.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Blues Pills
CD Review: Blues Pills - Lady In Gold

Blues Pills
Lady In Gold


Psychedelic, Retro Rock
6 von 7 Punkten
"Eine ganz andere Heaviness"
CD Review: Blues Pills - Live

Blues Pills
Live


Retro Rock, Rock'n'Roll
Keine Wertung
"Das Sahnehäubchen"
CD Review: Blues Pills - Blues Pills

Blues Pills
Blues Pills


Psychedelic, Retro Rock, Rock'n'Roll
6.5 von 7 Punkten
"Zehn wahnsinnig starke Songs"
CD Review: Blues Pills - Live At Rockpalast

Blues Pills
Live At Rockpalast


Blues / Bluesrock, Retro Rock, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Ein nettes kleines Bonbon"
CD Review: Blues Pills - Devil Man

Blues Pills
Devil Man


Blues / Bluesrock, Stoner Rock
7 von 7 Punkten
"Spielerische Leichtigkeit und jede Menge Herzblut"
Mehr aus den Genres
CD Review: Moon Coven - Amanita Kingdom

Moon Coven
Amanita Kingdom


Psychedelic, Retro Rock, Stoner Rock
4.5 von 7 Punkten
"Schwermütig, Retro, schon mal dagewesen"
CD Review: Lowbau - Urban Voodoo

Lowbau
Urban Voodoo


Blues / Bluesrock, Southern Rock, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Abwechslung pur"
CD Review: Gun Barrel - Bombard Your Soul

Gun Barrel
Bombard Your Soul


Hard Rock, Heavy Metal, Rock'n'Roll
6 von 7 Punkten
"Bring Your Own Bombs And Bombard Yourself"
CD Review: Birds Of Prey - The Hellpreacher

Birds Of Prey
The Hellpreacher


Death Metal, Rock'n'Roll, Sludge
3.5 von 7 Punkten
"Ausbaufähig"
CD Review: Valient Thorr - Our Own Masters

Valient Thorr
Our Own Masters


Heavy Metal, Punk, Retro Rock, Southern Rock, Stoner Rock
4.5 von 7 Punkten
"Beim Barte des Thorr!"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Share:
Band: Blues Pills Homepage Metalnews nach 'Blues Pills' durchsuchen Blues Pills
Interviewpartner: Elin Larsson

Die schwedisch-, französisch-, amerikanische Combo BLUES PILLS ist momentan in aller Munde und veröffentlichte jüngst ihre Rockpalast-Show als EP. Dieses kleine Schmankerl nahmen wir zum Anlass, um Sängerin Elin Larsson ein bisschen über das Tourleben auszuquetschen.

Hi Elin! Wie läuft's bei dir?

Hi du! Es läuft gut! Die Jungs sind im Studio in Göteborg und ich bin zu Hause in Örebro, zum "Arbeiten". (lacht) Heute Abend geh ich zu einem Konzert in der kleinen Rockbar, in der ich arbeite. Ich habe die Band bisher weder gesehen, noch gehört, aber ich mag ihren Bandnamen. Sie heißen SPRIT, was ein schwedisches Wort für "Alkohol" ist. Das wird interessant und es gibt bestimmt jede Menge Sprit.


Ihr habt gerade eure Rockpalast-Show als EP veröffentlicht. Wie seid ihr mit den Rockpalast-Jungs in Kontakt gekommen?

Eigentlich hat Nuclear Blast uns diese Gelegenheit verschafft. Sie haben uns bei dieser Veröffentlichung sehr geholfen und dafür sind wir sehr dankbar. Ich weiß nicht, wie sie das in der kurzen Zeit gemacht haben, aber sie rocken definitiv! Vielen Dank liebes Nuclear Blast-Team!





Während der letzten drei Monate seid ihr viel getourt. Kannst du drei Orte benennen, die dir auf eine ganz besondere Art und Weise gefallen haben?

Alter, das ist eine schwere Frage... Ich mag jeden Ort, an dem wir spielen. Aber ich versuche es trotzdem einmal:

Sydney, Australien: Es war wunderschön. Ich saß draußen am Strand, schaute über das große weite Meer und es gab riesige Wellen. Die Natur dort ist unglaublich und das war ein sehr friedvoller und atemberaubender Augenblick. Zu dieser Zeit ging mir eine ganze Menge Kram durch den Kopf und es hat sehr geholfen, einfach dort zu sitzen und den Wellen zuzuschauen.

Salzburg, Österreich: Diese Stadt muss eine der schönsten der Welt sein. Außerdem haben sie diese großartigen Mozartkugeln (Engl.: "mozartballs"). Ich liebe Schokolade und diese ganz besonders, auch wenn der Name ein bisschen...

Bayrischer Wald, Deutschland: Wir haben eine Show auf dem Voidfest gespielt, das irgendwo im bayrischen Wald außerhalb von Regensburg und Bad Kötzing stattfand, und irgendwo in der Nähe war eine Weltallbeobachtungsstation oder so etwas. Der Himmel war unglaublich klar und abends konnte man sogar die Milchstraße sehen. Am Tag bevor wir auf die Bühne mussten, lagen wir auf einem Hügel im Gras. Wir lagen stundenlang dort und haben alle drei Minuten eine Sternschnuppe gesehen, während der bayrische Wald uns komplett einhüllte. Ich bekomme immer noch Gänsehaut, wenn ich an diesen Moment zurückdenke. Das war eines der tollsten Gefühle, die ich je empfunden habe. In diesem Moment habe ich mich einfach allem verbunden gefühlt.





Was ist das Beste daran, auf Tour zu ?

Das Beste daran ist, jeden Tag aufzutreten und viele neue Leute und auch Freunde kennenzulernen. Ich hoffe, dass ich den Kontakt zu einigen Leuten halten kann. Viele siehst du aber nie wieder, obwohl du dir das eigentlich wünscht.


Und das Schlimmste?

Das Schlimmste ist, dass man nicht viel Schlaf bekommt.


Was machst du im Bus am liebsten?

Ich höre viel Musik und hänge mit den anderen Leuten im Bus rum.


Habt ihr in eurem Tourbus spezielle Regeln?

Nicht wirklich, aber wenn jemand einen fahren lässt, sollte er anschließend das Fenster öffnen. Oder wenigstens jemandem Bescheid sagen, damit irgendwer ein Fenster aufmachen kann. (lacht)





Kannst du einen kompletten Tourtag beschreiben? Was macht ihr bevor eure Show anfängt und was passiert danach?

Zuerst laden wir unseren Kram und unser Merch ein. Dabei trage ich das Meiste, weil ich das stärkste Bandmitglied bin. Dann beginnen wir aufzubauen, machen einen Soundcheck, jammen ein bisschen und trinken etwas. Anschließend hängen wir rum, schauen uns die Stadt an oder machen noch ein Nickerchen. Vor der Show wärme ich mich auf, dehne mich und massiere mein komplettes Gesicht. (lacht) Dann gehen wir alle noch 1000 Mal ins Bad und schließlich umarmen wir uns und gehen auf die Bühne. Nachher hängen wir mit den Fans rum, signieren Sachen und haben viel Spaß. Zum Schluss packen wir unsere Sachen und fahren zum Hotel, um zu schlafen, falls wir nicht mit zu irgendeiner Party gehen.


Gibt es neben der Umarmung noch weitere Rituale bevor es losgeht?

Danach trinke ich noch einen supergeheimen Zaubertrank!


Und welchen Song singst du am liebsten für euren Busfahrer?

"Ave verumcorpus", weil das so schön dramatisch ist.


Super, Elin! Vielen Dank! Die letzten Worte gehören natürlich dir.

Cheers, und vielen Dank für dieses Interview!


Timon Menge [Timon]

Autor: Timon Menge [Timon] | 25.02.2014 | 20:05 Uhr

Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin