.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Neal Morse
CD Review: Neal Morse - Momentum

Neal Morse
Momentum


Prog Rock, Prog-Metal
4 von 7 Punkten
"Abnutzungserscheinungen"
DVD: Review: Neal Morse - Testimony 2: Live In Los Angeles [Live; 2DVD+3CD]

Neal Morse
Testimony 2: Live In Los Angeles [Live; 2DVD+3CD]


5 von 7 Punkten
DVD "Virtuosität geht vor Showelement"
CD Review: Neal Morse - Testimony 2 [DCD]

Neal Morse
Testimony 2 [DCD]


Prog Rock, Prog-Metal
5.5 von 7 Punkten
"Knapp zweistündiges Monstrum"
CD Review: Neal Morse - So Many Roads [Live]

Neal Morse
So Many Roads [Live]


Prog Rock, Prog-Metal
Keine Wertung
"Mächtig “Value For Money”"
CD Review: Neal Morse - Lifeline

Neal Morse
Lifeline


Progressive, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Lederhosen, Luther, Lifeline"
Mehr aus den Genres
CD Review: Gösta Berlings Saga - Glue Works

Gösta Berlings Saga
Glue Works


Avantgarde, Instrumental, Prog Rock
6.5 von 7 Punkten
"Gesang ist überbewertet"
CD Review: C.B Murdoc - The Green

C.B Murdoc
The Green


Hardcore, Progressive
4 von 7 Punkten
"Djent?"
CD Review: Eisheilig - Imperium

Eisheilig
Imperium


Gothic Metal, Rock
2 von 7 Punkten
"Schande. Lauft!"
CD Review: Klimt 1918 - Just In Case We'll Never Meet Again

Klimt 1918
Just In Case We'll Never Meet Again


Alternative, Post Rock, Rock
3 von 7 Punkten
"Enttäuschung: Groß"
CD Review: Steven Wilson - Insurgentes

Steven Wilson
Insurgentes


Ambient, Experimental, Progressive
5 von 7 Punkten
"Musikalische Weltreise"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Neal Morse -- Sola Scriptura And Beyond
Band: Neal Morse Homepage Metalnews nach 'Neal Morse' durchsuchenNeal Morse
Video / DVD Titel:Sola Scriptura And Beyond
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:04.07.2008
Share:

"Zwei DVDs für ein Halleluja"

Irgendwie passt das zusammen. In der progressiven Rock- und Metalszene legen die Musiker nicht nur viel Wert auf ein hohes Niveau ihrer Kompositionen und überzeugen nahezu alle durch extreme Virtuosität an ihren Instrumenten, auch eine hohe Veröffentlichungsrate gehört hier zum guten Ton. NEAL MORSE, ehemaliges Mitglied von SPOCK'S BEARD und inzwischen bekennender Christ, bildet da keine Ausnahme. Nahezu jedes Jahr veröffentlicht er ein neues Album im Rahmen seines Soloprojekts und dazu gibt es auch immer ein Livedokument. Dieses Mal "nur" als Doppel-DVD mit dem Titel "Sola Scriptura And Beyond".

Wie der Name schon vermuten lässt, liegt der Fokus bei dieser DVD auf der letzten Albumveröffentlichung namens "Sola Scriptura", ein Konzeptalbum über Luther [das wirklich nicht so langweilig ist, wie man vermuten könnte]. Dieses ist fast komplett auf der DVD enthalten. Ansonsten gibt es einen schönen Querschnitt durch NEAL MORSEs bisherige Musikkarriere von SPOCK'S BEARD über TRANSATLANTIC bis zu seinen letzten Soloalben, die hier zu Medleys zusammengefasst wurden. Vielleicht wäre es besser gewesen, statt eines Medleys drei oder vier Songs des Albums ganz zu spielen, denn so wird jedes Lied nur kurz angerissen.
Wen das stört, der hat aber noch die zweite DVD zur Verfügung, die auf ihren über drei Stunden Laufzeit fast ausschließlich Musik bietet. Es gibt neun Live-Songs von der Question Mark-Tour zu sehen. Diese sind zwar schon von der dazugehörigen Live-CD bekannt, jedoch bisher nicht visuell zugänglich gewesen. Die Behind the Scences-Dokumentation enthält neben kurzen Interviews mit den Musikern vor allem Ausschnitte aus verschiedenen NEAL MORSE-Shows. Material ist also genug geboten.
Auch Qualitativ gibt es, wie es die Prog-Tradition will, nichts auszusetzen. Die Ton- und Bildqualität ist durchgehend sehr gut. Die Einstellungen sind relativ lang, auf Schnitte im Sekundentakt, wie bei den letzten IRON MAIDEN-DVDs etwa, wurde verzichtet.
Besonders erwähnt werden muss noch die Band, die Neal mit Hilfe seines Freundes Collin Leijenaar auf die Beine gestellt hat. Auf den Studioalben helfen immer große Musiker wie Mike Portnoy [DREAM THEATER] aus, diese sind jedoch aufgrund ihres eigenen, engen Terminplanes nicht in der Lage an den NEAL MORSE-Shows teilzunehmen. Die "unbekannten" Gesichter stehen diesen Größen aber in nichts nach. Die Band versprüht nicht nur eine überzeugende und ansteckende Spielfreude, sie bringt auch die anspruchsvollen Instrumentalpassagen und komplexen, oft mehrstimmigen Gesangslinien fehlerfrei und den Studioaufnahmen ebenbürtig herüber. Warum sind diese Musiker in der Szene nicht wesentlich bekannter?

Was hat unser Metal-Missionar nun mit der neuen DVD abgeliefert? Für einen fairen Preis bekommt man über sechs Stunden NEAL MORSE-Live. Das ist besonders interessant, weil NEAL MORSE-Shows nicht gerade häufig sind.
Eigentlich gibt es an dieser Veröffentlichung rein gar nichts auszusetzen, außer dem alten Problem: NEAL MORSE ist überzeugter Christ und verkündet das pausenlos. Neben grenzwertigen Songtexten [um die es hier aber nicht geht], manifestiert sich das auf der DVD besonders in den Ansagen und Kommentaren, teilweise in den Songs. Der Mann kann gerne glauben, was er will und auch Songs darüber schreiben. Missionierungsversuche und Glaubensbekenntnisse bei jeder Gelegenheit nerven aber und haben mit Musik nichts zu tun.

Disc 1: Sola Scriptura & Beyond

01. The Creation
02. The Good Don't Last/Open Wide The Flood Gates
03. The Door
04. The Conflict/The Conclusion
05. Question Mark Medley
- The Temple Of The Living God
- Another World
- The Outsider
- 12
- Entrance
- Inside His Presence
- The Temple Of The Living God
06. Testimedley
- Overture No. 1
- California Nights
- Colder In The Sun
- Somber Days
- Sing It High
- The Storm Before The Calm
- I Am Willing
- Oh, To Feel Him
- Rejoice
- God's Theme
07. We All Need Some Light
08. Wind At My Back

Disc 2: Bonus Material

Behind The Scenes Look Of The Sola Scriptura Tour

Bridge Across Forever Acoustic Version

Live Tracks From The Question Mark Tour:
01. Sweet Elation
02. In The Fire
03. Solid As The Sun
04. The Glory Of The Lord
05. Outside Looking In
06. Help Me
07. King Jesus
08. Reunion
09. We All Need Some Light/Open Wide The Flood Gates/Solitary Soul/ Wind At My Back
Nicolas "Nicki" Freund
22.07.2008 | 12:26 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin