.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Live-Berichte über Steve Vai
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
Steve Vai -- Where The Wild Things Are
Band: Steve Vai Homepage Metalnews nach 'Steve Vai' durchsuchenSteve Vai
Video / DVD Titel:Where The Wild Things Are
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:09.10.09
Share:

"Sag es durch die Gitarrenblume"

Eigentlich ist es schon erstaunlich, dass es so lange gedauert hat, bis der Gitarrengott STEVE VAI seine erste Live-DVD veröffentlicht. „Where The Wild Things Are“ heißt das gute Stück und bietet euch zwei Live-Aufnahmen aus Minneapolis. Die musikalische Reise kommt dabei nahezu ohne grossartige Bühneneffekte aus, nur gelegentlich leuchtet da mal eine Spezialgitarre oder flackern die Lichter mal etwas wilder auf der Bühne. Es sind vielmehr die akustischen Kleinigkeiten und die großen Soundmomente, die ein Steve Vai Konzert ausmachen.

Und das bringen und die Live-Aufnahmen super rüber. STEVE VAI frickelt sich in einer solchen Präzision durch seine Stücke, dass man meinen könnte, er hätte sich irgendwann in den letzten Jahrzehnten Roboterarme einbauen lassen. Gitarrengötter bleiben in der Tat ewig jung, das beweist der Altmeister der hohen Soli eindrucksvoll. Sehr erfreulich: obwohl der ehemalige ZAPPA-Gitarrist natürlich im Vordergrund steht, lässt er seiner Band ausreichend Platz für Gestaltung, er bindet sie sogar mit in die Bühnenshow ein, etwa wenn er sich mit dem Schlagzeuger Jeremy Colson witzige Dialoge sowohl in Worten, als auch in klanglicher Form bietet. Daffür spielt Colson auf einem extra dafür gebauten Umhängeschlagzeug, ein witziger musikalischer Wettstreit entsteht.

Ohnehin spricht STEVE VAI mal wieder gekonnt durch seine Gitarren mit Band und Publikum. Sein einzigartiger Sound, gepaart mit den typisch lang gezogenen hohen Noten ist auch Live ein Genuss. Bild und Ton sind hervorragend auf die zwei Silberlinge gebrannt, bei der DVD gibt es wahrlich nichts zu meckern. Leider kann da die Live-CD nicht mithalten. Zwar sind viele gute Stücke auch hier zu hören, doch kann die CD nicht das einzigartige Erlebnis aus Posing und perfektem Spiel rüberbringen, was Gitarrist STEVE VAI nun einmal ausmacht. Meine persönlichen Höhepunkt auf der DVD: „The Audience is Listening“, „All About Eve“ und das beim Konzert herrlich witzige und dabei dann auch noch superb eingespielte „Fire Wall“. Zweieinhalb Stunden wunderbare handgemachte Musik ergeben eine klare Kaufempfehlung an alle Liebhaber virtuoser Gitarrensoli, die vor allem nichts dagegen haben, wenn Rock mal andere Genres streift wie Jazz oder Blues.


Disc 1:
01. Paint Me Your Face
02. Now We Run
03. Oooo
04. Building The Church
05. Tender Surrender
06. Band Intros
07. Fire Wall
08. The Crying Machine
09. Shove The Sun Aside
10. Im Becoming
11. Die To Live
12. Freak Show Excess
13. Apples In Paradise
14. All About Eve
15. Gary 7
16. Beastly Rap
17. Treasure Island
18. Angel Food
20. Earthquake Sky

Disc 2:
01. The Audience Is Listening
02. The Murder
03. Juice
04. Whispering A Prayer
05. Taurus Bulba
06. Liberty
07. Answers
08. For The Love Of God
Markus "Archon" Grunow
30.12.2009 | 07:23 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin