.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Live-Berichte über Michael Schenker
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Michael Schenker -- Temple Of Rock – Live In Europe
Band: Michael Schenker Homepage Metalnews nach 'Michael Schenker' durchsuchenMichael Schenker
Video / DVD Titel:Temple Of Rock – Live In Europe
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:30.11.2012
Share:

"Geteiltes Vergnügen"

Deutschlands Vorzeigegitarrist Nummer eins lässt seinem letztjährigen Studioalbum einen Konzertmitschnitts gleichen Namens folgen, der eine komplette, im Mai 2012 in Tilburg absolvierte Show, sowie fünf auf der 2011er-Ausgabe des High Voltage Festivals in London gespielte Tracks, enthält.

Michael Schenker ist eine lebende Legende, das steht wohl außer Frage. Ob mit den SCORPIONS, UFO oder MICHAEL SCHENKER GROUP [MSG], dieser Mann hat so ziemlich alles gesehen und alles erreicht. Dass er auch sein Instrument immer noch hervorragend beherrscht, stellt er auf dem vorliegenden Mitschnitt „ Temple Of Rock – Live In Europe“ ein ums andere mal unter Beweis. Auch seine Musikerkollegen, die mit ihm die Bühne teilen, agieren auf internationalem Spitzenniveau, wofür solche Namen wie Herman Rarebell [Drums; ex-SCOPRIONS], Francis Buchholz [Bass; ex-SCORPIONS] oder auch Doogie White [Vocals, ex-RAINBOW] ja auch eigentlich schon auf dem Papier garantieren. Speziell Letztgenannter kann als Frontmann dieser Altherren-Allstar-Truppe in einem Set, das alle Schaffensphasen von Michael Schenker abdeckt, erwartungsgemäß besonders auf sich und seine exzellente Leistung aufmerksam machen. Also alles in bester Ordnung? Nicht ganz, denn trotz allem wirkt die ganze Veranstaltung leider doch hin und wieder wie eine Zusammenkunft gealterter Ex-Rockstars, die sich selbst für relevanter halten, als sie es tatsächlich noch sind. Außerdem ist die Kameraführung teilweise unter aller Kanone, nervös verwackelte Bilder sind keine Seltenheit und auch das ständige, vermeintlich effektvolle Hin- und Hergezoome nervt recht schnell. Nicht zuletzt die furchtbar hektischen Schnitte tragen ihren Teil dazu bei, dass das eigentlich ordentliche Konzerterlebnis etwas getrübt wird.

Obwohl die beteiligten Musiker auf „Temple Of Rock – Live In Europe“ wirklich alles geben und spielerisch voll überzeugen können, ist die DVD kein ultimatives Vergnügen. Die mitunter durchwachsene Bildqualität, die gewisse, überzogene Selbstwahrnehmung der Musiker und das über weite Strecken nicht gerade euphorische Publikum drücken auch vor dem heimischen Bildschirm etwas auf die Stimmung. Vermutlich ist man mit der parallel veröffentlichten Doppel CD-Ausgabe besser bedient, da dort die genannten Schwachpunkte nicht wirklich ins Gewicht fallen.

Live In Tilburg:
01. Into The Arena
02. Armed And Ready
03. Lovedrive
04. Another Piece Of Meat
05. Hanging On
06. Cry For The Nations
07. Let Sleeping Dogs Lie
08. Coast To Coast
09. Assault Attack
10. Before The Devil Knows You're Dead
11. Lights Out
12. On And On
13. Let It Roll
14. Shoot Shoot
15. Rock You Like A Hurricane
16. Rock Bottom
17. Holiday
18. Blackout
19. Doctor Doctor

Live At High Voltage Festival:
01. Armed And Ready
02. Another Piece Of Meat
03. Rock You Like A Hurricane
04. Hanging On
05. Doctor Doctor
Timo "kaamos" Beisel
02.01.2013 | 23:14 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin