[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(./forum/includes/auth/auth_.php): failed to open stream: No such file or directory
[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(): Failed opening './forum/includes/auth/auth_.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/php-5.3/lib/php')
METALNEWS.DE - VIDEO / DVD: The Gaslight Anthem - Live In London
 .: SUCHE
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
CD Review: Watain - Trident Wolf Eclipse

Watain
Trident Wolf Eclipse


Black 'n Roll, Black Metal
4.5 von 7 Punkten
"Feuer, Schwefel und viel Reverb"
CD Review: Shining - X - Varg Utan Flock

Shining
X - Varg Utan Flock


Black Metal, Dark Metal
6 von 7 Punkten
"5+5=10"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
CD Review: Destruction - Thrash Anthems II

Destruction
Thrash Anthems II


Thrash Metal
Keine Wertung
"Griff in die Mottenkiste"
CD Review: Evertale - The Great Brotherwar

Evertale
The Great Brotherwar


Power Metal
5 von 7 Punkten
"Weltraum-Gardinen"
CD Review: Beast In Black - Berserker

Beast In Black
Berserker


Heavy Metal, Power Metal
4 von 7 Punkten
"Fragwürdige Halbwertszeit"
CD Review: The Unguided - And The Battle Royale

The Unguided
And The Battle Royale


Melodic Death Metal, Modern Metal
6 von 7 Punkten
"Schwedisch durch und durch"
The Gaslight Anthem -- Live In London
Band: The Gaslight Anthem Homepage Metalnews nach 'The Gaslight Anthem' durchsuchenThe Gaslight Anthem
Video / DVD Titel:Live In London
Bewertung:3 von 7
Releasedatum:03.01.2014
Share:

"Der eisige Wind bläst weiter"

Im Laufe der letzten Jahre haben sich THE GASLIGHT ANTHEM gerade auch in Deutschland zu echten Indie-Darlings und Chartstürmern entwickelt, was nicht zuletzt durch Top 10-Platzierungen der beiden letzten Alben in den hiesigen Hitlisten unterstrichen wird. Zuletzt blies der Band um Frontmann Brian Fallon nach einigen umstrittenen und mitunter beleidigenden Aussagen von eben jenem hinsichtlich seiner religiösen Ansichten und den Reaktionen mancher Menschen darauf, ein eisiger Wind ins Gesicht.

Ob sie mit ihrer kürzlich veröffentlichten, ersten Live-DVD bei den Fans wieder Boden gut machen können, darf allerdings bezweifelt werden. Die DVD enthält nämlich gerade mal zehn Songs, die bei zwei Konzerten im März vergangenen Jahres im Troxy in London mitgeschnitten wurden. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Es gibt hier keine Doppel-DVD von zwei kompletten Gigs, die man mit unterschiedlichen Setlists hätte bestreiten können, sondern tatsächlich nur eine DVD mit zehn Stücken, die von zwei Shows zusammengestellt wurden und die es auf eine Gesamtspielzeit von gerade mal 41 Minuten bringen. Das ist alles, denn Bonusmaterial sucht man hier leider auch absolut vergeblich. Und das ist schade, denn die Songs, die THE GASLIGHT ANTHEM hier zum Besten geben, vermitteln durchaus einen Eindruck davon, warum die Band zunächst die Indie-Hörerschaft und schließlich auch den Mainstream hinter sich bringen konnte. Sechs der zehn Songs stammen dabei vom noch aktuellen Studioalbum „Handwritten“, je zwei stammen von dessen direkten Vorgängern, nur das Debüt wurde komplett ausgespart.

Mit ihrem deutlich von Bruce Springsteen beeinflussten, und im Punkrock fußenden Sound [der hier im Übrigen nur in Stereo vertreten ist] wissen THE GASLIGHT ANTHEM auf „Live In London“ durchaus zu gefallen, weshalb eine solche Veröffentlichung generell auch durchaus Sinn macht. Allerdings rechtfertigt der Inhalt speziell in puncto Quantität den Preis – der auf absolutem Hochpreisniveau angesiedelt ist – nicht im Geringsten. Als kleine „Zwischenmahlzeit“ zu einem schmalen Tarif von maximal zehn Euro hätte man das machen können, aber so steht das unschöne Wort „Abzocke“ in großen Lettern im Raum.

01. American Slang
02. The '59 Sound
03. Handwritten
04. "45"
05. Here Comes My Man
06. Too Much Blood
07. Great Expectations
08. Keepsake
09. She Loves You
10. Mulholland Drive
Timo "kaamos" Beisel
01.02.2014 | 23:12 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin