.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Killswitch Engage
Reviews von Killswitch Engage
CD Review: Killswitch Engage - Incarnate

Killswitch Engage
Incarnate


Metalcore
4.5 von 7 Punkten
"Etwas mehr Mut täte gut"
CD Review: Killswitch Engage - Disarm The Descent

Killswitch Engage
Disarm The Descent


Metalcore
6 von 7 Punkten
"Eine gelungene, neue Ära"
CD Review: Killswitch Engage - Killswitch Engage

Killswitch Engage
Killswitch Engage


Metalcore
6 von 7 Punkten
"Hits, Hits, Hits"
CD Review: Killswitch Engage - As Daylight Dies

Killswitch Engage
As Daylight Dies


Metalcore
4 von 7 Punkten
"Warum?"
CD Review: Killswitch Engage - The End Of Heartache

Killswitch Engage
The End Of Heartache


Metalcore
6 von 7 Punkten
"Na endlich! Nach dem furiosen Aufgebot im Jahre 2002, das für die Amis den Durchbruch bede... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Neaera - Let The Tempest Come

Neaera
Let The Tempest Come


Death Metal, Metalcore
6 von 7 Punkten
"Make It Or Break It"
CD Review: The Autumn Offering - Fear Will Cast No Shadow

The Autumn Offering
Fear Will Cast No Shadow


Metalcore, NWOAHM, Thrash Metal
2.5 von 7 Punkten
"Zum „Löffel-abgeben“ bitte da drüben lang!"
CD Review: Deadsoil - The Venom Divine

Deadsoil
The Venom Divine


Metalcore
5.5 von 7 Punkten
"Eine MCD über das junge Label der sXe-Plattform Poisonfree herausgebracht, durch geschickt... [mehr]"
CD Review: Protest The Hero - Scurrilous

Protest The Hero
Scurrilous


Metalcore, Prog-Metal
3.5 von 7 Punkten
"„Fortress" reloaded?"
CD Review: Heaven Shall Burn - Antigone

Heaven Shall Burn
Antigone


Death Metal, Metalcore
6 von 7 Punkten
"Soll man sich wirklich darüber streiten, wie man das Baby nennt? Hardcore, Metalcore, Deat... [mehr]"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Killswitch Engage -- [Set This] World Ablaze
Band: Killswitch Engage Homepage Metalnews nach 'Killswitch Engage' durchsuchenKillswitch Engage
Video / DVD Titel:[Set This] World Ablaze
Bewertung:7 von 7
Releasedatum:18.11.2005
Share:

"Mitreissend und extrem unterhaltsam!"

Wow! Das hatte ich nun wirklich nicht erwartet! Killswitch Engage mit denen vor fast genau 3,5 Jahren die Metalcorewelle losgetreten wurde, setzen nach zwei mehr als erfolgreichen Alben [und einem zu spät in Deutschland erschienen Erstling] ihre erste DVD in die Regale und enttäuschen die Fans in keiner Hinsicht.

Zu sehen bekommt man zu Beginn ein ca. 75 minütiges Konzert im ausverkauften Worcester Palladium Ende Juli diesen Jahres, das den Erwartungen an eine superbe Live-Show sowie den akustischen Anforderungen an eine gelungene Konzert-Dokumentation mehr als gerecht wird. Glasklarer Sound durchweg, und selbst wenn hier gedubbt wurde [das steht bei den DVD & Live-CD Produktionen heutzutage in 99% der Fälle außer Frage] trotz allem einfach nur mitreissend und nicht ermüdend durch die Perfektion in Klang und Bild. Wer jemals eine KILLSWITCH ENGAGE-SHOW GESEHEN HAT, WEIß WELCH EINE ENERGIE UND SYMPATHIE DIE MANNEN UM CHEF-KOMIKER ADAM D. UND KNUDDELBäRCHEN HOWARD ENTFACHEN. NATüRLICH PRäSENTIERT MAN EINEN GENIALEN QUERSCHNITT DURCH DIE LETZTEN BEIDEN ALBEN, MIT DENEN SICH DIE BAND AUS DEM SCHLAFZIMMER BIS IN DIE CHEFETAGE GESPIELT HAT UND DAS PUBLIKUM WEIß DIES MIT TOSENDEM APPLAUS UND MASSIG LAUTEN GESäNGEN ZU BELOHNEN. GARNIERT WIRD DAS FESTESSEN MIT EINEM ABSOLUT GELUNGENEN SCHNITT, DER SUPER BILDER EINGEFANGEN HAT, KEINEN STILLSTAND AUFKOMMEN LäSST, DEN ZUSCHAUER ABER DENNOCH NICHT DURCH UNNöTIGE HEKTIK üBERFORDERT! EIN SOLCHES LIVE-VIDEO IST MIR LANGE NICHT MEHR UNTERGEKOMMEN – DA KöNNEN SICH EINE MENGE ANDERER BANDS, DIE HALBGARE AUFTRITTE VOM LETZTEN SOMMERFESTIVAL AUF DEN MARKT SCHMEIßEN, EINE DICKE, FETTE, TRIEFENDE SCHEIBE VON ABSCHNEIDEN! HIER KANN MAN SICH GANZ KLAR MIT GäNSEHAUT ODER DEM VERSUCH, NACH EINEM SONG ZU KLATSCHEN ERTAPPEN!

