dalhalla“ kommt ja auch noch mit einer schicken Live-2CD und die enthält natürlich ebenfalls besagte Konzert in voller Länge und in bester Qualität, weshalb man nicht jedes Mal die DVD einlegen muss, wenn man den Mitschnitt denn nebenbei hören möchte und sich die Live-Eindrücke obendrein auch unterwegs zu Gemüte führen kann.

Schon im Jahr 2005 brachten die Schweden auf das allseits bekannte „Wacken Open Air“ das Konzept einer groß angelegten Live-Show mit allerhand spektakulären Requisiten mit – allerdings blieb es damals noch beim Konzept, denn nur das wenigste davon funktionierte auch. Solche Pannen kommen im Hause HAMMERFALL inzwischen nicht mehr vor, denn die Truppe ist voll und ganz in die Rolle einer grandiosen Live-Band hineingewachsen. Mit „Gates Of Dalhalla“ bietet die band ihren Fans eine umfassende Werkschau, welche die Stärken der Truppe im Bühnenbetrieb eindrucksvoll dokumentiert.

DVD:

I. Gates Of Dalhalla Live

01. Patient Zero
02. Heeding The Call
03. Any Means Necessary
04. B.Y.H.
05. Riders Of The Storm
06. Let's Get It On
07. Crimson Thunder
08. Renegade
09. Blood Bound [Special Guest: Stefan Elmgren]
10. Last Man Standing [Special Guest: Stefan Elmgren]
11. Fury Of The Wild [Special Guest: Stefan Elmgren]
12. Drum Solo: Anders Johansson
13. Always Will Be
14. Dia De Los Muertos
15. Steel Meets Steel [Special Guest: Mikael Stanne]
16. Threshold
17. The Dragon Lies Bleeding [Special Guest: Jesper Strömblad]
18. Let The Hammer Fall
19. När Vindarna Viskar Mitt Namn [Special Guest: Roger Pontare]
20. Something For The Ages
21. The Templar Flame
22. Oh Fortuna [Special Guest: Team Cans]
23. Glory To The Brave [Special Guest: Team Cans]
24. One More Time [Special Guest: Team Cans]
25. HammerFall
26. Hearts On Fire [Featuring All Special Guests]

II. Behind The Scenes

CD I:

01. Patient Zero
02. Heeding The Call
03. Any Means Necessary
04. B.Y.H.
05. Riders Of The Storm
06. Let's Get It On
07. Crimson Thunder
08. Renegade
09. Blood Bound [Special Guest: Stefan Elmgren]
10. Last Man Standing [Special Guest: Stefan Elmgren]
11. Fury Of The Wild [Special Guest: Stefan Elmgren]
12. Drum solo: Anders Johansson
13. Always Will Be
14. Dia De Los Muertos
15. Steel Meets Steel [Special Guest: Mikael Stanne]

CD II:

01. Threshold
02. The Dragon Lies Bleeding [Special Guest: Jesper Strömblad]
03. Let The Hammer Fall
04. När Vindarna Viskar Mitt Namn [Special Guest: Roger Pontare]
05. Something For The Ages
06. The Templar Flame
07. Oh Fortuna [Special Guest: Team Cans]
08. Glory To The Brave [Special Guest: Team Cans]
09. One More Time [Special Guest: Team Cans]
10. HammerFall
11. Hearts On Fire [Featuring All Special Guests]
Thomas "Metalviech" Meyns
29.11.2012 | 12:33 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin