.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Unearth
CD Review: Unearth - Watchers Of The Rule

Unearth
Watchers Of The Rule


Metalcore, Modern Metal
6.5 von 7 Punkten
"Qualitätssiegel"
CD Review: Unearth - Darkness In The Light

Unearth
Darkness In The Light


Melodic Death Metal, Metalcore, Modern Metal
6 von 7 Punkten
"Wieder auf dem richtigen Weg"
CD Review: Unearth - The March

Unearth
The March


Metalcore, NWOAHM
5.5 von 7 Punkten
"Ist langsamer mehr?"
CD Review: Unearth - III - In The Eyes Of Fire

Unearth
III - In The Eyes Of Fire


Metalcore
6.5 von 7 Punkten
"Eine perfekte Synthese aus Mosh und Melodie"
CD Review: Unearth - The Stings Of Conscience

Unearth
The Stings Of Conscience


Metalcore
4.5 von 7 Punkten
"Ein lohnendes Re-Release?"
Live-Berichte über Unearth
Mehr aus den Genres
CD Review: ExInferis - Defunctus In Heresi

ExInferis
Defunctus In Heresi


Death Metal, Melodic Death Metal, Metalcore
5.5 von 7 Punkten
"Luxembourg rising!"
CD Review: Caliban - Say Hello To Tragedy

Caliban
Say Hello To Tragedy


Metalcore
5.5 von 7 Punkten
"Lust auf die Wut?"
CD Review: Mercenary - 11 Dreams

Mercenary
11 Dreams


Melodic Death Metal, Power Metal
7 von 7 Punkten
"11 Dreams ist die mittlerweile 3. Veröffentlichung aus dem Hause MERCENARY. Frönte man auf... [mehr]"
CD Review: Fallen Yggdrasil - Prospect Of Prey

Fallen Yggdrasil
Prospect Of Prey


Melodic Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Wirkt auch ohne Göteborg-Einfluss"
CD Review: Synthetic Waterfall - Inside The Different [EP]

Synthetic Waterfall
Inside The Different [EP]


Melodic Death Metal
4 von 7 Punkten
"Noch mit Steigerungspotential"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Unearth -- Alive From The Apocalypse
Band: Unearth Homepage Metalnews nach 'Unearth' durchsuchenUnearth
Video / DVD Titel:Alive From The Apocalypse
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:20.03.2008
Share:

"Gewaltig & unterhaltsam!"

Was läge für eine Band wie UNEARTH näher, als eine DVD herauszubringen, die 1. eine Energie-geladene Show der Band zeigt sowie 2. auch die Band selbst mit allen Höhen und Tiefen beleuchtet? Gut, sicher lägen noch ein bis zwei Sachen näher, aber im momentanen Zyklus zwischen der nächsten Veröffentlichung und dem ständigen Touren bildet ein derartiges Output eine gute Überbrückung und war gemessen an der Live-Präsenz und der Qualität dieser, eine ganz logische Konsequenz.

Dass die Amis nämlich zu einer der besten Live-Bands des Modernen Metal / NWOAHM / Metalcore oder auch sakralem Eierjucken zählen, dürfte unbestritten sein. Weiterhin begnügt man sich nicht damit, ein minderwertiges Scheiblettchen zu veröffentlichen, dass man auch bei der nächsten Platte als Bonus hätte beilegen können, sondern klotzt gleich richtig. So finden sich im Lieferumfang hinter dem gelungenen Cover der Sons Of Nero-Designer-Crew gleich drei Discs – zwei DVDs sowie ein Audio-Rundling!

DVD 1 bringt die Aufzeichnung eines Gigs vom Oktober 2007 im ausverkauften Glasshouse in Pomona, Kalifornien. Entgegen allen Glashaus-Regeln schmeißen UNEARTH allerdings nicht nur mit Steinen sondern gleich mit ganzen Gebirgstrümmern! Brutal druckvoller Sound, eine knackige Setlist und natürlich die hyperagile Stage-Performance füllen ein gut 45minütiges Set, das einem selbst auf dem Sofa noch den letzten Nackenmuskel und eine Windmühlen-Action nach den nächsten abverlangt. Man hätte sich wohl kaum eine bessere Show aussuchen können, um sie zu dokumentieren – die Fans feiern ihre Helden frenetisch ab und auf der Bühne gibt sich Ken Susi unentwegt die Ehre, irrwitzige Moves zu vollführen oder Quatsch zu machen. Gitarrero Buzz rennt und springt von Amps was das Zeug hält, während Trevor Phipps am Mikro als Fels in der Brandung das Publikum fest im Griff hat. Eindrucksvoll – aber zugegeben, nichts anderes kennt, geschweige denn erwartet man von diesem Boston-Fünfer!

DVD 2 Hingegen zeigt die Band hinter den Kulissen. Neben einem „Abriss“ jedes momentanen Bandmitgliedes wird die gesamte Historie von Gründung über den Deal mit Eulogy Records [deren Name Buzz im Interview seltsamerweise total entfallen ist...] bis zum Deal mit Metal Blade Records und die über die Jahre einhergegangenen Besetzungswechsel in Gesprächen mit den Protagonisten unter die Lupe genommen. Weiterhin erinnert man sich an denkwürdige wie witzige oder gefährliche Erlebnisse on the Road und es kommen Szenegrößen von Truppen wie KILLSWITCH ENGAGE, CHIMAIRA, SLIPKNOT, PANTERA, LAMB OF GOD, AS I LAY DYING, UNDEROATH, EVERY TIME I DIE, MADBALL, SWORN ENEMY oder die Chefetage von Metal Blade sowie Ferret zu Wort. Aber auch die ehemaligen Mitglieder der Band erzählen von ihrer Zeit bei UNEARTH und runden die Einblicke somit ab.
Weiterhin finden sich auf dem zweiten visuellen Scheibchen zwei Songs, die in Japan sowie auf dem deutschen WITH FULL FORCE mitgeschnitten wurden, eine Photo-Slideshow, sämtliche bis dato produzierten Video-Clips und natürlich eine fette Credit-Liste.

Als Gegenstück zur ersten DVD gibt es dann noch die Audio-CD mit dem gesamten Glasshouse-Konzert. Definitiv ein smarter Schachzug, denn das sollte eigentlich bei jeder Live-DVD als Zugabe enthalten sein – wer hat schon einen DVD-Player in der Karre, Herrgottsack!?!

„Alive From The Apocalypse“ ist kein Schnellschuss oder ähnliches – es ist ein liebevoll und ebenso professionell zusammengestelltes Dokument über die Band auf ihrem momentanen Karriere-Höhepunkt und nach einer so sympathischen Präsentation [auch oder vor allem ihrer selbst] wie auf diesem Dreifachpaket geboten, wünscht man UNEARTH, dass das nächste Album und die kommenden Touren noch einen draufzusetzen vermögen! Kaufen!

DVD 1 / Audio-CD:
01. Giles
02. This Lying World
03. This Glorious Nightmare
04. Zombie Autopilot
05. Endless
06. March Of The Mutes
07. Only The People
08. Sanctity Of Brothers
09. The Great Dividers
10. Black Hearts Now Reign
11. One Step Away

DVD 2:
- Documentary / Interviews
- Live Footage
- Video Clips
- Credits
Markus "shilrak" Jakob
27.03.2008 | 22:44 Uhr
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin