.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Slipknot
Reviews von Slipknot
CD Review: Slipknot - .5: The Gray Chapter

Slipknot
.5: The Gray Chapter


Neo-Thrash, Nu Metal
5.5 von 7 Punkten
"Mit Vollgas zurück!"
CD Review: Slipknot - All Hope Is Gone

Slipknot
All Hope Is Gone


Modern Metal, Neo-Thrash, Nu Metal
5 von 7 Punkten
"Hoffnung! Hoffnung?"
CD Review: Slipknot - Vol. 3 [The Subliminal Verses]

Slipknot
Vol. 3 [The Subliminal Verses]


Neo-Thrash, Nu Metal
4 von 7 Punkten
"Drei Jahre Wartezeit, Split-Gerüchte ohne Ende und nun steht „Vol. 3 [The Subliminal Verse... [mehr]"
DVD: Review: Slipknot - Disasterpieces

Slipknot
Disasterpieces


6 von 7 Punkten
DVD "Slipknot-Hasser möchte ich bitte auf www.disney.de verweisen, denn nun folgt eine L... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: In This Moment - Blood

In This Moment
Blood


Female Fronted, Nu Metal
6 von 7 Punkten
"Die Schöne ist das Biest"
CD Review: Passenger - Passenger

Passenger
Passenger


Modern Metal
6 von 7 Punkten
"Erst ca. 2 Monate vor Erscheinen des PASSENGER-Debüts wurde die Existenz derer überhaupt b... [mehr]"
CD Review: Bury Tomorrow - The Union Of Crowns

Bury Tomorrow
The Union Of Crowns


Metalcore, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Ein frischer Wind"
CD Review: Rusted Chains - In Nights Of Nemesis

Rusted Chains
In Nights Of Nemesis


Melodic Death Metal, Metalcore, Neo-Thrash
4.5 von 7 Punkten
"Kettenrasseln mit der Rachegöttin"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Slipknot -- [sic]nesses
Band: Slipknot Homepage Metalnews nach 'Slipknot' durchsuchenSlipknot
Video / DVD Titel:[sic]nesses
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:24.09.2010
Share:

"Ein Traum!"

Wie man von den Maskenmännern weiß, sind sowohl ihre Konzerte als auch deren Dokumente immer wieder ein Erlebnis. „[sic]nesses“ macht da keine Ausnahme. Für die Band wurde ein Traum wahr, als sie 2009 vor 80.000[!] Metalheads das britische Festival headlinen durften. Dementsprechend wurde auch bei der Produktion der nun erschienen DVD auf die Kacke gehauen. Perfekte Schnitte, eindrucksvolle Bilder, eine saubere Qualität von Audio wie auch Video und SLIPKNOT in Höchstform. Ebenfalls sehr schön, dass sich eine ganze Menge Songs der ersten beiden [offiziellen] Alben in die Setlist geschlichen haben – die Zuschauerreaktionen sprechen da eine deutliche Sprache. So überwältigend die Monster-Show des Iowa-9ers mittlerweile ist, ein paar Federn hat man dennoch gelassen – misst man das Dargebotene am Referenzwerk „Disasterpieces“, kann man in Punkto Wahnsinn und Chaos nicht mehr mithalten, die Perfektion der Performance bleibt dabei aber über jeden Zweifel erhaben. Es gibt also absolut nichts zu meckern – lediglich eine Frage stellt sich – warum ist es beim Headliner eines derartigen Mega-Events eigentlich noch taghell?

Zusätzlich zum schweißigen Treiben befinden sich noch die aus dem Internet bekannten Clips zu „Snuff“ [inklusive Making Of], „Sulfur“, „Dead Memories“ und „Psychosocial“. Nice!

Kommen wir zu dem Teil, der eigentlich jede Live-DVD abrunden sollte: Gut, dass Mr. Clown, nicht auch beim Konzertmitschnitt Regie führte [wie auch...], denn was einen auf Disc 2 erwartet, ist alles andere als unterhaltsam. „Audible Visions Of [sic]nesses“ ist eine Ansammlung aus Sekunden oder in wenigen Fällen Minuten von Live-Sequenzen, Backstage-Albereien, Restaurantbesuchen und pseudo verstörenden Bildern. Manche würden das als unkonventionell, experimentell und vielleicht auch künstlerisch wertvoll bezeichnen; andere als reine Zeitverschwendung. Eine Audio-CD mit dem Download-Gig wäre hier eindeutig die bessere Wahl gewesen. Daher leichte Abzüge in der B-Note und somit saubere 5 Punkte, denn der erste Teil des Doppeldeckers regelt eindeutig!

DVD 1
Download Festival 2009
Making Of „Snuff“
Musik-Videos zu „Psychosocial“, „Sulfur“, „Dead Memories“ & „Snuff“
DVD 2
Audible Visions Of [sic]nesses
Markus "shilrak" Jakob
10.10.2010 | 01:17 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin