.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von The Black Dahlia Murder
CD Review: The Black Dahlia Murder - Nightbringers

The Black Dahlia Murder
Nightbringers


Death Metal, Melodic Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Detroit liegt jetzt in Schweden"
CD Review: The Black Dahlia Murder - Abysmal

The Black Dahlia Murder
Abysmal


Melodic Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Abgrundtief gute Musik"
CD Review: The Black Dahlia Murder - Everblack

The Black Dahlia Murder
Everblack


Death Metal, Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Seelenschlachtung 2.0"
CD Review: The Black Dahlia Murder - Ritual

The Black Dahlia Murder
Ritual


Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Sehr gut, aber nicht überragend!"
CD Review: The Black Dahlia Murder - Deflorate

The Black Dahlia Murder
Deflorate


Deathcore, Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Es gibt nur ein Gas: Vollgas!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Paganizer - World Lobotomy

Paganizer
World Lobotomy


Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Weltweite Hirnamputation"
CD Review: Black Breath - Sentenced To Life

Black Breath
Sentenced To Life


Death Metal, Hardcore, Punk
6 von 7 Punkten
"Rotzig und energiegeladen"
CD Review: Dying Fetus - Destroy The Opposition

Dying Fetus
Destroy The Opposition


Brutal Death, Death Metal, Hardcore
Keine Wertung
"Deathcore-Dämmerung"
CD Review: Diecast - Tearing down your blue skies

Diecast
Tearing down your blue skies


Metalcore
6 von 7 Punkten
"Wer ist eigentlich DIECAST? Diese Frage hätte ich vor kurzer Zeit noch nicht beantworten k... [mehr]"
CD Review:  Dead By April - Let The World Know

Dead By April
Let The World Know


Emocore, Melodic Death Metal, Modern Metal
3 von 7 Punkten
"Hätten DARK TRANQUILLITY das gewusst..."
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
CD Review: Ram - Rod

Ram
Rod


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Ramrod, der Zerstäuber"
The Black Dahlia Murder -- Fool 'Em All
Band: Metalnews nach 'The Black Dahlia Murder' durchsuchenThe Black Dahlia Murder
Video / DVD Titel:Fool 'Em All
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:23.05.2014
Share:

"Tourbus-Blödsinn in 3D"

Dass die Death Metaller von THE BLACK DAHLIA MURDER ordentlich Spaß in den Backen haben, dürfte sich bei ihrer Anhängerschaft inzwischen herumgesprochen haben. So lässt die Truppe schon bei Aufmachung und Titel ihrer neuesten DVD „Fool 'Em All“, die im irgendwie an METALLICA angelehnten Comic-Look daher kommt, keinerlei Zweifel daran, dass es auch diesmal alles andere als bierernst zugehen wird.

Hierzulande kommt „Fool 'Em All“ im wirklich schicken Ausklapp-Digi im DVD-Format und wer das gute Stück öffnet, dem wird als erstes wohl die mitgelieferte 3D-Brille [!] ins Auge fallen. Dazu aber später mehr. Das neueste cineastische Kunstwerk aus dem Hause THE BLACK DAHLIA MURDER ist auf zwei DVDs verteilt, von denen die erste einen gut 78-minütigen Dokumentarfilm enthält, der logischerweise auch den Hauptteil dieses Packages bildet. Selbiger wurde während der „Warped Tour“ aufgezeichnet, als Teil derer die illustre Truppe jüngst durch die Vereinigten Staaten tingelte. Auf „Fool 'Em All“ erlebt der Fan also den ganz alltäglichen Tour-Wahnsinn, mit dem sich die Herren gern umgeben, hautnah mit. Das bedeutet: THE BLACK DAHLIA MURDER beim Blödeln, Kiffen, Freestyle-Rappen, mit den Tattoos der Fans, auf dem Dixie-Klo und noch mehr beim Rumblöeln. Und dann ist da auch noch dieses Gorilla-Kostüm. Aus offensichtlichen Gründen konzentriert sich das Informationsangebot dabei vornehmlich auf besagte „Warped Tour“ und die Erlebnisse der einzelnen Bandmitglieder, aber bei all dem Blödsinn gelingt es der Band doch – und auch noch vollkommen natürlich – einiges über Band, Mitglieder und Besetzungswechsel sowie ihre musikalische Mission [die Jungend vor Internet-Rap-Scream-Pop-Clownwelten zu bewahren], weshalb dieser Dokumentarfilm weit mehr als reinen Unterhaltungswert hat. Technisch geht das alles auch vollkommen in Ordnung, denn der Streifen kommt gestochen scharf auf die Mattscheibe und ist auch noch ganz hervorragend geschnitten. Einzig der Einsatz der 3D-Brille ist lediglich ein Gimmick und sollte nicht überbewertet werden: Die Augengläser sehen aus wie eine Beigabe des letzten „Yps“-Hefts und etwa so fällt auch ihr Effekt aus. Zusätzlich zum überschäumenden Unfug enthält „Fool 'Em All“ einige Szenen, in denen die Herren THE BLACK DAHLIA MURDER wortwörtlich mit billigsten Photoshop-Effekten um sich werfen – eben in 3D. DVD Nummer Zwei wartet passend zur Doku mit einigen Live-Mitschnitte der „Warped Tour“ auf und rein optisch gibt es auch an diesen nichts auszusetzen, wenngleich das Bild nicht ganz so schön ist wie im Tourfilm. Als weiteres Bonusmaterial gibt’s dann noch ein paar Songs vom letzten Europa-Aufenthalt der Mannen, wobei das Bild hier minimal besser ausfällt, es dafür aber vornehmlich älteres Songmaterial zu hören gibt. Auch der Sound ist prinzipiell OK, allerdings handelt es sich hier ganz offensichtlich um eine Mischpult-Abnahme, weshalb die Nummern zwar glasklar aber dafür etwas flach aus den Boxen kommen – bei einer „regulären“ live DVD klingt sowas in der Regel besser, allerdings sollte auch beachtet werden, dass die Live-Songs lediglich das Bonusmaterial von „Fool 'Em All“ ausmachen.

Wenngleich sich THE BLACK DAHLIA MURDER auf „Fool 'Em All“ ähnlich wie ihre finnischen Kollegen CHILDREN OF BODOM vornehmlich durch exzessives Rumgealber und Substanzmissbrauch hervortun, bietet dieser Dokumentarfilm doch einen höchst informativen und weithin ungeschönten Einblick ins aktuelle Bandgefüge. Zusammen mit dem mehr als reichlichen Bonusmaterial sicher eine lohnenswerte Anschaffung für jeden Fan der Death Metaller.

Disc 1 [In 3D]:

Documentary & Gag Reel

Disc 2:

Warped Tour:

01. In Hell Is Where She Waits For Me
02. Goat Of Departure
03. Into The Everblack
04. Den Of The Picquerist
05. Statutory Ape
06. What A Horrible Night To Have A Curse
07. Funeral Thirst

Europe:

08. Everything Went Black
09. Moonlight Equilibrium
10. On Stirring Seas Of Salted Blood
11. Necropolis
12. Phantom Limb Masturbation
13. Every Rope A Noose
14. I Will Return
Thomas "Metalviech" Meyns
01.06.2014 | 16:33 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin