.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von The Arcane Order
CD Review: The Arcane Order - In The Wake Of Collisions

The Arcane Order
In The Wake Of Collisions


Melodic Metal, Modern Metal, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Dänen, keine Kanadier"
CD Review: The Arcane Order - The Machinery Of Oblivion

The Arcane Order
The Machinery Of Oblivion


Death Metal
4 von 7 Punkten
"Solider Modern Death/Thrash aus Dänemark!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Stratovarius - Visions

Stratovarius
Visions


Melodic Metal, Power Metal
7 von 7 Punkten
"Die Akte STRATOVARIUS VI - Hochphase 1"
CD Review: Blood Thirsty Demons - Misanthropy

Blood Thirsty Demons
Misanthropy


Death Metal, Heavy Metal, Thrash Metal
2.5 von 7 Punkten
"Von allen guten Geistern verlassen!"
CD Review: Dawn Of Disease - Legends Of Brutality

Dawn Of Disease
Legends Of Brutality


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Schwedentod made in Germany!"
CD Review: Pop Evil - Onyx

Pop Evil
Onyx


Alternative, Hard Rock, Modern Metal
5.5 von 7 Punkten
"Einfach alles richtig gemacht"
CD Review: De Profundis - A Bleak Reflection

De Profundis
A Bleak Reflection


Black Metal, Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
"Gehört gehört!"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Share:
Band: The Arcane Order Homepage Metalnews nach 'The Arcane Order' durchsuchen The Arcane Order
Interviewpartner: Flemming C. Lund

THE ARCANR ORDER haben nicht nur gerade ihr neues Album veröffentlicht, sondern sind inzwischen auch eifrig dabei, sich an die Spitze der dänischen Thrash Metal-Szene zu spielen. Grund genug, mal ein paar Fragen zu stellen:




Hi, Mann. Wie geht's dir?

Wunderbar, danke. Ich genieße es im Moment sehr, Interviews zu geben und Reviews zu unserem Album zu lesen. Es kommt ziemlich gut an.


Eure Band ist noch nicht so lange in der Metalszene unterwegs und viele Leute kennen euch noch nicht. Willst du euch schnell vorstellen?

Wir begannen unter dem Namen "Scavanger" aber haben bis 2005, als wir dann unsere Promo 2005 herausbrachten, nichts veröffentlicht. Die Promo brachten uns einen Deal mit Metal Blade Records ein. 2006 haben wir unser Debüt "The Machinery Of Oblivion" veröffentlicht und jetzt 2008 den Nachfolger "In The Wake Of Collisions". Die Bandmitglieder sind auch in anderen Bands wie INVOCATOR, RAUNCHY, SUBMISSION, KOLDBORN und THE CLEASING aktiv. Unser Stil ist etwas schwer zu beschreiben, aber ich denke eine Mischung aus Thrash und Epic, manchmal schnellem, manchmal langsamem Death Metal trifft es ganz gut.


Die Thrash Metal-Szene in Dänemark scheint ziemlich aktiv zu sein. Siehst du das auch so? Meinst du es gibt Gründe dafür?

Natürlich... ich gebe euch mal eine kurze Einführung, denn die dänische Metalszene wird immer fantastischer! Ich kann es einfach nicht glauben, dass aus unserem kleinen Land ständig so viele großartige Bands kommen. Natürlich kennen die meisten von euch Bands wie RAUNCHY, MERCENARY, HATESPHERE, EXMORTEM, ILLDISPOSED, URKRAFT, KOLDBORN, INVOCATOR und ARTILLERY aber es gibt hier auch noch viele unentdeckte Juwelen: SCAMP [MESHUGGAH-artige Perfektion], SMAXONE [FAITH NO MORE meets FEAR FACTORY mit Michael Bøgballe, dem Originalsänger von MNEMIC], DAWN OF DEMISE [SUFFOCATION meets NEVERMORE], VIRA [TEXTURES meets ... naja... irgendwas], SLOW DEATH FACTORY [viele ehemalige Mitglieder von ILLDISPOSED... fucking heavy und groovy. So sollten ILLDISPOSED heute klingen] und THE CLEANSING, mit unser Schlagzeuger Morten, die richtig guten Death Metal in der Art von IMMOLATION spielen.
Ich weiß nicht, warum wir hier so viele Bands haben, aber die Leute lieben einfach Metal und es wird von Tag zu Tag besser.


Willst du ein paar eurer Einflüsse nennen und erklären?

Teilweise ist das andere Musik, aber auch Gefühle und Situationen, mit denen wir jeden Tag umgehen müssen. Als ich Songs für das neue Album schrieb, wurde ich persönlich von richtig starken Emotionen nach der Trennung von einem Mädchen angetrieben. Das kann einem wirklich helfen, richtig gute Musik zu erschaffen, die beides ist: extrem, brutal, schön und episch. Was Bands angeht, wurden wir von diesen Bands, zumindest bis zu einem gewissen Punkt, beeinflusst: SCARVE, VIOVOD, STRAPPING YOUNG LAD, THE AMENTA, CULT OF LUNA, TEXTURES, DARKANE und noch einige andere.


Ihr werdet ja auch oft mit STRAPPING YOUNG LAD verglichen. Ich kann das nicht so nachvollziehen. Wie siehst du das?

Ich kann es in einigen Punkten nachvollziehen. STRAPPING YOUNG LAD sind auf ihre Art verrückter als wir, aber ich schätze, es gibt einige Parallelen in den Songstrukturen, der Extremität und den sich stark unterscheidenden Songs.


Magst du STRAPPING YOUNG LAD und Devin Townsend?

Oh, ja. Wie kann man nicht? Devin ist ein wahres Metal-Genie, wenn du mich fragst. Egal was er anfasst, es wird zu Gold. Er hat eine ganz spezielle Art, die Dinge extrem zu machen, auch wenn sie immer noch melodisch sind und einen hohen Wiederhörwert haben. Ich hoffe, dass von STRAPPING YOUNG LAD noch viele Alben kommen, auch wenn es im Moment nicht danach aussieht.


Woher kommt der Name "The Arcane Order"?

Wir hießen "Scavanger" und mussten den Namen ändern, weil zu viele Bands so heißen. Wir wollten eben etwas anderes und originelles. Wir wollten etwas, das nach einer Metalband klingt, aber auch etwas mysteriös klingt. Ein Name, der mit uns wachsen kann. Und wir denken, THE ARCANE ORDER entspricht genau dem.


Plant ihr irgendwelche Touren oder Festivalgigs?

Unsere Bookingagtentur plant gerade eine mögliche Tour im Sommer '08 und ein paar Festivalgigs. Wir werden hoffentlich auf Tour gehen können und bald jedes Land Europas besuchen!


Vielen Dank!

Vielen Dank für das Interview!

Nicolas Freund

Autor: Nicolas Freund [Nicki] | 24.01.2008 | 23:23 Uhr

Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin