.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Edguy
CD Review: Edguy - Space Police - Defenders Of The Crown

Edguy
Space Police - Defenders Of The Crown


Heavy Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Verteidiger des wahren Blödsinns"
CD Review: Edguy - Age Of The Joker

Edguy
Age Of The Joker


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Scorpions & Axxis JA – Helloween & Gamma Ray NEIN"
CD Review: Edguy - Tinnitus Sanctus

Edguy
Tinnitus Sanctus


Melodic Metal, Power Metal
7 von 7 Punkten
"Meister, gib mir den Tinnitus"
CD Review: Edguy - Hellfire Club

Edguy
Hellfire Club


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
7 von 7 Punkten
"Endlich ist es soweit! Senket eure Häupter in Schande, ihr Spötter, und erstarret vor Ehrf... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Rage - From The Cradle To The Stage

Rage
From The Cradle To The Stage


Teutonic Metal
Keine Wertung
"20 Jahre RAGE wollen und müssen natürlich auch gefeiert werden und so gibt es neben der be... [mehr]"
CD Review: Majestic Vanguard - Beyond The Moon

Majestic Vanguard
Beyond The Moon


Hard Rock, Heavy Metal
4.5 von 7 Punkten
"Gut gemachtes Album"
CD Review: Dragonforce - The Power Within

Dragonforce
The Power Within


Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Könige des Kitsch"
CD Review: Overkill - Ironbound

Overkill
Ironbound


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Wo der Metal zuhause ist"
CD Review: Debauchery -  Kings Of Carnage

Debauchery
Kings Of Carnage


Death Metal, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Ein Blutgott bleibt auf Kurs"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Share:
Band: Edguy Homepage Metalnews nach 'Edguy' durchsuchen Edguy
Interviewpartner: Dirk Sauer

Edguy sind dieser Tage wohl unumstritten eine der wichtigsten Metalbands unserer Lande. Nach Jahren harter Arbeit fährt man nun zum ersten Mal die wohlverdienten Früchte des Erfolges ein. Was leider manchen „Fans“ auch wieder nicht zu schmecken scheint, den aktuellen Kontroversen nach zu urteilen. Aus diesem gegebenen Anlass hat der geschätzte Autor Dirk Sauer, einen der Gitarristen von „Fulda’s finest“, zum Kaffeeklatsch eingeladen.

Ihr seid mit „King Of Fools“ gleich auf Platz 39 der Media Control-Charts eingestiegen. Das war die erfolgreichste Single-Platzierung bisher in eurer Geschichte. Wie waren eure Erwartungen vorab?
Dirk Sauer: Das lässt sich vorher nie abschätzen. Aber wir haben schon mit einer Platzierung in den Top 40 gerechnet. Für die Promotion wurde viel getan, und natürlich haben wir sehr viel an Energie in die Platte investiert. Ich denke, das Konzept geht auf. Die Platte ist gut, unsere Songs sind gut. Und unser neues Label Nuclear Blast hat uns redlich unterstützt...

Ihr wart vorher bei AFM...
Ja, die haben uns super supportet, und bis zur Live-Platte betreut. Aber die Kapazität dieser Firma hatte irgendwann ihre Grenzen erreicht und für das neue Album brauchten wir einfach ein größeres Budget. Wir haben „Hellfire Club“ vorher aufgenommen und uns dann nach einem neuen Label umgeschaut. Nuclear Blast schien uns genau richtig.

Edguy sind vor kurzem in der Pro7 Chartshow aufgetreten. Wer hat euch den Auftritt vermittelt und wie waren eure Erwartungen dabei?
Das war Nuclear Blast, oder genauer gesagt unsere TV-Promo Agentur. Wir waren recht glücklich darüber, denn im Blickpunkt der Öffentlichkeit zu stehen bietet uns einfach neue Möglichkeiten. Ich weiß, daß viele Fans uns jetzt die kommerzielle Ausschlachtung vorwerfen. Aber das ist Blödsinn, denn wir haben weder unseren Stil noch unser Outfit verändert; und genausowenig unsere Einstellung in Bezug auf Metal! Aber durch die Tatsache, daß diese spezielle Sendung über eine Million Einschaltquoten hat, ist es uns möglich geworden, mehr Menschen zu erreichen. Leute, die vielleicht nicht die großen Magazine wie Rock Hard oder Metalnews lesen. Diese Menschen werden vielleicht von nun an ihre Vorurteile nochmal überdenken!

Das sehe ich genauso. Im Rahmen dieser Show habt ihr auch den großen und mächtigen David Hasselhoff getroffen...
Ja, der Typ ist echt hammerhart! Wir haben ja früher alle „Knight Rider“ und „Baywatch“ geschaut und waren erstaunt festzustellen, daß der Mann in all den Jahren kaum gealtert zu sein scheint. Über seine Performance irgendwelcher Beach Boys Hits möchte ich allerdings das Mäntelchen des Schweigens hüllen...Da sollte er lieber mit Pamela irgendwo am Strand liegen.

Allerdings! Obwohl sie nicht so mein Typ ist...Apropos schleimige Schnulzen, Scherzfrage:
Was würdet ihr davon halten, die neue Hitsingle „Is it cos I’m cool“ zu covern?

Die kenne ich natürlich nicht! Und selbst wenn, dann würden wir sowas kaum covern.

Ach so. Das bringt mich auf einen anderen Punkt. Wir sollten unseren Lesern vielleicht mal die „menschliche Seite“ von Edguy näherbringen. Was macht ihr privat so? Irgendwelche Hobbies oder Interessen? Ich weiß, daß Felix (Bohnke, Drummer d. Vfs.) sich für Sci fi interessiert.
Trinken! Trinken ist gut! Nein ernsthaft, außerhalb der Aktivitäten von Edguy bleibt für private Hobbies nicht allzuviel Zeit. Außer Felix hat eigentlich keiner von uns ausgeprägte Sammelleidenschaften. Ansonsten sind wir nur am Proben, Aufnehmen und Touren. Das Geschäft fordert halt seinen Tribut. Außer, daß ich nebenbei noch ein BWL Studium absolviere...

Gut. In Bezug auf euer aktuelles Album...
Es ist unser bestes. Wir haben uns immer von Album zu Album gesteigert. Ich denke, die anfänglichen Vergleiche mit Helloween liegen nun hinter uns. Die Tendez, die sich schon bei „Mandrake“ abgezeichnet hat, wird hier perfektioniert. „Hellfire Club“ ist unser reifstes und fortschrittlichstes Album. Wir haben bewußt rockige Akzente gesetzt, da alle von uns mit Bands wie Kiss oder Deep Purple aufgewachsen sind. Zugeich sind die meisten Lieder aber auch sehr hart und straight, also keine AOR Verweichlichung. Produktion und Abmischung stimmen, und auch die Orchestrierung wurde stimmig, aber zurückhaltend eingesetzt. Wir stehen alle voll dahinter. Ihr dürft euch darauf freuen!

Weil du sagst, rockig: Was sind musikalisch gesehen eigentlich deine wichtigsten Einflüsse?
Ich habe zwar keine spezifische Lieblingsband, aber ich stehe total auf seventies Rock. Deep Purple, Rainbow, UFO, Thin Lizzy. Die Progbands mag ich allerdings weniger, ha ha. Aber Ritchie Blackmore und Michael Schenker sind meine größten Gitarrenhelden.

Die klassische Variante also. Habt ihr konkrete Pläne für Festivals dieses Jahr?
Wir werden in den USA das ProgpowerVI headlinen. Dort haben wir schon einmal gespielt, und es hat uns sehr gefallen! Stell dir vor, in Deutschland gäbe es nur ein einziges großes Open Air Festival, welches so gut wäre wie alle Hard Union Festivals zusammen. Gutes Billing, schöne Venue, ausgehungerte Fans. Für die europäischen Festivals gibt es leider noch keine konkreten Pläne, da zunächst die Tour absolviert werden muß.

Ihr seid also noch auf keinem Billing?
Leider noch nicht. Aber mal sehen!

Ihr seid bekanntermassen eine sehr humoristische Band. Ich hätte da eine Idee...Was haltet ihr von einer eigenen Fernsehshow? A la „Monty Python’s Flying Circus“ oder so.
Ja! Aber welcher Sender würde etwas derartig krankes ausstrahlen wollen? Ich meine, irgendwo aufzutreten wäre sicher auch cool, aber leider sind die aktuellen Comedyshows so gar nicht nach unserem Geschmack. In den Achtzigern war da mehr los. Aber du weißt ja, Tobi (Sammet, Sänger d. Vfs.) steht total auf die Pythons.

Genau. Okay, dann wünsche ich euch weiterhin viel Erfolg. Haltet die Ohren steif und trinkt nicht zuviel, har har! Wir sehen uns auf Tour!




AirRaids

Autor: Michael Quien [AirRaids] | 11.03.2004 | 22:50 Uhr

Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
Benutzername:
Passwort:
Team-Login

METALNEWS.DE - Metal-Magazin