WEITER GEHT’S MIT EINER UMFANGREICHEN, HöCHST INTERESSANTEN UND VOR ALLEM EHRLICHEN DOKUMENTATION üBER DIE GESAMTE KARRIERE DER VORZEIGE METALCORE- ODER AUCH NEW WAVE OF AMERICAN HEAVY METAL-BAND. ANGEFANGEN VON ERSTEN GEHVERSUCHEN ALS OVERCAST MIT VOLLKOMMEN ANDERER BESETZUNG BIS HIN ZUR GRAMMYVERLEIHUNG. ZU WORTE KOMMEN HIER NICHT NUR DIE BANDMEMBERS SELBST, SONDERN AUCH SäMTLICH WEGGEFäHRTEN, DIE IN DEN LETZTEN SECHS GLORREICHEN JAHREN MIT DER BAND ZU HATTEN, DIREKT IN DIESE INVOLVIERT WAREN UND SOGAR AUCH GITARRIST JOEL’S LIEBENDE MAMI, DIE IMMER NOCH GERNE KEKSE FüR DIE HAUSEIGENEN PROBEN BACKT. WAS ABSOLUT BESTICHT, IST DIE ATMOSPHäRE UND FREUNDSCHAFT DIE ZWISCHEN ALL DEN BEKANNTEN, JUNGEN, MODERNEN BANDS DIESER ZEIT BESTEHT, WENN MAN BANDS WIE AS I LAY DYING, UNEARTH, EVERYTIME I DIE, ALL THAT REMAINS, MASTODON, UNDEROATH, GOD FORBID, LAMB OF GOD, SHADOWS FALL, NORMA JEAN, POISON THE WELL, SLIPKNOT ODER GAR EUROPäISCHE VORZEIGEKANDIDATEN WIE IN FLAMES UND SOILWORK IHREN NICHT GERADE SPäRLICH GESäTEN SENF ZUM THEMA KSE ABGEBEN. NATüRLICH GIBT ES AUCH HIER NICHT NUR DANK ADAM D. WIEDER EINIGES ZU LACHEN [CHECK OUT THE MASTODON-SEQUENCES!].
DIE DARAUFFOLGENDEN BONUS-SZENEN SIND IM ALLGEMEINEN EIGENTLICH GENAUSO DOKUMENTATION WIE DER VORANGEGANGENE TEIL, SETZT ALLERDINGS ETWAS WENIGER AUF FAKTEN UND ZEIGT MEHR JACKASS-SLAPSTICK UND DUMMGEBRABBEL. AUF JEDEN FALL BEKOMMT MIT DIESEN TEILEN EINEN DERMAßEN TIEFEN EINBLICK IN DIE ERFOLGSMASCHINE KSE, WIE MAN ES NICHT VERMUTET HäTTE – GLEICHZEITIG BüßT DIE BAND ABER NICHTS AN SYMPATHIE EIN, SONDERN BAUT SOGAR NOCH EINEN GANZEN BATZEN DIESer obendrauf.
Eine Doku diesen Ausmaßes, mit diesen Details, kann man normalerweise erst von einer Band erwarten, wenn sie sich gerade ein paar Jahre vorher getrennt hat. Hoffen wir, dass es im Falle KILLSWITCH ENGAGE NOCH VIELE JAHRE GEBEN WIRD, IN DENEN DIE ERFAHRUNGEN UND DIE LIVE-ERLEBNISSE MIT IHREN BUDDIES UND FANS GETEILT WERDEN KöNNEN!

ZUM ABSCHLUß GIBT ES DANN NOCH DIE VIDEOS ZU ALLEN BISLANG „VERFILMTEN“ SONGS „LIFe To Lifeless“, „My Last Serenade“, „Fixation On The Darkness“, „Rose Of Sharyn“ und „The End Of Heartache“ – ein Sammelsurium der Hits der Band zum Teil mit Perfektionismus, zum Teil mit einfachen Mitteln [Live-Video] umgesetzt. Ein runder Abschluss für eine der besten Musik-DVD’s in diesem Jahr… vielleicht nicht nur in diesem Jahr!

ca. 75min. Live Konzert
ca. 100min. Dokumentation
ca. 20min. Bonus Doku
+ 5 Songclips
Markus "shilrak" Jakob
25.11.2005 | 01:14 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin